DEZHAT - PIX (UK Rap X Dubstep)

A

archibald

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.20
Registriert
08.01.14
Beiträge
24
Kekse
116
Hallo zusammen,

ich bin DEZHAT aus Heidelberg und ich produziere hauptsächlich Rap mit klarem UK Vibe und Einflüssen aus Hiphop, Dubstep, UK Garage, Trap und Future Bass. So ist mein neuer Track PIX eine mischung aus Rap und Dubstep-Elementen mit einer gewissen Pop-Note.

Ich habe sowohl die Musik komplett produziert, als auch die Lyrics geschrieben und die Vocals selbst gerappt und aufgenommen. Dazu nutze ich Ableton Live 9 und Virtuelle Instrumente von NI Komplete 10. Alle Effekte wie Kompressoren, EQ, Reverb, Delay stammen aus den mitgelieferten Plugins von Ableton Live. Mix und Master habe ich ebenfalls selbst in Ableton Live vorgenommen.

Das Video habe ich in Schottland ebenfalls selbst gedreht, zusammen mit meiner Freundin, und auch die komplette Postproduktion übernommen (Schnitt, Colour Grading, Effekte). Gedreht haben wir mit einer Canon 70D, komplett "aus der Hand" gefilmt, also kein Stativ. Die Postproduktion habe ich zum ersten Mal mit Vegas Pro 14 von Magix (ehemals von Sony) umgesetzt.

Mein Ziel ist es einfach, meine Musik mit allen Leuten zu teilen, die stilistisch ähnliche Richtungen verfolgen. Wenn sich eine Kollaboration daraus ergibt, ist das super! Aber auch über jegliches Feedback zu Musik und Video freue ich mich, weil es mir hilft, besser zu werden.



DEZHAT - PIX:




ich freue mich auf euer Feedback!

Viele GRüße
DEZHAT
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
kleines_dickes_gitarrist

kleines_dickes_gitarrist

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.20
Registriert
26.06.15
Beiträge
791
Kekse
3.448
Hallo,

ich bin SEHR angenehm überrascht! Sehr schöne, eingängige Hook,

der Rap nicht zu hektisch,

alles in allem rundum gelungen!

Zugegeben: Vom Text verstehe ich fast nix, aber das ist mir in diesem Fall egal. Besser so, als irgendwelche gequälte deutsche Möchtegern-Lyrik!

Das Video lasse ich bei der Bewertung außen vor, weil es mir allein um die Musik geht. Und nachdem diese komplett selbstgemacht ist, kann ich nur sagen: Respekt! Beide Daumen nach oben!

Liebe Grüße

Holger
 
A

archibald

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.20
Registriert
08.01.14
Beiträge
24
Kekse
116
Hallo Holger,

vielen Dank für dein sehr positives Feedback! Freut mich, wenn dir der Track gefällt.

Viele Grüße
DEZHAT
 
Mazy Lanes in Ark

Mazy Lanes in Ark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
13.01.19
Beiträge
129
Kekse
287
Ort
Hameln
Echt gute Arbeit, sowohl musikalisch als auch soundtechnisch.
Hut ab dafür, dass du alles alleine auf die Beine gestellt hast!

Was das Video angeht: Aus filmischer Sicht betrachtet nichts herausragendes, aber die formale Gestaltung ist dir gut gelungen. Sehr schöne Bilder.
Und das will auch schon was heissen!
 
A

archibald

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.20
Registriert
08.01.14
Beiträge
24
Kekse
116
Echt gute Arbeit, sowohl musikalisch als auch soundtechnisch.
Hut ab dafür, dass du alles alleine auf die Beine gestellt hast!

Was das Video angeht: Aus filmischer Sicht betrachtet nichts herausragendes, aber die formale Gestaltung ist dir gut gelungen. Sehr schöne Bilder.
Und das will auch schon was heissen!

Hi Mazy Lanes in Ark,

vielen Dank für dein Feedback! Bei solchem Feedback macht es immer gleich viel mehr Spaß.

Gruß
DEZHAT
 
Linus-T-Schnütz

Linus-T-Schnütz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
03.05.09
Beiträge
854
Kekse
4.532
Vorweg: Rap ist nicht wirklich meine Musik, höre mir aber gerne immer weider verschiedene Sachen an.

Allerdings hattest du mich schon, bevor der Gesang/Rap eingesetzt hat. Diese Hook im Intro finde ich schon fesselnd, war gespannt was kommt.

Den Vers fande ich ganz gut soweit. Nichts, was ich noch nie in dieser Art gehört hätte, aber dein Stil zu rappen finde ich dennoch gut.
Konnte gut folgen, hat mich nicht gestresst, habe sogar mit dem Fuß mitgewippt.

Was ich wieder richtig gut fande ist der Refrain. Dieser könnte in meinen Augen sogar noch etwas mehr der angedeuteten Melodie vertragen.
Die Doubles sind mir persönlich zu "breit" geraden, es klingt für mich leicht verwaschen.

Im Großen und Ganzen finde ich den Song aber sehr gelungen!
Damit erreichst du offentlichtlich auch Leute, welche mit dem Gerne nicht direkt was zu tun haben. Sowas ist immer ein sehr gutes Zeichen.
Mit dem Refrain und der Hook hast du Elemente, die bei den Leuten im Ohr bleiben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G

Gast268730

Guest
Geht gut rein. Schön dxnamisch und aus der Hüfte geschossene gute Synthsounds und Hooks. Es mag an meinen Hörgewohnheiten liegen und ist sicher auch Geschmackssache jedoch irgendwie höre ich da andere Drumsounds. Die vorliegenden bremsen die agillität deines vortrags irgendwie aus. Sind nicht so leicht wie der Rest.
Ich komme da unweigerlich zu aphex twin. Was Sound und Style angeht. Vielleicht könnte das dem ganzen mehr noch Glanz und Spannung geben. IDM HipHop Quasi. Vielleicht auch nur als Remix ne Idee.
Denn er funktioniert auch so.

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
A

archibald

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.20
Registriert
08.01.14
Beiträge
24
Kekse
116
Vielen Dank, @Linus-T-Schnütz und @chick guevara für euer Feedback! Motiviert mich, zukünftig hier und da mal eine Variation mehr auszuprobieren.

Freut mich sehr, dass ich auch immer wieder Hörer aus anderen musikalischen Richtungen damit ansprechen kann. Dezente Vergleiche mit Aphex Twin habe ich auch schon ein paar Mal erlebt. Muss was dran sein ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G

Gast268730

Guest
Ich denke es sind die melodie linien basslines und dein agile gesangsdynamik
Pusch das mal mehr
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G

Griffo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.20
Registriert
19.09.16
Beiträge
163
Kekse
64
Hey, ich finde es auch sehr gelungen und dein Englisch ist super. Die Drums finde ich gut mit schön Attack, die kommen gut raus. Stimme finde ich etwas dünn untenrum und in den mItten was aber wohl der Drumpräsenz geschuldet ist und etwas zu spitz oben rum. Hätte vielleicht etwas Tape oder Sättigung vertragen. Im Chrous wird es etwas verwaschen und klingt etwas boxy. Die Backings sind u.a. nicht ganz sauber. Da verwende ich inzwischen Vocalign (das wirklich nicht die Welt kostet) was meinen Workflow um gefühlte 150% beschleunigt hat. Du hättest vielleicht auch etwas mehr Tiefenstaffelung mit Hall und Delay schaffen können und etwas mehr Breite schaffen können. Ich hätte den Chorus etwas lauter und die Strophen etwas leiser gemacht ( und die auch etwas Lautstärken automatisiert) auch wen der Chorus etwas wie ein Drop angelegt ist. Denke dir geht es da etwas ähnlich wie mir. Finde Vocals wirklich richtig gut hinzukriegen am schwierigsten. Vocals und Beat (Der an sich richtig gut ist) verschmelzen auch noch nicht so gut. Da versuche ich immer mehr mit Hallräumen zu arbeiten um das zusammen zu fügen. Ich bin auch kein Profi aber das wären so die Sachen die ich noch angegangen wäre.
Ich mache auch alles selber denke aber immer mehr dass es sinn macht das bisschen Geld für ein gutes (Stem-) Master zu investieren, da man zum einen jemanden hat der mal drüber hört und zum anderen die einfach teilweise super geile analoge Geräte haben ( die sich ein Hobby Musiker nicht leisten kann) und das alles einfach weicher und trotzdem druckvoller klingt. Man investiert da soviel Stunden rein. Da sollte man am Endprodukt nicht sparen.

ich fand das video dass ich letztens gefunden habe echt super und wie er die Tiefe eines Mixes erklärt und die Möglichkeiten damit zu arbeiten:
Besonders das mit den Kompressoren fand ich super interessant, weil ich die meisten nur dazu nutze um Signale nach vorne zu holen. Die machen coole Videos von Point Blank. Da muss ich mir auch noch mehr reinziehen mal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
A

archibald

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.20
Registriert
08.01.14
Beiträge
24
Kekse
116
Hey, ich finde es auch sehr gelungen und dein Englisch ist super. Die Drums finde ich gut mit schön Attack, die kommen gut raus. Stimme finde ich etwas dünn untenrum und in den mItten was aber wohl der Drumpräsenz geschuldet ist und etwas zu spitz oben rum. Hätte vielleicht etwas Tape oder Sättigung vertragen. Im Chrous wird es etwas verwaschen und klingt etwas boxy. Die Backings sind u.a. nicht ganz sauber. Da verwende ich inzwischen Vocalign (das wirklich nicht die Welt kostet) was meinen Workflow um gefühlte 150% beschleunigt hat. Du hättest vielleicht auch etwas mehr Tiefenstaffelung mit Hall und Delay schaffen können und etwas mehr Breite schaffen können. Ich hätte den Chorus etwas lauter und die Strophen etwas leiser gemacht ( und die auch etwas Lautstärken automatisiert) auch wen der Chorus etwas wie ein Drop angelegt ist. Denke dir geht es da etwas ähnlich wie mir. Finde Vocals wirklich richtig gut hinzukriegen am schwierigsten. Vocals und Beat (Der an sich richtig gut ist) verschmelzen auch noch nicht so gut. Da versuche ich immer mehr mit Hallräumen zu arbeiten um das zusammen zu fügen. Ich bin auch kein Profi aber das wären so die Sachen die ich noch angegangen wäre.
Ich mache auch alles selber denke aber immer mehr dass es sinn macht das bisschen Geld für ein gutes (Stem-) Master zu investieren, da man zum einen jemanden hat der mal drüber hört und zum anderen die einfach teilweise super geile analoge Geräte haben ( die sich ein Hobby Musiker nicht leisten kann) und das alles einfach weicher und trotzdem druckvoller klingt. Man investiert da soviel Stunden rein. Da sollte man am Endprodukt nicht sparen.

ich fand das video dass ich letztens gefunden habe echt super und wie er die Tiefe eines Mixes erklärt und die Möglichkeiten damit zu arbeiten:
Besonders das mit den Kompressoren fand ich super interessant, weil ich die meisten nur dazu nutze um Signale nach vorne zu holen. Die machen coole Videos von Point Blank. Da muss ich mir auch noch mehr reinziehen mal.


Vielen Dank für deine Tipps! Werde mir sowohl das Video als auch Vocalgin mal reinziehen. Und was das Master angeht: Da hast du absolut Recht - ich fühle mich mit PIX zum ersten mal auf dem Level, dass ein professionelles Mastering Sinn ergeben würde. Werde ich für zukünftige Veröffentlichungen in Betracht ziehen!

Grüße
DEZHAT
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben