diezel vh-4

von killmesarah, 01.12.04.

  1. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 01.12.04   #1
    hi.
    vielleicht wurde über diesen amp schon öfters diskutiert, ich suche nach persönlichen erfahrungen.
    hat ihn vielleicht einer von euch mal gespielt oder ist jemand gar stolzer besitzer dieses amps?
    was mich interessieren würde: ist er variabel (also kann man mit ihm in wirklich jedem musikstil, der e-gitarren zum inhalt hat, heimisch werden)? und was ist euer weiterer eindruck...?
    ich frag das, weil ich keine möglichkeit hab, ihn selbst anzutesten. bei positiver resonanz werd ich mich natürlich eher darum bemühen...
    ach ja: was für alternativen gibt es noch?
    die sache ist halt die... da ich nächstes jahr evtl. an die musikhochschule gehen will, möchte ich mir einen amp der oberklasse zum studieren aussuchen... okay, natürlich nicht nur zum studieren. es soll halt einfach eine investition fürs leben sein...
    also, dann legt mal los
     
  2. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 01.12.04   #2
    Ein Wahnsinnsamp! Ich hab ihn mehrfach hier in München angetestet (auch das neue 180W Monster Herbert) und muss sagen, dass er sein Geld meines Erachtens allemal mehr wert ist als vergleichbare, wie der Rectifier oder ähnliche.

    Vielseitig ist er mit seinen vier Kanälen schon, die 100W sorgen für ausreichend Headroom, der Cleankanal bleibt clean und die Overdrive Kanäle bieten alles, was man sich an Verzerrung vorstellen kann.

    Richie Samborra wurde letztens mit dem Diezel Herbert gesichtet (AMA2004) und dass Metallica den VH-4 schon lange hinter der Bühne statt ihren zig Mesa Stacks laufen haben, ist ein offenes Geheimnis.

    Dennoch ist er klar für härtere Sachen ausgelegt, wenn du viel wert Jazz und Bluestauglichkeit legst, sprich einen Vintage-Sound suchst, wirst du anderweitig vielleicht besser bedient sein, für alles, was hart und modern ist, ist er mit unter den besten Amps überhaupt!
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 01.12.04   #3
    Ich würde eher den Herbert nehmen, aber das ist Geschmackssache. Diezel Amps spielen sich sehr sehr gut, das Feeling find ich einfach den Wahnsinn. Die Amps klingen unlgaublich fett (blödes Wort, ich weiß aber kein besseres) ohne auch nur im geringsten zu matschen oder zu mulmen. Flexibel sind sie alle ohne Ende, v.a. der Herbert hat einen wahnsinngen clean (und dahinter hängt noch diese extrem starke Endstufe) und crunch. Damit geht von Jazz, Blues, Funk, Rock etc. einfach alles. Mit dem +/- Switch ist er IMO sogar noch flexibler als der VH4 trotz eines Kanals weniger. Grade was Vintage Sounds angeht hat der Herbert für mich die Nase vorn. Beim VH-4 hat mich etwas gestört, daß der vierte Kanal eigentlich nur noch für Leads zu gebrauchen ist. Oder Du wartest noch ein Weilchen, im Januar kommt der neue Amp raus. Der ist einfacher aufgebaut, nur zwei Kanäle, kein Midi, 100Watt, dafür soll er billiger werden. Clean und in etwa die Soundpalette des zweiten Kanals vom Herbert ohne +/- Switch. Es lohnt sich wirklich die Amps auszuprobieren. Testen kannst Du jederzeit bei Peter Diezel in der Werkstatt, ruf ihn einfach mal an er ist wirklich nett.
     
  4. killmesarah

    killmesarah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 01.12.04   #4
    hm... also die anschaffung wird ohnehin erst mitte nächsten jahres fällig sein. meine freundin schafft bei der bank, also haben wir da jetzt schonmal son speziellen systematischen sparplan mit konto eingerichtet ;) also mein vorhaben ist durchaus ernst, keine bloße träumerei...
    wie gesagt, bis dann hoffe ich, das geld zusammen zu haben... ich rechne dabei für den vh-4 mal so mit 2700 tacken (keine ahnung, was der grade genau kostet... vielleicht am ende etwas mehr, vielleicht etwas weniger)... für die mono-version, versteht sich.
    der herbert... ja... über den konnt ich mich auch ein wenig informieren... mir gefällt vor allem die sache mit der -/+ option... und mit dem werde ich auch nie mehr einen lauteren amp brauchen... allerdings wäre der dann ja noch nen zacken teurer. mal sehen.
    BF79> wegen dem 2-kanaligen: du meinst bestimmt den einstein, oder? hört sich auch ganz gut an, was über den bis jetzt so zu lesen ist, bei harmony central ist auch schon ein review für den prototypen drin.
    der vh-4 bleibt allerdings weiterhin mein wunschkandidat. 4 kanäle, himmel... und für jeden einen separaten einschleifweg, aber hallo...
    ach ja: ich weiß nicht, ob mit dem ding dann auch gleich eine neue box fällig würde... hab eine marshall 1936 2x12er mit celestions drin, mit 150 w belastbar... mit dem herbert wäre diese box keine gute idee, mit dem vh-4 ginge es zumindest übergangsweise, oder?
     
  5. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 01.12.04   #5
    solltest du dir überlegen. Weil wenn du schon sonen wahnsinnsamp fahren willst lohnt es sich absolut nicht an der box zu sparn denn so kommen die klangnuancen die das top so ausmachen sehr wahrscheinlich nur spärlich oder garnet rüber.
     
  6. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 01.12.04   #6
    Das mit den Boxen sollte man beim Herbert durchaus bedenken, den vertragen bei weitem nicht alle. Darin büßt er auch seine oben gelobte Flexibilität ein, meine ich. Wenn bei einem Gig die Box gestellt ist, hilft dir das nichts, wenn du sie wegpustest.

    Der VH-4 macht in dieser Hinsicht allerdings nicht wirklich Probleme.

    Was ich am geilsten fand, war diese Definiertheit verglichen mit dem Gematsche vom Rectifier, z. B. Der ist einfach tierisch akkurat!

    Von dem neuen Diezel hab ich noch gar nichts gehört?! Danke für die Info, werd mal rumsuchen und mich schlau machen. :)



    Achja... der VH-4 ist neu ab 2500€ zu haben, mit ein bisschen Connections zum Laden und n bisschen Freundlichkeit lässt sich da aber garantiert ein bisschen drehen, die sind froh, wenn sie derartige Brocken verkaufen. Wir haben den Peavey XXX auch für 1050€ inkl. Case, Fußschalter und Boxenkabel bekommen, statt den 1250€ Ladenpreis.

    Einfach beim ordentlichen Antesten ein bisschen mit dem Verkäufer ins Gespräch kommen und Kaufabsicht deutlich machen, dich dann nach dem Preis erkunden und ein wenig das Gesicht verziehen, aber nicht desillusioniert wirken ;)
     
  7. killmesarah

    killmesarah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 01.12.04   #7
    ...und z.b. erwähnen, dass man aus der gegend von stuttgart extra zu den bajuwaren angereist ist, um dieses geschenk der götter auszutesten und zu kaufen! ;)
    jo, habt schon recht mit der box... ein ferrari mit golf-motor wäre da wohl was vergleichbares :D
    gut, mal sehen, was sich dann zu diesem zeitpunkt da so findet.

    edit: rectifier.... mh, von dem halt ich ohnehin nicht viel ;) finde ihn für seine mangelnde flexibilität recht teuer. und mir ist auch der sound zu undifferenziert und zu matschig... da schon lieber den nomad oder sowas in der richtung...
    aber diezel kommt für mich eh meilenweit vor mesa...
     
  8. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 01.12.04   #8
    Ja, den mein ich. Ich hatte schon das Glück den Proto zu spielen und er ist halt ein Diezel, soundmäßig irgendwo zwischen VH4 und Herbert, mit weniger Knöpfen. Eigentlich hab ich vor mir den Amp zu holen, soviel zu meiner Objektivität ;) , mal schauen wie der Preis wird. Ich brauch halt das ganze Midi-Gefrickel und die vielen Loops nicht unbedingt. Aber Du suchst ja eher nach einem Feature-Monster wenn ich Dich recht verstanden habe.

    Hmm, also nur wegen der vier Kanäle solltest Du Dich besser nicht gleich festlegen. Die beiden Amps klingen schon unterschiedlich. Ich denke schon, daß der Midcut und die zwei Master den vierten Kanal mehr als wett machen. Der Preis ist natürlich heftig...

    Die 1936 wird schon gehen solange man nicht zu weit aufdreht. Allerdings wär's halt Perlen vor die Säue. Für eine Weile kann man aber sicher damit leben.
     
  9. VH4

    VH4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #9
    Hi, ich habe mir vor fast 2 Jahren den Vh-4 (mono) und dazu eine
    Mesa Rectifier (standard) Box gekauft, und würde es heute auf jeden
    Fall wieder machen!!

    Um zu vergleichen habe ich vorher ne ganze menge Amps ausprobiert:
    Mesa Boogie: Dual und Tripple Rectifier und auch einen Dual Rectifier mit EL34 Röhren (klang aber mit den Röhren nicht gut)
    einen VHT, Brunetti 059, Peavey 5150II, H&K TriampII, Engl Powerball und 120 Special Edition, Diezel Herbert (damals noch ein Prototyp)
    und latürnich den VH4!!

    Davon haben mir beide Diezel-Verstärker am besten gefallen, und da der Herbert noch nicht verfügbar war hab ich den VH4 gekauft. Über den Lautsprecher läßt sich ja bekanntlich streiten, ich würde einfach einen etwas besseren (Bogner, Diezel, Mesa, Engl,....), der dem persönlichen Geschmack am nähsten kommt, dranhängen (war bei mir halt der Mesa).

    Die Soundmöglichkeiten nutze ich zwar nicht ganz aus weil ich hauptsächlich eine ESP KH3 spiele, aber auch damit ist mit ein bischen Erfahrung ne ganze Menge an verschiedenen Sounds möglich. Vor allem reagiert der VH4 gut auf den Tone und Volume Poti an der Gitarre-> Dynamik
    Ich habe den Verstärker im Geschäft auch mit einer ESP Vintage mit HSS Bestückung ausprobiert, und damit sind eigentlich alle Sounds möglich

    Kanal 1: Clean
    Kanal 2: Crunch
    Kanal 3: verzerrt, eher für Rhythmusgitarre
    Kanal 4: verzerrt, am besten für genial singende Leadgitarren, aber auch f.
    richig heftige Rhythmusparts, die Verzerrung ist hier "Dichter", noch fetter wie im 3. Kanal

    Genial ist auch die Midi-Steuerung und die vielen möglichen Einschleifwege für Effekte.
     
  10. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 01.12.04   #10
    Wie siehts denn mit dem Hughes&Kettner Triamp MK2 aus?? der hat immerhin 6 Kanäle. Den sieht man ja in letzter Zeit auch immer öffter im TV:)

    mfg
     
  11. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 01.12.04   #11
    Willst du eigentlichlive flexibel sein oder einfach nur so felxibel, weil da besteht schon irgendwo ein Unterschied, vor allem klanglich, nicht umsonst wirft der gute Diezel einen 2 Kanäler auf den Markt...

    Wenn du wirklich 4 Kanäle live brauchst, dann ist der VH-04 schon dein Amp, der Herbert dürfte auch evtl. was sein. Ist aber soundmäßig härter.

    Wenn du das aber nicht brauchst, ist es schlauer einen 2 Kanäler zu kaufen, damit ist man in dieser Preisklasse genauso felxibel und der Sound ist besser. Midi und andere "Spielereien" hemmen den Klang. Sie sind zwar hilfreich, aber ersetzbar und mit anderen Geräten zu realisieren.

    Mein Tipp, schau den Diezel Einstein(komischer Name für ein 2 Kanalamp! :) ) und den Bogner Überschall.
     
  12. VH4

    VH4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #12
    Vom Klang her hat mir der TriampII nach den Diezels am besten gefallen-> ist auf jeden Fall eine günstigere Alternative. :great:

    @mnemo
    1.Warum sollte eine Midi-Schaltung die nur steuert und nichts mit der Klangerzeugung zu tun hat den Sound "hemmen"?
    2. Ich kann mir vorstellen das bei günstigeren Verstärkern mit mehr Kanälen die Bauteile der einzelnen Kanäle günstiger sein bzw. Kompromisse eingegangen werden müssen, und deshalb der Klang schlechter ist. Der VH4 ist eigentlich dafür bekannt, 4 sehr gute Kanäle mit jeweils eigener Klangregellung zu bieten, die sich nicht gegenseitig beeinflussen (sollen). ... falls Du Dich da besser auskennst, ich bin für jede Info dankbar...
     
  13. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 01.12.04   #13
    Als kurze anmerkung noch, der User ÆNIMA hat auch nen VH4 falls du ihm ne PM schreiben willst. Ja kann zu allem positiven auch nur nicken, hab ich schon im MusicShop gespielt und ist einfach nur geil ;)
     
  14. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 01.12.04   #14
    dann sind wir schon zwei, wobei ich zugeben muß, daß mich der mesa stiletto evtl. von meinem pfad ablenken könnte. ist der diezel selbst schuld die entwicklung eines amps ein 3/4 jahr vor VÖ anzukündigen, irgendwann wird warten langweilig... ;)
     
  15. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 01.12.04   #15
    Aber, Diezel ist noch richtig Boutique! Ausserdem gibts den Diezel Einstein auch als Combo :)
     
  16. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 01.12.04   #16
    Ich weiß leider nicht mehr auf welcher Seite ich war, aber ich habs gelesen und es war auf einer seriösen Seite, soweit ich mich erinnern kann. Normalerweise ist das ja nicht so, da Midi eigentlich nur die Geräte in einem Rig steuert und das Signal der Gitarre nicht beeinflusst weil es ein Steuersignal ist. Es kann aber sein, das Ampintern durch diverse Schaltungsmöglichkeiten einfach der Sound nicht so hundert pro ist. Weil und das ist absolut korrekt, je mehr Signalwege in einem Amp ein Gitarrensignal gehen muss, desto "schlechter" ist der Klang. Natürlich werden die Diezelamps aus hochwertigen Materialien und Bauteilen hergestellt, aber das hilft hier leider nicht weiter. Ein 4 Kanäler wird in der gleichen Preisklasse als ein 2 Kanäler immer etwas schlechter abschneiden.
     
  17. black-skull

    black-skull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 01.12.04   #17
    wie teuer ist eigentlich ein herbert?
    also drei kanöle würden mir reichen und wie ist er vom sound?
    hab noch nicht die gelegenheit gehabt ihn anzuspielen!
     
  18. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 01.12.04   #18
    Also das mit dem "desto mehr kanäle desto schlechter klingts" ist totaler blödsin, das kann zwar sein, aber nur wenn beim Amp Design gemurxt wurde.
    Man könnte ja z.b nen JCM800 4 Kanalig bauen in dem man nur die Potis 4 mal nach draußen führt, warum sollte der dann schlechter klingen als nen einkanaliger, das Signal muss zwar vieleicht noch über 4 Relais, aber wer das höhrt ist echt krank.

    mfg :)
     
  19. killmesarah

    killmesarah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 01.12.04   #19
    gib das mal in die sufu ein... da gabs afaik schonmal einen thread zu... ich persönlich glaube mich zu erinnern, ihn mal für so knapp 3000 ? gesehen zu haben.
    also leut, vielen dank erstmal für die reiche resonanz auf meine fragen :)
    naja, dann denke ich, ich werde mal allen diezels eine chance geben... und sobald genug geld da ist mich mal selbst in die karre schwingen und direkt zu seinem laden fahren....
    hughes&kettner hab ich nich in betracht gezogen, der triamp gefällt mir nicht so sehr... mich reizt diese boutique-komponente schon auch sehr.
    flexibilität will ich sowohl im livebetrieb als auch in allen anderen situationen haben. letztendlich entscheidet aber dennoch vor allem der sound. klar, was nutzen mir dann mehr kanäle, wenn mir der sound vom 2-kanaligen besser gefällt... da muss man dann abwägen un vergleichen.
    der stiletto war ein stichwort, was mich dann auch noch ein wenig aufhorchen hat lassen... den würde ich auch noch antesten, wenn ich ihn irgendwo finde... ist ja auch preislich mit dem vh-4 ziemlich gleichauf und soll "britischer" klingen.
    der diezel vh-4 bleibt dennoch erstmal favorit ;)
     
  20. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 01.12.04   #20
    Manche Leute hören auch das Gras wachsen....

    Da ist zwar entfernt was dran aber n schlechtes Gitarren/Speakerkabel hat da 100x mehr Einfluss drauf als die Zahl der Kanäle. Und der Meister Diezel baut das schon so vernünftig, dass der Amp nicht unter Kanalvielzahl leidet!


    Herbert is ne Ecke teurer als VH-4 aber ich find ihn ehrlich gesagt auch noch nen Ticken geiler... wenn er doch nur keine 180W hätte, das vergeigt's mir, weil du damit nicht an jeder beliebigen Box spielen kannst.

    Die Diezels sind absolut superlativ, wenn es um Qualität geht... und viel definierteren Sound liefert dir kein Amp, den ich bisher gehört hab.
     
Die Seite wird geladen...

mapping