die klassische e-gitarre ausrüstung

S
siiing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.11
Registriert
14.05.10
Beiträge
5
Kekse
0
hallo zusammen, ich würde gerne in meiner wohnung e-gitarre m. effektgerät u. verstärker spielen, zwecks üben,üben,üben..... gern die "klassischen" akkorde (z.b. ac/dc), powerchords. aber so´n amp mit zehn watt wummert ja auch schon deutlich. frage1: gibt´s amps mit ner art flüstermodus o. muss ich ihn einfach nur leise drehen, höre aber immer noch gut das gespielte? frage 2: welche art von effektgerät könnt ihr mir empfehlen? (habe einen line6 pod u. höre meine sachen über kopfhörer) ...is ne super sache, möchte aber nich immer das ding auf´m kopp sitzen haben. also quasi ´n line6 pod als gerät u. dann zum amp. bitte modelle nennen, falls ihr ungefähr wisst, was ich meine. bitte keine komplizierten rückfragen stellen. habe absolut wenig plan. vielleicht habt ihr ne empf. für ein brauchbares "bundle".(so nennt man´s, glaub ich) gitarre hab ich. schonmal vielen dank an alle, die mir helfen können (wollen). gruß, siiing
 
Zottelviech
Zottelviech
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.20
Registriert
18.02.07
Beiträge
735
Kekse
5.967
Ort
Kiel
Da du den Line 6 Pod schon hast, könntest du das Gerät auch einfach in eine Stereoanlage einstöpseln. Also aus dem Kopfhörerausgang des Pods in den Line In der Anlage. Damit sparst du dir schonmal den Amp. Eine Gitarre hast du ja schon und willst dir auch keine neue zulegen, richtig? In meine Augen hast du dann schon alles notwendige... natürlich ist es etwas anderes, einen richtigen Amp zu benutzen. Aber zum reinen üben reicht das, was du bereits besitzt, aus.

Wenn du lieber einen echten Verstärker haben möchtest, findest du hier im Forum tonnenweise Beiträge genau zu diesem Thema. Ich könnte nun auch nichts anderes tun, als dir die üblichen Verdächtigen zu empfehlen.
 
B
boson18
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
25.04.10
Beiträge
84
Kekse
78
finde ich auch, wenn du schon einen pod hast, würde ich ihn auch nutzen. wenn es trotzdem ein amp sein soll, würde ich den vox da5 empfehlen, den habe ich auch. da gibt es einen schalter, mit dem man zwischen 0.5 , 1 ,und 5 watt wählen kann , und dann noch den master regler. d.h. man kann damit auch sehr leise spielen. und effekte hat er auch
 
refl3xiv
refl3xiv
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
05.11.09
Beiträge
318
Kekse
433
Die Roland Cubes haben einen "PowerSqueezer" Knopf.... wenn man ihn drückt und damit aktiviert soll bei leisem spielen der Sound trotzdem nicht an Qualität verlieren.... wenn man das so schreiben kann ;-) ...

Grüße
 
myniceday
myniceday
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.06.21
Registriert
27.05.08
Beiträge
54
Kekse
10
Ort
Lingen
Solltest Du Dir irgend einen Amp, z. B. aus den Empfehlungen, zulegen wollen, mußt Du Dir nur im Klaren sein, dass der Sound über Kopfhörer nicht mehr exakt dem Sound über einem Amp entspricht. Zum Teil können die Unterschiede erheblich sein, so wie aus "Metall-Preset" wird's zum "modernen Rock-Preset", erhebliche Unterschiede in der Verzerrung. Ein Kopfhöher gibt kleine Nuancen einer Verzerrung sofort weiter, bis ein Gitarren-Lautsprecher diese darstellt, bedarf es meist viel mehr Gain im Preset.
Aber das stellt nicht unbedingt ein Problem dar. Man muss sich für bestimmte Sounds dann Presets ablegen für Kopfhörer-Betrieb und Amp-Betrieb, wenn man einen genauen Sound haben möchte.

Da das POD bereits Amp und Amp-Box moddelt, geht's über Stereoanlage recht gut. Auch ein Roland Cube verwendet KEINE Gitarrenlautsprecher, sondern Full-Range Lautsprecher, die im Frequenzgang eher neutral (wie eine Stereoanlage) sind. Man könnte das POD dann gut (oder am Besten) über den AUX-In Eingang des Roland anschliessen, dann wird der Sound Deines POD nicht erneut digitalisiert und wieder durch einen Modeller gejagt.

Aber vielleicht wirst Du einen Amp dann auch mit den reinen Amp-Sounds spielen, gerade zum Üben. Ich finde, das mit dem Vox klingt super. Einen Roland Cube-30 hatte ich selbst einmal. Ich fand den nicht toll, wenn ich Pedale davor gehängt habe, weil er dann die die tolle Verzerrung wieder digitalisiert hat und sein Amp-Model draufgelegt hat. Das Ergebnis fand ich nicht so toll.
 
S
siiing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.11
Registriert
14.05.10
Beiträge
5
Kekse
0
super, danke an alle für euer feedback...........gruß, siiing
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben