DI-Box. Was macht die genau?

von Insane, 30.12.03.

  1. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 30.12.03   #1
    Ja der Titel sagt eigentlich schon alles. An meinem Amp ist hinten ein DI-Out. Schließt man da ne DI-Box an? Und was macht ne DI-Box genau?
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 30.12.03   #2
    Optimalerweise gibt ein DI-Out ein frequenzbearbeitetes Signal ab (evt. mit Speakersimulation) mit dem du direkt in ein Mischpult gehen kannst.

    Damit sparst du dir live das abnehmen des Amps mit einem Mikro.
     
  3. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 30.12.03   #3
    Achso. Aber Mikroabnahme hört sich sicherlich besser an oder? Und kann ich damit auch Direkt in die Soundkarte vom PC gehen?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 30.12.03   #4
    Das kann man so direkt nicht sagen.. das Problem bei der Abnahme ist die genaue Postionierung des Mikrophons, dadurch wird er Sound massgeblich beeinflusst... ist das Direct Out gut (und die Speakersim) hast du im Grunde ueberall das gleiche Signal das du an die PA schicken kannst... ein Riesenvorteil.

    UNd ja, damit kannst du in das Line-In deiner Soundkarte gehen.

    Beachte jedoch... falls es keine Speakersim hat wird es bescheiden klingen... dann wird es idR zwar Line Out genannnt.. und das ist zum anfeuern einer weiteren Endstufe gedacht. Das Signal was da rauskommt klingt ueber eine normale PA nicht wirklich gut.
     
  5. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 30.12.03   #5
    Also eine DI-Box macht aus einem Gitarrensignal 2. Dann dreht sie bei einer die Phase um und schickt das Signal der Gedrehten Phase um 180° (=PI) verschoben durch das Kabel.
    Auf der anderen Seite werden die 2 Signale dann wieder zusammengefasst.
    Die ursprünglichen Signale werden addiert (und durch die Phasenverschiebung verdoppelt), also wir das Signal doppelt so laut.
    Und Fremdgeräusche, die auf dem Kabelweg eingestreut wurden, löschen sich durch die Phasenverschiebung automatisch raus.
    Dann hast du ein doppelt so starkes Signal, das frei von Fremdgeräuschen ist obwohl es evtl n weiten Weg durch das Kabel hatte. 8)

    Ob allerdings alle DI-Boxen so arbeiten weiß ich net.
    Ich glaub so wie ich das beschrieben hab waren das nur die aktiven?!
     
  6. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 30.12.03   #6
    Im PA Forum findest Du einige gute ERklärungen in Bezug auf DI Boxen, besonders die von magicgynii solltest Du mal lesen.
     
  7. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 30.12.03   #7
    also wenn ich vom DI-out direkt in die PA gehe, ist das dann schon son gutes Signal oder muss da ne DI-Box zwischen? Und wird die DI-Box am DI-out angeschlossen oder wo?

    Und wenn das so praktisch ist, wieso sieht man dann auf Konzerten so oft, dass per Mikro abgenommen wird?
     
  8. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 30.12.03   #8
    Generell ist die DI-Technik dazu gut ein Signal über längere Strecken ohne viele Störgeräusche zu "transportieren".
    Ich weiß auch nur wie das technisch funktioniert, wie man das genau anwendet wird man dir im PA-Forum besser erklären können.
    Aber ich glaube(!) :? , dass du eine DI-Box auch hinter ein Mikro hängen kannst.
    Und wenn du den DI-out nutzt hast du wahrscheinlich schon die DI-Box schon mit drin (hab keinen Amp mit DI-out, bzw noch nie einen gesehen). Sicher, dass du das nicht mit
    direct-out verwechselst?
    Der direct-out ist ein Ausgang wo eine Speaker-Emulation mit drin ist, also du simulierst die Klangcharakteristik einer Gitarrenbox.
    Wenn du mal hören willst wie das ohne die Speaker-Emulation klingt nimm dir ein POD (ich denk mal, da kann man das einstellen) oder ich habs mir ner Johnson J-Station gemacht und schalt die Speaker-Emu ab.
    Das klingt grässlich.
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 30.12.03   #9
    Mann weiß ja nichts genaues(nur son Spruch)

    Hier steht etwas genaueres dazu:

    http://www.2sound.de/artikel.php?artikel_id=27
     
  10. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 30.12.03   #10
    Also über der Buchse steht DI. Kann auch sein, dass es D.I. heisst. Ich weiß abernicht, ob die Punkte da mit Absicht sind oder durch Zufall. Die sind nämlich nur sehr schwer erkennbar. Die Frage ist dann nur, was D.I. heißt.
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 30.12.03   #11
    Was fuer einen Amp hast du denn?

    Nochmal kompremiert.. da ja eigentlich schon alle Moeglichkeiten erwaehnt wurden:

    Line Out: dienen zum anfeuern einer weiteren Endstufe. Das ist idR das pure Vorstufen-Signal.

    DI: dient zum verlustfreieren Uebertragen des Signales. DI alleine gibt allerdings noch keinen Hinweis auf eine Speakersim.

    Emulated Out: Das Vorstufensignal wird dabei so bearbeitet das es direkt in die PA gehen kann, das verhalten der Endstufe und Speaker wird dabei emuliert.
     
  12. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 30.12.03   #12
    Einen modifizierten JCM 800


    sowas müsste ich, wenn noch nicht vorhanden dann dazwischen packen oder?
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 30.12.03   #13
    Hehe, das macht es schwieriger ;)

    Teste einfach mal aus... denk allerdings daran das der Verstaerker nicht ohne Last (Speaker oder Powersoak) laufen darf.

    Wenn es geht schliesse es mal am PC an, nimm etwas auf und hoere es dir an. Wenn es 'schrill' klingt, und eben nicht nach Gitarrenamp dann ist es wohl 'einfach' nur der Ausgang (oder ein Ausgang) aus der Vorstufe.

    Fuers Recording waere das dann nicht geeignet, bzw. erst wenn du noch sowas wie die Hughes and Kettner Redbox daziwschen klemmst (die kannst du allerdings auch zwischen Amp und Box haengen).
     
  14. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 30.12.03   #14
    DI out ist so, als wäre da shcon ne DI box eingebaut .. .das müsste ansich auch ein XLR out seinm, da die di boxen in den miesten fällen eigentlich XLR ausgänge haben!

    vor allem bei bassverstärkern ist oft so ein DI out zu finden[/quote]
     
  15. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.03   #15
    Weil in den amps nur probiert wird, das mic nachzumachen. der original mic sound bleibt jedoch unerreicht ;-)
    da die mic position (wie schon gesagt) den klang beeinflusst, kann man seinem sound auch noch "den letzten schliff" geben
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 30.12.03   #16
    Weil es schon immer so gemacht wurde :D

    Nee, ganz ernst... die Qualitaet der Speaker-Sims liess durchaus zu wuenschen uebrig, und Gitarristen stehen auf ihr Equipment und sind der Ansicht das sie unbedingt diesen oder jenen Speaker fuer ihren Sound brauchen.

    Das das Mikro jedoch nur einen Bruchteil des Sounds aufnimmt wird dabei ganz gerne vergessen. Bei Studioaufnahmen werden haeufig mindestens 2 Mikros zur Abnahme genutzt, eins direkt vor dem Lautsprecher, eines im Raum, das ergibt einen natuerlicheren Sound.
     
  17. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 31.12.03   #17
    Also ist die Abnahme mitm Mikro vom Sound her besser, vorrausgesetzt, man hat die richtige Position(die ich persönlich mitm Tesafilmkreuz markieren würde) gefunden hat.
     
  18. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.03   #18
    es kommt auch noch auf den winkel an...aber ansonsten: ja
     
  19. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 31.12.03   #19
    Eben, es kommt auf den Winkel an, es kommt darauf an wie dicht das Mikro vor dem Speaker ist...

    Mittlerweile bewsitzen die Speaker-Sims eine gute Qualitaet, das kann ein einfaches SM57 nicht leisten (zumal gerade bei den aeusserst beliebten 4*12er Boxen sowieso nur eine abgenommen wird).

    Sachen wie die Hughes and Kettner Red Box sind bis jetzt noch nich in jedem Setup vorhanden weil die meisten Gitarristen Angst vor Neuem haben ;)
     
  20. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 31.12.03   #20
    Na dann bleibt mir ja nichts anderes übrig, als es einfach mal auszuprobieren. Vielleicht kriegen wir bald nen neuen Proberaum und der hat ne PA. Da kann ich dann testen. Für den DI-Out brauche ich Boxenkabel oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping