Die preiswerten Behringer USB Audio Interfaces, hat hier jemand eines?

von kittenskinner, 21.05.07.

  1. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 21.05.07   #1
    Ich meine UCG 102 oder UCA 202.

    Ja, ich hab die Suchfunktion benutzt!

    Meine Frage, wie gut/schlecht lässt sich damit, absolut im Amateur Bereich, zuhause arbeiten? Vor allem Latenzprobleme machen mir Sorgen, zurecht?

    Dankeschön!
     
  2. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 27.05.07   #2
  3. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 27.05.07   #3
    Hi!
    Ich hab´das Dingens (UCG102), und glaube Dich beruhigen zu können. Latenzprobleme habe ich nicht. Allerdings arbeite ich mit einem Mac und LogicPro.
    Wermutstropfen bei der Angelegenheit: die beiliegende Ampsimulation läuft bei mir nicht, und wenn sie laufen würde, ist es eine Standalone-Version, die sich zumindest bei Logic nicht einbinden lässt.
    Übrigens - ich finde das Ding besser als den Stealth-Plug, den ich auch habe. Allerdings ist Amplitude recht nett, der Stealth aber auch wesentlich teuerer als das Behringer, und vom Handling meiner Meinung nach schlechter.
    Und das 202 (habe ich auch) würde ich zumindest als Gitarreninterface nicht verwenden, dafür ist es ja auch nicht gedacht. Dafür kriegt man halt schnell Line-Signale in den Rechner, wenn man es braucht.
     
  4. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 06.06.07   #4
    bin an dem BEHRINGER UCG102 sehr interessiert.
    Suche genau sowas wo man schnell riff-ideen recorden kann und nachts über kopfhörer klampfen kann.
    Hat das Ding sonst noch jemand ??
    Taugen die beiligenden Amp/boxen Simulationen was ?
    Ist bestimmt shareware zeugs oder ?
    Wie ist die soundquali / bedienung von dem ding ?

    edit : gehört dieser thread nicht besser zu effekte ??
     
  5. kittenskinner

    kittenskinner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 08.06.07   #5
    Also, grad kam das Päckchen. Angeschlossen, Audacity angemacht, und siehe da, man konnte tatsächlich direkt undproblemlos loslegen. Dem ersten Eindruck nach gibts auch keine Latenzen, die meine alten Ohren raushören können. Natürlich steckt alles in einem Behringer, superleichtgewicht, Plastikgehäuse, also vorsicht, nicht drauftreten.

    Also, erster Eindruck gut!:great:
     
  6. garfunkel

    garfunkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayrischer Wald ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 17.06.07   #6
    wir (meine band) haben auch das uca 202 und ich muss sagen, die anschaffung hat sich echt gelohnt...es hat für mich keine hörbare latenz und es rauscht auch kein bisschen...für eine schülerband wie uns perfekt...erst recht für das geld! natürlich...wie schon geschrieben wurde...kein hi-end...angefangen von den möglichkeiten und wahrscheinlich auch vom sound, aber das kann ich nicht beurteilen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping