Die Musikrichtung machts

von emely, 20.10.05.

  1. emely

    emely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    10.09.06
    Beiträge:
    82
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #1
    also:

    Meine Frage mal so als Anfönger ( da ich schon wieder ins Schwanken gekommen bin was die Gittarre angeht)

    Wenn man mal so in die Musikrichtung halt so...rock geht.. My Chemical ROmance, Mando Diao, The Killers, Muse, INterpol, Maroon 5 vll auch noch
    Was für Gitarren in der unteren Preiskathegorie könntet ihr da empfehlen? :D
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 20.10.05   #2
  3. emely

    emely Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    10.09.06
    Beiträge:
    82
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #3
    ich such ja ebend nach was anderem als ne yamaha pacifica 112^^
    mir hat man halt neulich geraten dass es was günstigeres gibt was mehr kann;)
     
  4. Farbenfinsternis

    Farbenfinsternis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 20.10.05   #4
    Luftgitarre und n mp'3 player + kopfhörer?! *g :D :D :D


    nee ma im ernst..ist schwer was besseres als n cube und ne Pacificia für weniger zu bekommen.
    die kombi is echt optimal und fürn anfang mehr als befriedigend
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 20.10.05   #5
    Dann nenn doch mal den Typus, dann können wir hier mehr machen. Aber eine Gitarre für unter 180 Euro... hmmm.... keine Ahnung, mir fällt da nichts ein, was so super brauchbar ist. Gut Keiper, Jack&Danny, Stagg, Harley Beton und ähnliche gibts schon für weniger, aber wirklich brauchbar sind die nicht.

    Billiger als ne Pacifica, aber nicht besser....
    http://musik-service.de/Gitarre-Fender-by-Squier-Affinity-Stratocaster-RW-06-prx395743059de.aspx
     
  6. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 21.10.05   #6
    300 € sind schon ein Haufen Schotter, vor allem für Schüler
    aber für Gitarrenverhältnisse ist das nix
    Auch wenn du dir vielleicht denkst, dass man einen DVD-Player
    (oder sowas in die Richtung), der völlig ok ist
    man schon für 50 € kriegen kann
    und nicht 500 berappen muss, damit das Ding läuft (ich hab auch nen billig DVD-Player:D )
    Wenn du noch weniger als die 180 investieren willst, dann musste
    schon etwas ahnung haben und viel viel zeit um auf einem relativ unübersichtlichem Markt
    alles anzuspielen und dir dann ein Sonntagsmodell raus zu selektieren
    und Montag ist häufiger als Sonntag:screwy:
    Jedenfalls lohnt sich der Aufwand kaum für 30-40 öcken
    Alles was mit Gitarren zu tun hat, existiert in einer eigenen Welt
    Was meinst du weshalb wir ein eigenes Forum haben?
     
  7. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 21.10.05   #7
    Hallo,

    Ich hab mir fuer 150€ eine Epi Special II geholt, nachdem ich schon 3 Stunden lang im Proberaum eine geliehene Pacifica gespielt hatte. Sound am Stegpickup (beides HB) fuer meinen Geschmack besser. Saitenlage hab ich mit etwas Aufwand auch deutlich tiefer bekommen. In beiden Faellen ein Gummihals. Machst du Abends das Fenster auf sind beide sofort total verstimmt :)

    Den Pacifica Hype kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich hatte 2 Modelle probiert und beide lagen zumindest mir garnicht. Mittlerweile kann ich einiges der Kritik an der Special II auch nachvollziehen, die ist wirklich ein sehr knapp kalkuliertes Billigteil. Aber mir liegt die noch immer mehr als die Pacifica. Ich hab noch 2 Collins Gitarren probiert (SG und LP Kopie), die waren aber wirklich ganz übel. Da war schon das Griffbrett in einem Zustand,als haette eine Clusterbomb eingeschlagen.

    Wenn du das Budget ein bissl nach oben strecken kannst, soll die Cox ganz gut sein.
    Auf jeden Fall wirst du in der preislage mit relativ hoher Saitenlage, bestenfalls mäßiger Stimmstabilitaet, weichen Hälsen, billigem Holz, suboptimalen PU's und im Detail billiger Verarbeitung leben muessen.

    Heute wuerd ich eher das Maximum in die Gitarre investieren und lieber auf nen Amp warten. Zum üben tut es (und tat es bei mir auch) sogar eine übersteuerte Soundkarte. Macht nicht so einen Spass wie mit amtlichen Effektsounds, aber es macht auch keinen Spass die Saiten 3mm auf die weichen buende runterzudruecken und trotzdem schnarren sie noch. Fuer 300 haett ich schon ne Epi LP Studio oder diese Ibanez RX irgendwas bekommen. Hab heute die Studio nochmal getestet, die mir vor 2 Monaten unnütz erschien. Mit dem bisschen was ich bisher dazugelernt hab musste ich heute eingestehen, das waere definitiv der bessere Kauf gewesen. Im November gibts Weihnachtsgeld :)
    Damit sind die 150 fuer die Special aber rausgeschmissenes Geld. Bei mir zwar nicht, weil ich sie eh auf der Buehne zerdeppern will, aber normalerweise waere der Fehlkauf aergerlich.
    Eine ausgesprochene Billiggitarre bereust du in ein paar monaten mit Sicherheit, wenn du nur ein bisschen was übst.

    cu
    martin
     
  8. muLLi

    muLLi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    27.03.06
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Norden / Ostfriesland / NDS
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.10.05   #8
    nein, sowas macht man doch nicht mit einer gitte :D. meine anfängergitte, wenn ich sie denn morgen endlich habe, kommt an die wand wenn sie ausgedient hat :).
     
  9. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 21.10.05   #9
    Also : Roland Micro Cube iss klar !!!!
    Ich empfehle mal wieder ne Epiphone Les Paul : Ich habe meine zweite
    Les Paul bei Ebay für gerade mal 200,- Euro inkl. Koffer erstanden.
    War ein Zufallsschnäppchen. War sogar ne Limited Edition. Ich musste
    das Teil zwar in Hanau abholen ( von hier ca. 200 km ), war dafür aber
    ein günstiger Schnapp ! ( Neupreis lt. Verkäufer 550,- Euro ohne
    Koffer ) Halt mal Ausschau !!!
    Ich rate aber von den Les Paul Specials ab !!! Sind Schrott !!!
     
  10. granatapfel

    granatapfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.05   #10
    Wo in Hanau wenn ich fragen darf? Zufällig bei Links Musical Instruments?
     
  11. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 21.10.05   #11
    Nein, war ein Privatverkauf einer sehr netten und hübschen Sängerin !
    Die konnte mit der E-Gitarre nichts anfangen. Sie hat sich dafür umso besser mit der Akustik selber beim Singen begleitet .....
     
  12. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 21.10.05   #12
    ich schmeis ma ne peavey raptor inn raum. ich findse nich schlecht. zum microcube kann ich nix sagn hab den noch nie gehört. die raptor kost so 80€ natürlich musst die dann aber auchn bisschen bei der verarbeitung überprft werden (hals richtn, bundstäbchen ggf. schleifn etc.) das hat aber der musikalienhändler von dem ich die gehlkt hat gemacht und hat nix gekost. wenn das alles gemacht is klingt se ganz gut
     
  13. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 21.10.05   #13
    HI

    Ja, Coxx würde ich auch uneingeschränkt empfehlen, ich finde das sind tolle Billiggitarren ;) Mein Mitgitarrist hat eine SG von Coxx, und die ist klasse. OK, er hat die Elektronik ausgetuscht gegen original Gibson, weil die angefangen hat zu knacksen, aber das ist bei billigen Gitarren absolut normal, in der Regel hilft auch Kontaktspray. Der Bridge-PU wurde bei ihm gegen einen Seymour Duncan ausgetauscht, und das Teil klingt absout fett jetzt, dem merkt man die billige Herkunft nicht mehr an. Solide ist das Teil, der hals ist gut und stimmstabil ist sie auch. Jedenfalls muss er bei 3 stunden Probe nicht nachstimmen, außer wenn wir das Tuning wechseln, da ist das logisch ;) Aber live ist das Instrument sicher gut zu gebrauchen, und die Mechaniken sind auch noch original von coxx, keine ausgetuschten. Über die Bespielbarkeit kann ich dir nichts sagen, ich hatte sie zwar mal in der Hand, hab mich daran aber angestellt die der letzte Schimpanse, was aber auch klar ist, da er eine lefthand hat und ich righthand spiele, so dass ein normales Spielen für mich unmöglich war ;) Aber sie fühlte sich gut an, auch wenn ich sie als sehr kopflastig empfunden habe, aber da kann man sich dran gewöhnen, und mit einem Ledergurt merkt man das auch nicht mehr so, da sich der ja am Hemd "festkrallt" und nicht mehr so nach unten gleitet wie bei dem polyestergurt an dem die hing, die ich in der Hand hatte. Wie gut die normalen PUs sind kann ich dir nicht sagen, aber für en Anfang sollen die OK sein, wenns dann irgendwannals zu matschig empfunden wird, kann man immer noch nen PU tauschen, kost gebraucht auch nur 50€ wenns ein guter sein soll und nicht neu sein muss, und dann aht man ei amtliches Instrument. Coxx ist zwar auch billig, aber von den "noname"-Herstellern das beste was ich bisher gesehen habe und auch mal selbst in der hand hatte. Er selbst wollte die eigentlich auch spielen bis das Geld für ne echte gibson SG da ist, also ist die durchaus auch etwas für längere Zeit, wenn man später halt nen PU und evtl. mal n Poti austauscht.

    Wirklich billiger als 200€ gehts aber nicht, da gibts fast nur schrott, Sperrholz, billigmechaniken, miese Tonabnehmer und alles, es ist einfach ein Fehler am falschen Ende zu sparen, bringt ja nichts, wenn man 180€ rauswirft für ein schlechtes Instrument, an dem man nicht lange Freude hat und was man dann auch schlechter weider verkaufen kann, anstatt 30€ mehr auszugeben, um etwas zu bekommen was einen länger gücklich macht. Und auch wenn die Kohle knapp ist, lohnt es sich, vielleicht sogar genau dann, da man auch nicht damit rechnen kann, dass so schnell Geld da sein wird, wenn man mit der Gitarre unzufrieden ist und eine neue möchte, dann ist man über Monate hinweg gegeißelt mit einem Instrument, auf dem das Spielen einfach keinen Spaß mehr macht. So viel Vernunft sollte da schon sein, und wenn es jetzt zu teuer ist, du hast ja Jahrelang keine Gitarre gespielt, was machen dann noch ein paar Wochen ;) Dann lieber noch warten und was gescheites kaufen, was in Sachen Preis-/Leistung spitze ist, und das könntest du auch bei coxx haben. Wie da die Qualitätssicherung ist weiß ich nicht, vielleicht hat er auch nur ein supertolles Exemplar erwischt, aber wenn die anderen auch so gut sind, dann kannst du da auch zugreifen.
     
  14. emely

    emely Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    10.09.06
    Beiträge:
    82
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.05   #14
    mir hat einer gesagt, für das was ich spielen will wäre 'ne Fender Squier Tele Custim geeigneter als 'ne Pacifica.
    Kann dazu aber nichts genaues Sagen weil ich sie noch nicht gehört habe
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 21.10.05   #15
    am anfang isses imho völlig wurst, ob die klampfe zur musik "passt" oder nich. da is man noch froh wenn man irgendwas nachspielen kann, auf den sound kommts weniger an. mit ner yamaha pacifica wirst du schon ganz gut bedient sein. irgendwann wirst du schon merken, ob du nen anderen sound willst oder nich. du brauchst auch bei der yamaha nur mal auf nen singe coil wechseln, und schon klingt die fast wie ne fender. meiner meinung nach gibt es keine gitarren, die für ne spezielle musikrichtung gemacht sind (mal abgesehen von der optik). mit jeder gitarre lässt sich alles spielen, es kommt nur aufs können an.
     
  16. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 21.10.05   #16
    hast Du schon mal den Erwerb einer Gebrauchten in Erwägung gezogen?
    Schau Dich mal in einschlägigen Läden um. (Flohmarkt und von Privat ist
    für einen Anfänger riskant:) )
     
  17. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.10.05   #17
    Das mit den unter 200€ halte ich für gerücht.

    Ich hab ein 200€ set mit Amp,Klampfe und Kabel.

    Den Amp musste ich austauschen da er klingt wie hingekotz.

    Aber die Klampfe is bis af das sie scheiße verarbeitet is nicht sooo schlecht.

    Klingt aktzeptabel und lässt sich nich so schlecht bespielen.
    N dreivertel jahr muss sich noch halten dann ahb ich ne Epi LP Custom.

    Wenn sie mir nicht auseinander fällt:D
     
  18. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 21.10.05   #18
    Ne telecaster würde ich dir da empfehlen, grade für maroon 5.
    (außerdem kannste damit wunderbar RATM spielen..naja nebensache ;) )
    mit dem Microcube sollteste schon anständige sounds rausbekommen...
    .greez.
     
  19. emely

    emely Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    10.09.06
    Beiträge:
    82
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.05   #19
    RATM heißt?

    klar schau ich mich aufn gebrauchtmarkt um. Außerdem haben die vom Musikservice mir'n angebot gemacht dass ich die pacifica auch für 219€ kriegen kann bei denen :D
    naja..und gebracht hab ich 'n angebot für 180€ dafür.
    Dazu kommt das sich jemand der 'nen Gitarrenladen hier bei uns inna nähe hat bei mir gemeldet hat weil ich halt 'ne Gitarre suche und der typ verkauft in seinem laden auch unteranderem gebrauchte und modelle vonna messe...:rolleyes: also von daher:D nur denke ich schon dass es dazu kommt was für ne musikrichtung man machen will und welche gitarre ganz gut passen würde...denn ich kann mir keine gitarre holen die für jazz ausgerichtet ist wenn ich jazz musik gar nicht mag. wenn man ein instrument lernt dann macht es doch mehr spaß wenn man lieder bzw. melodien lernt die einem gefallen und einen ansprechen....und nicht irgendwas hauptsache ich kann spielen...bei mir isses zumindest nicht so....werd se mal antesten gehen nächste woche
     
  20. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 21.10.05   #20
    RATM = Rage against the Machine, eine Band

    Und wegen der Musik : Das dürfte doch wohl klar sein, dass wir alle Musik machen und spielen, die wir auch mögen ;)
    Du kannst so ziemlich mit jeder Gitarre JEDE Musikrichtung spielen. Bei einigen klingts vielleicht etwas anders, aber es gibt so Jazgitarristen die mit Gitarren spiele, die eigentlich in erster Linie im HardRock/Metal verwendet werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping