Digital-Piano für Chor

von Hebbel, 02.05.08.

  1. Hebbel

    Hebbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    373
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 02.05.08   #1
    Hi Leute, ich suche für meinen Chor ein neues Piano. Bisher sind wir mit sonem Korg Wohnzimmer-Piano unterwegs, was sich aber als äußerst unpraktikabel erwiesen hat.

    Daher suchen wir nun etwas neues.

    Viel Wert lege ich auf:

    - gute integrierte Lautsprecher (wir spielen oft in Kirchen)
    - geringes Gewicht (um es einfach zu transportieren)

    Es darf bis 1000 Euro kosten.

    HAbt ihr ne Idee?.. Hatte bisher an das Korg SP 250 gedacht. Lieber noch hätte ich das Kawaii ES4, aber das übersteigt das Budget. Weitere Ideen?

    Danke.. Gruß Hebbel
     
  2. AlexanderM

    AlexanderM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.08   #2
    Grüß dich!

    Das Yamaha P-140 (17,8 kg, Ausgangsleistung 6 Watt x2) liegt preislich in Eurem Rahmen,

    auch das Roland EP-880 (19,2 kg, Ausgangsleistung 10 Watt x2),

    mit ein wenig Handeln noch das Roland FP-4 (15,3 kg, Ausgangsleistung 7 Watt x2).

    Aber vom Gefühl her sind die eingebauten Lautsprecher für Deine Bedürfnisse etwas schwach auf der Brust. Vielleicht doch das Korg SP 250 und noch ein paar externe Lautsprecher dazu.


    Alexander
     
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 06.05.08   #3
    Ich begleite öfter auch große Chöre mit meinem Kawai ES-5. Vorteile gegenüber anderen Digitalpianos sind
    • zwei Lautsprecher, die nach vorne abstrahlen
    • zusätzlich zwei Lautsprecher nach unten
    • Subwoofer, der im Ständer eingebaut ist
    Damit kann ich Chöre bis zu ~80 Sängern ohne zusätzliche Verstärker begleiten.

    Harald
     
  4. Helmut Walter

    Helmut Walter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 18.05.08   #4
    Ich begleite regelmäßig Chöre und Sänger (Solisten). Eingebaute Lautspreche sind zum Üben o.k. In einer Kirche oder einem größeren Raum sind die Grenzen erreicht. Ein "ordentliches" Digitalpiano ist kaum unter 800€ zu bekommen - gut gebrauchte gibt es praktisch nicht. Eine Anlage, die im Falle eines Chores vielleicht auch eine Möglichkeit zum Anschluss eines Mikrophons für einen Solisten bietet, kostet eben auch ein wenig. Meine Empfehlung noch etwas sparen - vielleicht sind die Sänger auch bereit einen Unkostenbeitrag zu geben (das empfehle ich schon allein deshalb, dass auch besser auf das Instrument geachtet wird).
    Die billigste Lösung wäre Stagepiano und eine Aktivbox (wenn nur das Instrument verstärkt werden soll), wobei der Klang ein Kompromiss sein wird. Ich habe noch keine 2-Weg Aktivbox gehört, die ein Digitalpiano wirklich ausgeglichen verstärkt (Stichwort Mitteltonbereich). Für die Begleitung von Gospels oder im Zusammenspiel mit anderen elektronischen Instrumenten wird es aber wohl ausreichen. Ansonsten würde ich auf eine etwas höherwertige Anlage hin sparen. So ab etwa 2000€ für Instrument und Anlage kommt man in einen Bereich, dass man sowohl als Musiker als auch als Zuhörer einigermaßen zufrieden ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping