Digital Piano - Kaufberatung

  • Ersteller Malak410
  • Erstellt am
Malak410
Malak410
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.21
Registriert
17.02.08
Beiträge
98
Kekse
0
Hallöchen,

ich wollte mir in naher Zukunft ein neues Digital Piano zulegen,
wobei es mir hauptsächlich auf den Umfang ankommt.
Unter anderem sollte es möglichst viele Klangfarben/BigBand-Begleitung/drum-styles haben.
Auch nicht fehlen dürfen:
gewichtete Taste,
usb-anschluss (wenn möglich auch Lan-Anschluss),
natürlich auch anschlüsse für midi, etc. ,
aber auch einen mindest Polyphonie Wert von 96
und am liebsten auch einen großen Stup-Speicher und
eine Funktion zur Aufnahme.

Ich habe mir hier schoneinmal ein paar Favoriten herausgesucht,
wobei Stage und Digitalpianos darunter sind.

Kawai MP-5
Yamaha DGX-630
Roland RD-700 GX
Kawai MP8-II


und hier einmal mein jetziger Favorit:

Yamaha Clavinova CVP-403


Könnt ihr mir zu den oben genannten Instrumenten etwas sagen bzw. eins empfehlen?
Sonst wäre ich natürlich auch sehr froh über weitere Vorschläge.

Nebenbei, der Preis sollte maximal um die 3000 Euro liegen ;-)
 
Eigenschaft
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Naja, das einzige Gerät das in die Nähe deiner Anforderungen kommt ist wohl das CVP...
 
trolls99
trolls99
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.10
Registriert
27.04.07
Beiträge
202
Kekse
166
Roland KR105 käme auch in Frage. Ist aber schon etwas älter.
 
B@nd!t
B@nd!t
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.17
Registriert
12.08.09
Beiträge
231
Kekse
106
Ort
Griebel
Das DGX 630 kannst Du aus deiner Liste entfernen, es hat nur 64 Polyphonie und auch keine Midi-Anschlüsse.
 
Malak410
Malak410
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.21
Registriert
17.02.08
Beiträge
98
Kekse
0
Danke schoneinmal für die antworten,

Was ich am besten fände wäre ein Piano, das transportabel ist wie ein Stage Piano, aber
möglichst nahe an die Funktionen des CVP herankommt.

Gibt es soetwas?
 
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.11.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.525
Kekse
5.845
Ort
Holstein
Vielleicht ein Yamaha MM8? Korg Pa588? Könnte schwierig werden, alle Details zu treffen.
 
r0ck1ng2day
r0ck1ng2day
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.16
Registriert
13.07.08
Beiträge
299
Kekse
646
Ort
Aschaffenburg
schau dir mal die CA Serie von Kawai an, hat mich total überzeugt

ist aber auch so en klotz wie des clavinova
 
cineralf
cineralf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
06.11.07
Beiträge
841
Kekse
588
Du solltest noch mal ein bisschen genauer Erklären, worauf es Dir ankommt. Möchtest Du damit Klavierspielen und ab und an auch mal eine Begleitung haben? Möchtest Du in der Big Band Klavier spielen? Oder möchtest Du damit eine Big-Band imitieren?

Das RD-700 GX ist auf jedenfall ein super tolles Stage Piano, wenn Du es Dir leisten kannst, dann würde ich das empfehlen. Allerdings ist es ein Stage-Piano und KEIN Arranger, wenn es also um Begleitung geht, ist es hier nicht die beste Wahl. Leider gibt es glaube ich keine Arranger mit 88 Hammermechanik-Tasten.

Vielleicht könntest Du Dir auch 2 Keyboards kaufen. Z.B. ein P-155 zum Klavier spielen UND ein GW-8 für die Arranger-Funktionen und weitere Sounds?
 
Malak410
Malak410
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.21
Registriert
17.02.08
Beiträge
98
Kekse
0
Ich spiele sowohl in Band als auch zuhause,
jedoch steht mir in der Band auch ein anderes Piano zur verfügung.
Das neue Klavier habe ich für Tonaufnahme für zuhause vorgesehen,
allerdings wäre es mir da auch sehr recht, wenn es auch transportabel ist.

Falls es soetwas nicht gibt, quasi eine gute Mischung aus dem Umfang des CVP 403 und
der Transportabilität eines Stage Pianos werde ich wohl auf das CVP zurückgreifen müssen...
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Gehen wir doch einfach nochmal auf deine Anforderungen ein:

Unter anderem sollte es möglichst viele Klangfarben/BigBand-Begleitung/drum-styles haben.
Erstmal: Klangfarben (=Sounds) und Begleitungen sind ja zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Aber wozu brauchst du die Styles, wenn du mit dem Gerät nur zuhause aufnehmen willst?

gewichtete Taste,
Hammermechanik auch, nehm ich an?

usb-anschluss (wenn möglich auch Lan-Anschluss)
Wofür willst du das einsetzen? USB kann ja für mehrere Dinge benutzt werden.

natürlich auch anschlüsse für midi, etc.
Denkst du bei "etc." noch an was bestimmtes, sprich, nicht standardmäßiges?

aber auch einen mindest Polyphonie Wert von 96
Warum gerade 96?

und am liebsten auch einen großen Stup-Speicher
Was gedenkst du denn da zu programmieren? Multitimbrale Setups? Wenn ja, für welchen Zweck? Wenn nein, was dann?

eine Funktion zur Aufnahme.
Wozu, wenn du ohnehin Audio-Aufnahmen machen willst?
 
cineralf
cineralf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
06.11.07
Beiträge
841
Kekse
588
Wenn Du sogar in einer Band spielst, würde ich auch auf transportablität achten. Wie Distance würde ich gerne auch genauer wissen wollen, was die Begleitautomatik können soll. Für Aufnahmen im Home-Studio würde ich eher einen PC mit Sequenzer nehmen als ein Homepiano mit Alleinunterhalterfunktionen.

Im Prinzip hat das RD 700GX (sowie das FP7) ja auch ein paar Styles nur sind diese nicht dafür gedacht, dass man damit als Alleinunterhalter bei einer Hochzeit Tanzmusik macht, aber vielleicht reichen sie ja für Deine Zwecke?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben