Lohnt Fortgeschrittenen-Gitarre bei meinem Rig?

  • Ersteller Matty265
  • Erstellt am
Matty265
Matty265
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.18
Registriert
02.05.09
Beiträge
328
Kekse
20
Ort
Mönchengladbach
Hey Leute,
ich spiel seit März 09 und denke langsam darüber nach auf eine neue Gitarre zu sparen (dauert eh jahre, von daher :D ).
Mein Momentanes "Rig" sieht so aus:

-Ibanez GRGR121
-Line6 Spider 4 30watt
-Line6 Pod Studio UX1 (mit PodFarm2)

Ich begebe mich momentan in die Songwriting ecke, und deswegen weiß ich nicht ob ich wirklich mein hart erspartes für eine neue Gitarre ausgeben soll, anstat z.B einen Bass zu kaufen. "hört" man den unterschied an meine(n)m Amp(s) überhaupt?

grüße
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Mein Momentanes "Rig" sieht so aus:

-Ibanez GRGR121
-Line6 Spider 4 30watt
-Line6 Pod Studio UX1 (mit PodFarm2)

Ich begebe mich momentan in die Songwriting ecke, und deswegen weiß ich nicht ob ich wirklich mein hart erspartes für eine neue Gitarre ausgeben soll, anstat z.B einen Bass zu kaufen.

Das ist immer eine gute Idee, kostet aber keine Unsummen. Ich empfehle einen gebrauchten Squier Jazz Bass. Wird dich so um die 100-150 Euro kosten.

"hört" man den unterschied an meine(n)m Amp(s) überhaupt?

Wenn du schon seit über einem Jahr spielst, WIRST du den Unterschied bei einer richtig guten Gitarre ohne Zweifel hören. So schlecht ist der Spider ja nun nicht.
 
S
Scruffy82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.14
Registriert
10.07.08
Beiträge
69
Kekse
25
Also ich würd eher sparen und mir dann was ordentliches holen, irgendwann holste dir bestimmt auch mal nen besseren Amp und wie gesagt so scheiße ist der dein jetziger auch nicht. Du kannst dir ja ne akustik holen um dem cliché des Singer/Songwriters gerecht zu werden ;-)
 
Matty265
Matty265
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.18
Registriert
02.05.09
Beiträge
328
Kekse
20
Ort
Mönchengladbach
Also ich würd eher sparen und mir dann was ordentliches holen, irgendwann holste dir bestimmt auch mal nen besseren Amp und wie gesagt so scheiße ist der dein jetziger auch nicht. Du kannst dir ja ne akustik holen um dem cliché des Singer/Songwriters gerecht zu werden ;-)

Also SingerSongwriter in der Metal ecke, das hätt ich vllt auch hinschreiben sollen :D
Wegen Bass dachte ich an ne Epiphone Thunderbird, wegen Humbucker

Aber für Gitarren hätte ich warscheinlich eh nur 400-maximalst 700€ über
 
dutchman
dutchman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.19
Registriert
25.05.05
Beiträge
50
Kekse
42
Ort
leipzig
Das kommt ganz auf dich drauf an... Im Bereich bis 700€ bekommt man schon halbwegs anständige Gitarren.
Und die Frage, ob es sich beim jetzigen Equipment lohnt, ist lustig... Wenn du (equipment-technisch) nicht auf der Stelle treten willst, musst du dir doch irgendwann zwangsläufig was kaufen, was besser als dein jetziges "Rack" ist :gruebel:
 
Matty265
Matty265
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.18
Registriert
02.05.09
Beiträge
328
Kekse
20
Ort
Mönchengladbach
Das kommt ganz auf dich drauf an... Im Bereich bis 700€ bekommt man schon halbwegs anständige Gitarren.
Und die Frage, ob es sich beim jetzigen Equipment lohnt, ist lustig... Wenn du (equipment-technisch) nicht auf der Stelle treten willst, musst du dir doch irgendwann zwangsläufig was kaufen, was besser als dein jetziges "Rack" ist :gruebel:

Auch wieder wahr :D
 
smello
smello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
26.03.08
Beiträge
2.503
Kekse
8.085
Ort
München
Ich finde ne bessere Gitarre lohnt sich schon, da die sich meistens auch schöner spielen und mehr spass machen beim spielen... Is zumindest meine Erfahrung
 
S
Staepsel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.14
Registriert
23.12.09
Beiträge
34
Kekse
0
Vor einer ähnlichen Entscheidung stand ich vor 2 Wochen auch, meine Ausrüstung war bis dahin irgend eine 190€ Strat von Stagg und ein Marschall MG10CD und ich habe überlegt ob richtig ordentliche E-gitarre oder mittelmäßige E-Gitarre und eine Western hole. Letzt endlich bin ich zu dem Schluss gekommen lieber gleich was vernünftiges zunehmen denn sonst will ich bald wieder was neues also habe ich mich für die ordentlich E-gitarre entschieden und im örtlichen Geschäft habe ich mich auch gleich in die Ibanez RG-1570 CB verliebt und den kauf nicht bereut. Aber für den fall dass ich mal wieder Geld übrig habe kommt aufjedenfall noch ein vernünftiger AMP dazu.

ps. omg GAS im Anfangsstadium:D
 
Rock-Writer94
Rock-Writer94
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
07.09.08
Beiträge
203
Kekse
68
Ort
Oldenburg
Wenn du den Bass nur für Songwriting brauchst: Wie wäre es mit nem Akkustikbass..? Kaufste dir einen billigen harley benton bass..
Dann haste nicht so viel Geld ausgegeben und kannst dir später ne neue Gitarre kaufen..
Habe ich auch so geplant bei mir.. (kaufe vorher aber noch eine ordentliche Western für unplugged)
 
Matty265
Matty265
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.18
Registriert
02.05.09
Beiträge
328
Kekse
20
Ort
Mönchengladbach
Wenn du den Bass nur für Songwriting brauchst: Wie wäre es mit nem Akkustikbass..? Kaufste dir einen billigen harley benton bass..
Dann haste nicht so viel Geld ausgegeben und kannst dir später ne neue Gitarre kaufen..
Habe ich auch so geplant bei mir.. (kaufe vorher aber noch eine ordentliche Western für unplugged)
Hey,
ich hätte oben vllt reinschreiben sollen das ich Songwriting so meinte, dass ich meine "one-man" metal songs selber schreib ^^
 
M
mr.twister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.13
Registriert
15.02.09
Beiträge
310
Kekse
233
Hey,

tut mir Leid wenn das jetzt hier vielleicht nicht so passend ist, aber Matty265, kannst du mir erklären warum du auf einmal einen Bass kaufen möchtest? Fürs Songwriting? D.h du kannst dann die Bass-Line auch noch gleich selber spielen?

mfg
 
Luke und Trug
Luke und Trug
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
29.05.10
Beiträge
2.729
Kekse
20.646
Ort
Frankfurt (Main)
ich hätte oben vllt reinschreiben sollen das ich Songwriting so meinte, dass ich meine "one-man" metal songs selber schreib ^^

tut mir Leid wenn das jetzt hier vielleicht nicht so passend ist, aber Matty265, kannst du mir erklären warum du auf einmal einen Bass kaufen möchtest? Fürs Songwriting? D.h du kannst dann die Bass-Line auch noch gleich selber spielen?

Ganz genau -> 'ne "one-man" Band besteht nun mal (Überraschung!) aus nur einer Person, und die muss dann alle Instrumente einspielen.
Und die Bassspur ohne Bass einzuspielen, könnte leicht problematisch werden.
Es sei denn man stimmt seine Gitarre um 12 Halbtöne runter :D

Edit: (ab 44sek:) http://www.youtube.com/watch?v=eH3bPi0YP_8
Hab ich spontan dazu auf Youtube gefunden.
 
Matty265
Matty265
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.18
Registriert
02.05.09
Beiträge
328
Kekse
20
Ort
Mönchengladbach
Hey,

tut mir Leid wenn das jetzt hier vielleicht nicht so passend ist, aber Matty265, kannst du mir erklären warum du auf einmal einen Bass kaufen möchtest? Fürs Songwriting? D.h du kannst dann die Bass-Line auch noch gleich selber spielen?

mfg

Ganz genau, bis auf die Drums, die kommen dann von eZ o.Ä
 
oldstyle
oldstyle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.13
Registriert
08.07.10
Beiträge
9
Kekse
0
Ort
Coburg
Hi, mir ging es ähnlich wie dir. Ich spiel seit nen knappen Jahr E-Gitarre und zum Anfang hab ich mir ne Epiphone SG 400 mit nen Peavey Vypyr 30 gekauft.
Im laufe der Zeit bin ich nie so richtig "warm" mit der Gitarre geworden und wollte lieber ein Les Paul Modell.

Fakt war nicht Unbedingt mehr wie 700 Euro auszugeben undeine Klampfe zu finden mit der ich beim Spielen gut zurecht komm, Qualität und Sound zu mir passt.
Also hab ich beim Thomann verschiedene Les Paul Modelle von LTD, Parker, Epiphone und zusätzlich ein paar Strat Modelle von Ibanez ausprobiert.
darunter war genau eine bei der ich vom ersten Akkord wusste die passt, also noch mal andere angespielt aber keine hat alle Kriterien erfüllt.

Zwei wochen später bin ich wieder hin und hab sie gekauft da sie mir nicht aus den Kopf ging und ich immer daran gedacht habe wie schön sie sich spielen lassen hat und wie genial der Sound war.
Jetzt hab ich sie 4 Tage und kann mit spielen gar nicht mehr aufhören weil es einfach viel mehr spaß macht, mir fällt vieles leichter und der Sound ist auch wesentlich besser geworden.
Ich bereue es nicht mir schon eine "bessere" Gitarre gekauft zu haben auch wenn ich von einen "guten" Gitarristen noch weit entfern bin werde ich viel und lange Spaß mit meiner neuen haben.

Gruß Andre
 
Stobo
Stobo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.13
Registriert
13.10.08
Beiträge
67
Kekse
313
@Oldsytle, verrätst du mir(uns) noch welche Gitarre es letztendlich geworden ist? Bin auch grade auf der Suche nach einem Les Paul Modell ^^
 
oldstyle
oldstyle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.13
Registriert
08.07.10
Beiträge
9
Kekse
0
Ort
Coburg
Die Epiphone LP Standard 1959 in Faded Ice Tea ist es geworden, mit den 50er Halsprofil bin ich von anfang am besten zurecht gekommen und der Klang ein Traum:D
Allerdings sollte man auf die Verarbeitung achten gegebenfalls mehrere ansehen. Hier noch der Link :https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_standard_1959_ftb.htm
Die Farbe sieht in echt 100mal besser aus als auf den fotos.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben