Die "richtigen" Saiten für die Gitarre (low-budget, S-Style) meiner Tochter?

Stoager
Stoager
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
15.09.09
Beiträge
182
Kekse
780
Ort
Fulpmes
Hallo,
bitte um eure Hilfe, da ich mich überhaupt nicht auskenne.
Habe für meine Tochter (bisher Akustik-Gitarre) leihweise eine E-Gitarre bekommen.
Da die Saiten arg rostig sind, möchte ich diese natürlich rasch wechseln.
Welche Saiten sind denn hier die richtigen ?
Wie kann ich das ev. selbst feststellen ?
Gruß stoager
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • IMG_20210708_143048.jpg
    IMG_20210708_143048.jpg
    113,3 KB · Aufrufe: 84
  • IMG_20210708_143102.jpg
    IMG_20210708_143102.jpg
    91,3 KB · Aufrufe: 67
  • IMG_20210708_143126.jpg
    IMG_20210708_143126.jpg
    72,7 KB · Aufrufe: 67
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.09.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
5.035
Kekse
19.987
Das ist so ne Sache mit "richtig": Letzten Endes spielen dabei die Persönlichkeit und die musikalischen Vorlieben und Ziele eine große Rolle. Je nachdem, wie lange die Gitarre "bleibt", könnte und sollte die Tochter auch verschiedene Sätze ausprobieren. Das vorweg.
Wie auch immer: Für eine Anfängerin, die von der Akustikgitarre kommt, sollte so was einigermaßen ok sein. Und dann können sie mit dickeren, dünneren und welchen aus anderem Material verglichen werden - Saiten sind ersma Verschleißteile.
Hat sie Plektren? Ich meine, mehr als das eine auf dem Foto? Wenn nicht, wird sie auch da ein bisschen mit Dicke und Material experimentieren müssen, bis es passt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.152
Kekse
195.921
Ort
Salzburg
würde hier 009-042 mal ausprobieren, das wäre meine erste Wahl bei einer Strat

Edit: gerne verwende ich die normalen D'addarios

oder Ernie Ball:

oder aber auch beschichtete Saiten wie die Elixir Nanoweb, der Vorteil durch die Beschichtung ist das sie nicht anfangen zu rosten und man nicht so häufig zu wechseln braucht:


diese bekommst du nicht nur bei Thomann, sondern überlicherweise bei jedem, oder den meisten Musikhäusern
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
leadbelly
leadbelly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.21
Registriert
22.04.19
Beiträge
98
Kekse
1.596
Ort
Bayern
Tendiere da auf den ersten Blick wie es schon @exoslime vorschlug, bei dieser Strat artigen Gitarre auch auf Standardmäßige 009-042 Saiten.
Selbst bespiele ich zwar meine Strats gerne mit 010-046 Saiten, dafür wurde aber die Bridge dahingehend endsprechend eingestellt.
Gerne empfehle ich da gängige Saiten Hersteller wie Ernie Ball, Fender himself oder auch Dean Markley, wobei ich seit Jahren die Ernie Ball Saiten etwas bevorzuge.
Da stimmt mMn immer das Preis/Leistung Verhältnis, so 5-7 Euro pro Satz sollten da drin sein, dafür hat man auch entsprechend gute Qualität mit am Start.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
A
Abernichtdoch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
07.05.21
Beiträge
97
Kekse
555
Ich würde ja zuallererst mal die Saitenstärke messen....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
LtdBoomer
LtdBoomer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
01.12.16
Beiträge
388
Kekse
616
Ort
Das RuhrgeBeat
Auf einer Strat wie dieser----gut und günstig----würde Ich zum testen erst mal 09er Harley Benton Humanmade Value draufmachen.
für günstige 1,50 € der Satz.Damit spielt man schon eine Weile.

 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.667
Kekse
7.443
Ort
Großraum Stuttgart
Ja... Saitendurchmesser mit Mess-Schieber messen. Den Millimeterwert durch 25,4 teilen. Dies ergibt die regulär auf den Packungen aufgedruckten Saitenstärke.

Hohe E-Saite mit 0,254mm entsprechen dem Saitensatz mit 0,010....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
teledeluxe
teledeluxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
17.02.06
Beiträge
368
Kekse
1.182
I woas nit, wos da Thomann verlongt, wenn er noch Östereich schickn duad... Sunst fohsch noch Innsbruck nei, do gips bestimmt a an kloan Gitarrenladen, sogsch du brauchsch Saiten für a Schtrat, der gip da no scho de richtign...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
waldru
waldru
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
27.03.15
Beiträge
662
Kekse
2.770
Ort
West-Berlin
Ich finde einen 9er Satz für eine Anfängerin auch völlig i.O. Ich spiele seit Jahren auf allen meinen Gitarren die hier:

GHS GBCL-Boomers

Die haben den Vorteil der leichten Bespielbarkeit eines 9er Satzes + die kräftigen Bässe eines 10er Satzes. Und kosten nicht die Welt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stoager
Stoager
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
15.09.09
Beiträge
182
Kekse
780
Ort
Fulpmes
Vielen Dank für eure raschen und nützlichen Beiträge !
Gruß stoager
 
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.178
Kekse
69.244
Ort
München
Die passende/optimale/gewünschte Saitenstärke hängt doch vom Spiel der Tochter ab. Ich würde mit der Guten mal in ein Musikgeschäft fahren und versuchen, sie dort mal Gitarren mit unterschiedlichen Saitenstärken spielen zu lassen (am besten ohne Amp). Dann kann sie feststellen, was ihr liegt. Damit kann sie mal anfangen und wird sehen, ob sie im Lauf der Zeit auf dicker oder dünner umsteigen will.

Was die Marke/Bauart einzelner Saitensätze anbelangt, so kann man wirklich nur ausprobieren. Das Ergebnis hängt neben Gitarre, Kabel, Amp, Akustik im Raum auch vom Stil und Spiel der Tochter ab. Was man da zum Ausprobieren findet, weiß ich nicht. Vielleicht gibt es youtubes (gute Boxen am Computer schaden nicht) mit Präsentationen und/oder Vergleichen - das kann evtl. einen ersten Eindruck liefern.
 
BeWo
BeWo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
28.08.19
Beiträge
766
Kekse
3.786
Ich würd wenn man sonst immer nur Akustik spielt eher etwas dickere nehmen zB n 10-46er Satz. Ich mochte das labbrige Feeling Anfangs überhaupt nicht wenn ich von Akustik auf E-Gitarre gewechselt habe. Hab alles immer Out of Tune gezogen und zu fest gedrückt.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben