digitalpiano statt keyboard

von bajowa, 14.10.07.

  1. bajowa

    bajowa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #1
    Hallo

    Ich hab ein 20 jahre altes kleines yamaha-keyboard, (billig, ich glaub damals 300.- DM) auf dem ich ein paarmal im jahr spiele....

    Jetzt soll in die neue wohnung ein digitalpiano, einmal für mich (klimper nur a bisserl rum) und für meine freundin (spielt akkordeon)...

    Wichtig: Es muss (!!!) schwarz hochglanz sein (jaja, die damen und die wohnungseinrichtung...(-: )

    Hab die letzten Tage hier viel gelesen, also hemingway gestorben (-:

    Yamaha YDP 131 wurde uns empfohlen, hier im forum empfiehlt man CLP 220....

    Ich habe einen sehr hochwertigen verstärker und Lautsprecher, von dem her würde also auch ein Stage-Piano gehen, aber optisch net....)-:

    Wenn ichs richtig verstanden habe unterscheiden sich die empfohlenen hauptsächlich in der tTastatur von den "Hemingways und co", richtig? Also vermutlich vom Spielgefühl her wie mein altes billigteil, oder liegich falsch?

    Wir ham neulich imladen einige angeschaut, unter anderem cvp 403...sprengt leider den preisliche rahmen....

    ich steh jetzt vor der wahl: entweder ydp 131 jetzt oder warten und clp 220....

    wie gesagt, ich kann eigentlich et spielen, will nur ein wenig rumklimpern wenns mir danach ist...
     
  2. bajowa

    bajowa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #2
    Hier noch der Fragebogen

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    _500 bis 1000 €
    [ x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    zu hause, gewicht egal__________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    klavierersatz__________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    ????__________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    klavier reicht__________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [x ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    muss edel aussehen!__________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 14.10.07   #3
    Hi,

    das CLP220 habe ich im Moment gar nicht im Ohr. Es aber auch schon öfter im Laden gespielt.
    Das YDP geht meiner Meinung nach total in Ordnung für Anfänger und das gelegentliche Klimpern.

    Gruß
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 14.10.07   #4
    Wenn es Eure Designvorstellunen zulassen, würde ich - "des guten Tons wegen" ;) - entweder das Roland FP-4-Bundle oder das Kawai ES-4 mit Stativ in Eure Erwägungen näher einbeziehen.

    Damit ist die Budgetmarke zwar knapp gerissen, tastatur- und soundmäßig wäre es aber mehr als eine Klasse besser. Daher: ausprobieren und probespielen.
     
  5. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 14.10.07   #5
Die Seite wird geladen...

mapping