Die Qal der Wahl

von schart, 03.10.06.

  1. schart

    schart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #1
    Hall zusammen,

    ich habe hier als Neuling mal sicherlich eine sehr pauschale Frage - aber ich frage einfach mal ganz blöd.

    Ich benötige eine 2te Combo. Ich spiele selber einen Ibanez Soundgear und habe auch noch einen Variax 700 (geiles Teil). An weiterer Hardware steht noch bei mir ein Yamaha BBT500 mit einer 10er Zusatzbox in der Stube. Aktiv spiele ich in einer Jazz- und Bigband, mache zusätzlich noch etwas Funk in einer 10-Mann-Truppe (wow, sehr laut und sehr geil) und will mir jetzt noch eine 2te Combo zulegen. Im Probenraum spiele ich über mit dem BBT über eine Ameg 4x12. Die hat leider 8 Ohm und der Amp gibt bereits sein bestes.

    Ich finde zur Zeit einfach noch keinen richtigen Kompromiss zwischen Gewicht und Leistung und weis nicht so richtig was es werden soll. Geschielt habe ich zur Zeit nach einer Eden-Combo (kenne aber niemanden der so etwas spielt), nach dem Roland Cube 100 oder nach einer Line6-Combo. Einerseits möchte ich echt nicht mehr so viel schleppen und anderer Seits möchte ich auch weiterhin mit einer Combo auch noch in kleineren Clubs auftreten können und bin auch gerne bereit hier etwas mehr Kohle für auszugeben. Also nur so kurz untern Arm klemmen. Ist mir überhaupt zu helfen oder suche ich etwas das es nicht gibt oder wie machen das denn einfach andere?

    (Das mir jetzt keiner hier mit "Bodybuilding" antowortet"..-) Ne im ernst, gibt es wirklich gute und ernst zu nehmende Combos noch unter 1000 Euro?

    Liebe Grüße von Bernd :great:
     
  2. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 04.10.06   #2
    bei deinem budget würde ich mich etwas näher mit diesen beiden kandidaten beschäftigen:
    Hughes & Kettner Quantum QC-421 Bass Combo
    Roland D-Bass 210
    sie sind beide hochgelobt und recht unterschiedelich, aber ich denke du wirst von keiner enttäuscht sein. du musst sehen, welche eher deinen soundvorstellungen entspricht und am besten gegentesten.
     
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 04.10.06   #3
    Ich schmeisse noch mal eben den hier ins Rennen. Passt imho besser zur Anforderung.

    Gruss

    PS: den gibts auch noch eine Nummer Größer, liegt dann aber knapp über deinem Preislimit.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 04.10.06   #4
    unterstreich!!!
    imho die beiden besten in der preisklasse. wobei mir persönlich der Quantum besser gefällt, da der dreckiger klingt (ampeg mässig halt)
     
  5. schart

    schart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #5
    Na allerbesten Dank allerseits. Im Rahmen der Recherchen bin ich auch diese Low-Coast-Combo gestoßen - quasi nen Quantum aber mit nur einer Box. Kennt jemand das Teil? Es ist Röhre und wiegt nur 17kg?

    Hughes & Kettner Quantum QC-310 Bass Combo

    Gruß Bernd
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 04.10.06   #6
    es ist ein hybrid, wobei die röhre nicht ganz mit einer vorstufenröhre gleichzusetzen ist. Der amp klingt jedoch extrem röhrig.
    Beim 310 fehlt mir jedoch etwas der fette punch, da das ding irgendwie nicht richtig mit der power rüberkommt. der preis ist jedoch gerade gesenkt worden, also wenns reicht, dann nimm ihn
     
  7. Nomei

    Nomei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    25.04.13
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 04.10.06   #7
    würde der deiner meinung nach für proben ausreichen?
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 04.10.06   #8
    ja, schon, aber was ich meine ist, dass der irgendwie den klang nicht richtig entfaltet, der in den grossen steckt. Als ob da irgendwas fehlt
     
  9. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 05.10.06   #9
    Dass sich noch niemand über die "Qal" beschwert hat.....
     
  10. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 05.10.06   #10
    Die Ampeg 4/12er sollte sich problemlos auf 2 Ohm umlöten lassen, indem man alle 4 Speaker parallel verdrahtet. Damit kannst Du dann den BBT voll ausnutzen. Hast Du den BBT als Combo oder nur das Topteil? Beim Combo müsstest Du dann den Internen Speaker rausziehen, wenn Du eine externe 2-Ohm-Box anschließt.

    Von den 3 von Dir vorgeschlagenen Combos würde ich am ehesten zum Eden raten. Diese Modeling-Verstärker sind zwar nette Spielzeuge, klingen für meinen Geschmack aber immer "indirekter" als ein normaler Amp. Ich spreche aus Erfahrung - ich hab selbst ein BBT Topteil, einen Roland BassCube 30 und als Hauptamp eine fette Vollröhre. Der Sound meine Hauptamps ist im Vergleich zu den Digis viel "näher dran", wenn Du verstehst, was ich meine.
     
Die Seite wird geladen...

mapping