Der Petrucci Sound- Preamp oder Modeller?

von holsa_olm, 08.12.06.

  1. holsa_olm

    holsa_olm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    576
    Erstellt: 08.12.06   #1
    Hi,

    Ich spiele jetzt seit längerer Zeit einen Engl Screamer, bin auch sehr zufrieden damit, ABER:

    Da ich ein großer Petrucci-Fan bin, und ich seinen Sound sehr mag, wollte ich in Erwägung ziehen, mir vielleicht einen Preamp oder ein Multi-FX-Gerät zu kaufen. Es sind eigentlich die Lead-Sounds die mich interessieren, Rhythmus-Sound klappen auf dem Engl sehr gut. (Das heißt jetzt nicht dass die Screamer-Leadsounds mir nicht gefallen, aber sie klingen eben ganz anders als die Petrucci-Sounds)

    Um den Sound den ich suche etwas zu beschreiben:

    Der "Six Degrees of Inner Turbulence"-Sound gefällt mir eigentlich sehr gut... Besonders der Schlussteil von "Goodnight Kiss", kann den Sound aber nicht richtig zuordnen... Petrucci hat doch damals Mark IVs gespielt, oder?
    Es geht mir eigentlich um einen transparenten Leadsound, der muss jetzt nicht gain-überladen sein; er soll nur "cremig" und "fett" klingen... Außerdem gefällt mir z.B. der Solo-Sound von "The Spirit Carries On" sehr gut, geht ja in die gleiche Richtung...

    So, nun zur eigentlichen Frage:

    Ich wäre bereit um die 500 € auszugeben...

    Dabei hatte ich (wie schon im Titel gesagtÄ) an folgendes gedacht:

    entweder ein Multi-Fx (z.B. Line Six Pod XT Live); falls der diese Sounds beherrscht. Könnte mir da jemand Erfahrungen mit diesen Sound mitteilen?
    oder eben ein Preamp. Hatte da an einen Mesa Quad oder Studio gedach, aber kriegen die diese Sounds hin? Hatte dann auch vor über die Engl-Endstufe zu spielen...

    Achja: Die Möglichkeit, mir einen Roadking anzuschaffen, steht NICHT zur Auswahl ^^


    Danke für eure Antworten!

    P.S.: Natürlich weiß ich dass Gitarre und Spielweise auch über den Sound mitbestimmen, ich will ja auch nicht genau klingen wie Petrucci, sondern der Sound soll seinem Sound gleichen...
     
  2. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 08.12.06   #2
    jmp-1 preamp vom marshall ?..also ich bekomm mit dem ding gute petrucci sounds hin
     
  3. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 08.12.06   #3
    hat damals schon den roadking gespielt...

    eine möglichkeit wäre, dir eine multi anzuschaffen aber vorher mal nach patches und presets suchen, die nach petrucci klingen sollen, um gleich mal abzuchecken, ob es da sounds gibt dafür. ich hatte mal ein digitech rp100 und hab dann mit den user-patches von der digitech seite herumgespielt und da gibts ein paar, die verdammt nach petrucci klingen. ich kann mich an einen coolen solo-sound erinnern wie er ihn auf den alten cds gespielt hat. war echt toll... und ich beiß mir immer noch in den hintern, dass ich das ding verkauft habe...:mad:
     
  4. holsa_olm

    holsa_olm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    576
    Erstellt: 08.12.06   #4
    Thx mal für die Antworten...

    Also laut seiner hompage hat JP auf "sdoit" einen Mk II C+ benutzt, also auf Tour... Ka was er im Studio eingesetzt hat...
    http://www.johnpetrucci.com/equipment_6degrees.html

    Zum Marshall... Ka, der sagt mir irgendwie nicht so zu... Klingt der denn nicht zuviel nach Marshall (also britisch)? Der Marshall-Sound sagt mit nämlich nicht so zu...
     
  5. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 08.12.06   #5

    nanana....

    das war so weit ich mich erinnere nur der Mark IIc+ und vielleicht nen triaxis...

    um ein mesa boogie produkt wirst du nicht drum rum kommen wenn du nen richtigen petrucci sound auch nur annähernd erreichen willst....

    kauf dir sein rack von damals zusammen, hack ihm die finder ab, pflanz sie dir an, nimm seine seele und du wirst immer noch nicht nach ihm klingen
     
  6. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 08.12.06   #6
    ja ich habs verwechselt, sorry... hatte irgendwie in erinnerung, dass er bereits bei LSFNY den roadking hatte, ka warum.

    wenns professionell sein soll, dann ja, wenn du den sound suchst, um damit mal was zu spielen für zu hause oder mal bei der probe, dann würd ich doch zu einem billigeren multi raten.

    genau, weil du auch die falsche gitarre hast:D ;)
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 09.12.06   #7
    zutaten sind i.d.r. etwas hall, ein delay, ein wahwah und ein guter amp.
    siehe G3-Tour, dort klingt er genauso wie mit seinem monsterrack und hat nur die zwei pedal am boden liegen. ;)
     
  8. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 09.12.06   #8
    ich geh sogar soweit zu sagen er klingt besser!das rack fand ich live immer sehr entäuschend
     
  9. holsa_olm

    holsa_olm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    576
    Erstellt: 09.12.06   #9
    Ich bin mir natürlich bewusst dass ich nicht genau klingen kann wie JP und dass ich nicht seine Gitarre habe, mal abgesehen von den spielerischen Fähigkeiten usw. ;)

    Aber ich will einfach einen Sound, der seinem ähnelt, weil der mir eben gut gefällt... Das ist zum Beispiel so als wenn man den Metallica-MidScoop Sound kopieren will; es ist ein sehr spezieller Sound (obwohl fast jeder den heutzutage hinkriegt :D) und jeder hört raus dass es nach Metallica klingt, obwohl keiner wie Hetfield oder Hammett klingt (was die meisten auch gar nicht anstreben *g*)...

    So soll es sich auch mit meinem "Wunschsound" verhalten...

    Hoffe man versteht einigermaßen was ich meine...

    mfg
     
  10. holsa_olm

    holsa_olm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    576
    Erstellt: 09.12.06   #10
    Ja, stimmt, ich mag seinen Sound auf der G3-Cd auch lieber als auf Live at Budokan... Obwohl er auf der DT-Score auch wesentlich besser klingt... Aber er benutzt für die aktuellen Aufnahmen (siehe Petrucci-HP) auch wieder Mark-Tops und einen Lonestar... Vielleicht wird das Album wieder weniger heavy als TOT? Bei Octavarium hats ja auch schon geklappt ;)

    Ich glaube es wäre dann doch am ratsamsten, mir ein Multi-FX zuzulegen... Da hab ich dann auch noch andere Möglichkeiten... Klingt sowas denn auch über den FX-Return meines Engls?

    mfg
     
  11. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 09.12.06   #11
    laut seinen aussagen in sydney wird das album heavier als octavarium. sie haben schon 6 songs fertig, nur noch ohne lyrics.

    beim score hat er auchs chon die mark tops gespielt.
     
  12. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 09.12.06   #12
    sorry 2 say.....

    nein

    score war ein mesa boogie formula preamp und ein "green nynja" preamp, von dem keiner weiß, was es ist, sehr warscheinlich ein eigenbau von mark snyder,der auch seine rigs konzipiert.....

    und Live Scenes Form New York war nen rackmount dual rectifier, 2:90 endstufen,formula pre amp, triaxis, mark iv und mark iic+
    [​IMG]

    [​IMG]


    bei der jetzigen g3 tour spielte er auch wieder 2 mark iv tops und das grüne ding

    das folgene war das amp rig welches er auf der letzten hälfte der octavarium tour und score verwendet hat

    [​IMG]
     
  13. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 09.12.06   #13
    hm, in einem interview hat er aber selbst gesagt, dass er bei score nur die mark und den lonestar gespielt hat.
     
  14. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 09.12.06   #14
    bei score hat er aber definitif dieses
    [​IMG]
    genutzt und das gehört zu dem kleinen rig....

    100% von paul warren bestätigt, der typ der JP´s i net seite leitet
     
  15. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 09.12.06   #15
    ja das schon, das is ja nur das midiboard um im rack alles zu steuern. effect-section hab ich nicht gemeint, damit kenn ich mich ja nicht so aus. nur anstelle der preamps und dem poweramp spielte laut eigener aussage das mark/lonestar gespann, weil ihm der sound wieder gefällt und drum benutzt er die ja auch wieder fürs neue album.
     
  16. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 09.12.06   #16
    ich meinte die anordnung, das ist eine neue case fürs board, das crybaby und das volumen pedal sind leicht verschoben

    beim neuen album wird er sehr warscheinlich den mark iv, mark 2c+(+) und den lonestar nutzen
     
  17. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 09.12.06   #17
    ich freu mich schon auf den sound des neuen albums, geht hoffentlich wieder in klassischere sounds:great:
    btw schade, dass ich nicht aus bielefeld bin, wäre sonst gerne dabei.

    @topic:
    man muss sich eben überlegen, was man will. ich muss sagen, dass ich mit meinem kleinen digitech einen solo sound wie bei i&w ganz gut hinbekommen habe, zu meinem eigenen erstaunen.

    wenn der sound aber professionneller sein soll für erfolgreichere band, dann is man mit paar mesa geräten immer gut dran:great:
     
  18. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 09.12.06   #18
    würd ich aber auch sagen^^....
    also ich ahbe mit meinem alten korg ax1500g einen seht geilen lead sound hinbekommen
     
  19. holsa_olm

    holsa_olm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    576
    Erstellt: 09.12.06   #19
    Gut, danke für die Tips... Wir könnten den Thread ja auch in "JP's Amp-Setups" umbenennen ^^

    Ich glaube es wird entweder ein Boss GT-8 oder ein Line 6 Pod Xt Live... Damit kann ich dann ja och die Chorus- und Flanger-Effekter nachstellen, und Delay ist ja auch an Bord... Welchem Wah kommt das Rack-Wah das er benutzt überhaupt am nähesten? Es ist ja ein Dunlop Crybaby das er benutzt... Klingt auch irgendwie saugeil, ganz anders als die normalen Crybabys...

    Kann mir jemand eine Frage zum GT-8 beantworten? Will jetzt nicht einen neuen Thread eröffnen...
    Der hat ja die Funktion, die Amp-Channels umzuschalten... Der Engl hat ja 2 Channels, aber 4 Soundmodes... Ist es möglich, auch die Soundmodes zu wechseln? Der Amp hat nur einen Anschluss für einen Doppelfußschalter und einen Anschluss für das Z-5... Geht das trotzdem?

    mfg
     
  20. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 09.12.06   #20
    ja das gt8 kann amp channels schalten aber ich weiß net wie viele....

    also naja ich glaube da kommst du mit jedem dunlop crybaby ein wenig dran aber NIE ganz

    vielleicht inspirieren dich diese eq settings ein wenig^^

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping