Digitalpiano unter 900 gesucht

von Collin McPear, 31.01.06.

  1. Collin McPear

    Collin McPear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 31.01.06   #1
    Hallo erstmal an alle.

    Ich habe vor kurzem beschlossen, mir ein Stagepiano für Clubauftritte und daheim zuzulegen. Dann habe ich die Preise gesehen. :eek: :D
    Naja, vermutlich kann man in der von mir im Titel angegebenen Preisklasse nicht so tolle Sachen finden, aber hier wären meine Anforderungen:

    Eigentlich nur ein möglichst realistischer Klaviersound, mit dem ich zuhause Klassik üben und live swingende, rockende bis jazzige Sachen (alleine und mit geringer Bandbesetzung) spielen kann.

    Ein stufenlos verwendbares Sustain-Pedal (oder ein Mittelding, jedenfalls nicht nur An/Aus).

    Die Möglichkeit, auch mal Dynamikunterschiede rauszubringen.


    Was kann man über die Korg-Geräte sagen? Da hab ich in den Tests ziemlich wenig
    drüber gefunden, z.B. Korg SP-200, 300 etc?
    Bei Musicstore in Köln hab ich gleich die kategorische Antwort "Yamaha P-90" bekommen, obwohl das natürlich mal wieder über meiner Preisvorstellung lag.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 31.01.06   #2
    Wirst du nicht bekommen. Allerhöchstens eine Zwischenstufe ("halfpedaling" oder so ...), z.B. bei Yamaha ab P-90 aufwärts. P-60/70 weiß ich jetzt nicht.

    Da wird auf jeden Fall der luci noch ein zwei Worte verlieren ...

    Kurz? Crap ...

    Das Yamaha P-90 ist auch das mit Abstand "pianistischste" Gerät in dieser Preisklasse, wird aber im Bereich Dynamik deinen Ansprüchen u.U. nicht gerecht. Du wirst aber definitiv keine besseren Neugeräte für den Preis finden. Einzig ein gebrauchtes Kawai MP-9000/9500 ist dahingehend eine Option. Bei den Ansprüchen, die du stellst, sind 900 Euro zu wenig.

    Gruß,
    Jay
     
  3. Collin McPear

    Collin McPear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 31.01.06   #3
    Das habe ich befürchtet. Ich hätte aber auch gar nix gegen ein gebrauchtes Instrument, wenn ich denn was fände...
    Was wäre dann außer dem Kawai empfehlenswert und womit müßte ich in etwa rechnen?


    Und danke für die schnelle Antwort:great:
     
  4. Tigerlilly

    Tigerlilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bad Schoenborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #4
    Bei Ebay http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7384609149 gibt's gerade ein MP9000, das hatte ich auch mal im Auge, hab mir jetzt letzten Samstag aber doch ein neues Yamaha P-140 gekauft (1169,-)
     
  5. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 31.01.06   #5
    Die Kawai sind halt sehr groß und schwer, aber in Sachen Klaviergefühl und -sound im Moment nicht zu übertreffen, also wäre wahrscheinlich wirklich n gebrauchtes MP9000/9500 die beste Lösung, wenn du eins findest.
    Sollte mit etwas Glück auch zu deinem angestrebten Preis zu haben sein.
    Haben, soweit ich weiß auch Halbpedalerkennung, also mit einer Zwischenstufe zwischen an und aus, mehr kriegst du bei nem D-Piano im Moment sowieso nicht (Die Pedal-Entwicklung wurde in den letzten Jahren leider etwas vernachlässigt...)
    Und die Tastatur ist vom Feinsten!
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 31.01.06   #6
    Aus Italien kommen die Ketron. Z. B. als GP 10 oder GP 50 in 2 Farben

    www.musixx-ketron.de

    [​IMG]

    Die Versionen "A" mit zusätzlich eingebauten Lautsprechern
     
  7. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 31.01.06   #7
    Hm... ein P-90 liegt doch zumindest in Deiner Reichweite. Kostet beim MS derzeit 979,- EUR.

    Dem P-140 wird im Allgemeinen ein besserer klassischer Sound nachgesagt, wobei ein "durchsetzungsfähigerer" Pianosound auch an Bord ist (dürfte dem P-90 Sound nicht unähnlich sein bzw. sogar 1:1 entsprechen). Obendrein gibt's ein (kleines) Paar eingebauter Lautsprecher mit dazu. Tastatur dürfte auch klasse sein - zumindest gemessen am Preis: 1170, EUR (vermutlich mal ein Tick zu viel für Deinen Geschmack).

    Ich hab mich hier schon öfters positiv über die neuen Casios ausgelassen, speziell PX-310. Gibt's bei MS um 700,- und bietet m.E. einen vernünftigen Sound und eine brauchbare Tastatur. Ist aber leider nur 32-stimmig, was bei klassischen "perlenden" Läufen vermutlich nicht ausreichen wird. Dafür hat es eingebaute Lautsprecher für das "kleine Besteck" und einige Drum-Sachen dabei. Wär meine erste Wahl für das Zweit-Digitalpiano (im Proberaum, das höherwertige wär bei mir daheim).

    Unbedingt anschauen würde ich mir an Deiner Stelle das neue Korg SP-250. Liegt genau an Deiner Schmerzgrenze von 900,- EUR und hat nicht die schlechtesten Kritiken hier (Suchfunktion!).

    Über Exoten wie Ketron möchte ich mich hier nicht auslassen, würde aber prinzipiell die Finger davon lassen.

    Hope this helps!

    Gruß aus Wien, Jeff.
     
  8. AnchorageZerO

    AnchorageZerO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    23.12.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #8
  9. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 31.01.06   #9
    Wird dem RD-170 nicht ein etwas harter Sound nachgesagt? Bin mir jetzt nicht sicher, aber für klassische Anwendungen ist's möglicherweise nicht so geeignet. Schlagt mich jetzt aber nicht, wenn ich mich irre...
     
  10. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 31.01.06   #10
    müsste eigentlich schon gehen. ich hab den vorgänger, das 150 und da sind ein oder zwei pianos drauf, die für klassik ganz gut gehen müssten.
     
  11. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 01.02.06   #11
    Zitiat: "Über Exoten wie Ketron möchte ich mich hier nicht auslassen, würde aber prinzipiell die Finger davon lassen." :screwy:

    Hmm, was heißt "Exoten".

    Die Entertainment Industrie in Italien ist eine der größten weltweit.

    Siehe u. a. namhafte Hersteller wie Space Cannon, Clay Paky im Lichtbereich sowie Digam, Outline, FBT, DB Technologies im PA Sektor. ;)

    Ketron hat damals alle Keyboards für Solton gebaut. Wirkliche Exoten gibt es bei Ketron selbst wie das X 8 als Knopfgriffkeyboard (wie beim Akkordeon) sowie als Oriental Style Keyboards.
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 01.02.06   #12
    Na, wer wird denn...?

    Das RD-170 ist schon gut keine Frage (ich habe es selbst und würde niemals zugeben, Mist gekauft zu haben), aber für "Pianissimo-Tastenkriecher" ist es wirklich nicht optimal. Das gilt im übrigen auch für das P-90.

    @Collin McPear: Bei Deinem Anspruch wird Dich ein Stage-Piano überhaupt nicht zufriedenstellen. An Deiner Stelle würde ich über ein (gebrauchtes) Doepfer LMK (www.doepfer.de) nachdenken und an einen guten, preisgünstigen Expander.
     
  13. Collin McPear

    Collin McPear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 02.02.06   #13
    Zunächst mal Danke an alle, die sich hier mit meiner Frage beschäftigt haben.

    @Sticks: Was heißt denn "preisgünstiger Expander"? Ich habe auch ehrlich gesagt von Expandern noch gar keinen Plan, was können die Geräte und zu welchem Preis sind sie zu haben? Oder gib mir doch mal ein paar Beispiele, dann suche ich selber mal.

    Thanx

    Jost
     
  14. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 02.02.06   #14
    Die gängigsten Expander (die meisten gibts nur gebraucht):

    - GEM Realpiano Expander (mein Favorit) -- ca. 200-300€
    - Yamaha P50M - so um die 150€
    - Kurzweil KME-1 (gibts noch neu, a. 400€)
    - Kurzweil Micropiano so um die 150€

    Frohes suchen :)

    ciao,
    Stefan
     
  15. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 02.02.06   #15
    Hmm, du willst zuhause Klassik machen? Da würde ich dir von einem Stagepiano abraten, ganz ehrlich, das habe ich auch probiert. Für Klassik geht eigentlich nur ein Klavier, es sei denn du bist blutiger Anfänger und willst erst mal nur die Technik erlernen. Mehr als Technik üben ist mE auf einem Digitalpiano nich drin, den (gerade für Klassik sehr wichtigen) Ausdruck kann man auf einem DP nicht besonders gut trainieren, oder zumindest nur auf einem sehr guten und selbst da ist es vom Spielgefühl eher unbefriedigend.

    Für rockige Sachen auf der Bühne ist ein SP in Ordnung, da würde ich mir was aus Masterkey und Soundmodul zusammenstellen (siehe stefans Post).
    Aber bedenke: Ich habe in meiner Band (Funk, Jazzrock) auf den Auftritten schon auf 3 verschiedenen Klassen von Instrumenten gespielt: Klavier, Stagepiano, Keyboard. Und ich fand, daß die Stagepianos vom Spielgefühl viel eher mit den Keyboards zu vergleichen waren, als mit dem Klavier!

    Ich wünsch dir trotzdem viel Glück bei deiner Suche!
     
  16. Paulbaer

    Paulbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    26.01.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.06   #16
    Das P60 hat nur an/aus, das P70 lt. Yamaha eine Halbpedalerkennung. Für einen Anfänger, der nicht zu viel investieren will, fand ich das P60 gar nicht sooo schlecht (bis auf das Pedal). Das P70 als Nachfolger - kenne ich nicht, habe auch noch keine Sounddemos gehört. Aber immerhin, das Pedal ist schon mal besser!
     
  17. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.02.06   #17
    Im Vermietbestand würde man auch eher zu Doepfer LMK 88 tendieren, sogleich im Casegehäuse.

    Dazu fahren wir entweder mit :

    - Kurweil Micro Piano oder Micro Ensemble (sehr gute Klänge & Halleffekte) 9.5" Gerät
    - Akai SG 01 Piano Modul 9.5" oder GM Modul SG 01 K
    - Roland U 220 mit Keybaordmixer KMX 62 von Korg, 19" Gerät
     
  18. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 02.02.06   #18
    Mal ehrlich: über Ketron-Stagepianos hat sich außer Dir noch niemend hier im Forum ausgelassen (glaub's mir, ich hab's über die SuFu gecheckt). Also wenn Du hier der einzige Ketron-Verfechter bist (warum eigentlich? und so hartnäckig obendrein...), dann erlaub ich mir aber so was von locker, Ketron als Exoten zu betrachten.
     
  19. Stephen_Brodsky

    Stephen_Brodsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.06   #19
    Also das sp 300 habe ich nie gespielt...

    ich kann aber nur sagen das das sp 200 mehr spielzeug tasten hat als richtige pianotasten...
    und das spielgefühl lässt sehr zu wünschen übrig....
    über das sp300 kann ich leider nichts sagen...das mag besser sein..
    ich würde das mp9000 oder 9500 von kawai vorschlagen, die sind aber schwer für unter 900 zu bekommen..


    mfg

    stephen
     
  20. Collin McPear

    Collin McPear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 22.02.06   #20
    Hallo. Ist schon ein paar Tage her, daß ich hier reingeguckt habe - war etwas stressig in den letzten Tagen, so daß ich den Kauf um nen Monat verschoben habe. Nochmal danke an alle, die sich mit meiner Frage beschäftigt haben. Werde vermutlich mal nach nem gebrauchten Döpfer suchen.

    Nochmal kurz zu mir: Ich spiele eigentlich seit 20 Jahren Klavier, jedoch seit 7 nur noch unregelmäßig bei meinen Eltern, denn in meine Wohnung kann ich kein Klavier mitnehmen. Daher brauche ich ein Digitalpiano für Daheim, also in erster Linie, damit meine Finger sich wieder ans Klavierspielen gewöhnen. Ausdruck kann ich dann immernoch an einem richtigen Klavier üben.
    Ich bin also kein blutiger Anfänger, aber sicher auch kein Profi, der nur perlende Läufe spielt.
    Ich halte Euch über meine Entscheidung und nen eventuellen Kauf auf dem Laufenden ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping