Dimmer und Steuerung für 4 Par 64 500W

von BluePhoenix, 28.12.05.

  1. BluePhoenix

    BluePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #1
    Hallo,
    ich suche einen Dimmer und eine Steuerung für Par64, 500 W.
    Meine erste Überlegung war diese Bar:
    http://www.musik-service.de/PA-Licht-Eurolite-DTB-405-4-Kanal-Dimmer-Bar-5a-prx395727562de.aspx
    Diese Bars gibt es ja von verschiedenen Herstellern, diese scheinen aber unterschiedlich belastbar zu sein.
    Sind diese Bars für Par64 mit 500 W wirklich geeignet? Laut angaben schon, in der Realität auch? Da bin ich mittlerweile etwas unsicher geworden.

    Dazu würde ich mir später ein kleines DMX-Steuerpult und eine 2. Bar zulegen.
    Was würdet ihr empfehlen?
    Dimmer und Pult gleich getrennt? Wäre teurer, aber flexibler... - was sind euere Alternativen?

    Gruß Jürgen
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 28.12.05   #2
    diese DMX bars haben den vorteil, dass du sie standalone betreiben kannst.

    kommt also auf die anwendung drauf an.
    wenn du nur kleine partys im keller hast, sind so dimmerpacks einfach etwas sperrig und ne bar is schneller dran und auch mal im fremdkeller ohne pult betrieben.

    außerdem kommts drauf an,w ie du später erweiter willst. wenn du nur max. 2-4 bars hast, dann kannst getrost dmx bars nehmen. wirds aber größer, dann würd ich auf dimmer gehen, auch weider anwendungsbezogen.


    als lichtpult reicht der behringer Lightcommanderabklatsch, der tuts und ist günstig.

    http://www.musik-service.de/PA-Licht-Behringer-Eurolight-LC2412-prx395719263de.aspx


    und ja, die bars sind soweit belastbar. du hast an einer bar ja nur 2kW, das hat heutzutage schon fast jeder staubsauger ;) ne steckdose is mit ca. 3,6kW belastbar, brauchst also bei 2 bars (oder 2 dimemrn) 2 getrennt gesicherte steckdosen und fertsch. :great: bissle dmx-kabel (5 oder 3pol xlr, je nach gerät, gibt auch adapter)
     
  3. BluePhoenix

    BluePhoenix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #3
    Ok, danke, das ist doch schonmal was...

    Sobald es größer wird habe ich meinen Verleiher, von dem ich die Sachen bekomme, da lohnt es sich für mich nicht was zu kaufen, daher wird es bei 2 4erBars bleiben, mehr wirds nicht.

    Über das Behringer Pult habe ich allerdings auch im PA-Forum schon viel schlechtes gelesen, über Ausfälle, Daten vergessen, etc - das darf nicht vorkommen, egal welche Preisklasse, daher war ich da unsicher, und habe mir diese Pulte angeschaut:

    http://www.musik-service.de/PA-Licht-Eurolite-DMX-Scene-Setter-prx395739922de.aspx

    http://www.glp.de/de/Steuerungen/light_operator_24.html

    Oder haltet ihr das schon wieder für zu groß?
    Wenn ich hier jetzt aber gesagt bekomme dass der Behringer Controller gut geht, dann wäre der durchaus doch ne Überlegung wert.

    Danke soweit, Gruß Jürgen
     
  4. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 28.12.05   #4
  5. BluePhoenix

    BluePhoenix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #5
    Naja, der LiCo ist dafür doch schon ne Nummer zu groß, und vor allem ne Nummer zu teuer...

    Den kann ich mir hier auch leicht zumieten, aber ich will was ganz kleines, das aber trotzdem seinen Dienst tut. Das ist nur die LowBudget-Bar für kleine Sachen, sobald es bisschen größer wird wird das vernünftige Zeug geliehen :-)
    Vom GLP habe ich schon recht ordentliches gehört, von den anderen noch nichts...
    Gruß Jürgen
     
  6. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 29.12.05   #6
    Ich habe mit dem GLP-Pult schon einigemale gearbeitet.
    Die Qualität ist anständig, die Oberfläche gut verarbeitet, wenn auch bei den ersten Versuchen relativ unübersichtlich. Ich komme immer noch nicht ohne die Kurzanleitung aus, wenns um komplexere Programmierungen geht. Vor allem fehlt mir eine gewisse "Fuzzy"-Intelligenz des Pultes, es schaltet zum Beispiel nicht direkt in den Single-Mode für die 24 Kanäle, wenn man Scenes programmiert.
    Das sind aber eher Kleinigkeiten. Das größte Problem:
    wir haben das Pult an einem Stromkreis mit einer Halogenschreibtischlampe betrieben (um das Pult zu beleuchten), die einen Trafo hat (für 12V).
    Wenn jemand die Lampe ausschaltet, verweigert das Pult seinen Dienst (vermutlich durch einen hohen Ausschaltstrom der Lampe) und macht alle Scheinwerfer dunkel.
    Sehr ärgerlich!!!

    Oder hat das jemand Ahnung, obs da firmware-updates oder ähnliches gibt.
    Ohne dieses Problem würde ich es für deine Anwendung empfehlen, so ist es aber nur sehr eingeschränkt zu gebrauchen.
    Mit besten Grüßen, näheres bei Bedarf auch per PN
    Oli
     
  7. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 30.12.05   #7
    dass das behringer pult die daten vergisste stimmt wenn die speicherbatterie leer ist...und dass die batterien, die behringer reinstopft nicht die besten sind habe ich auch mal gehört (mit einer neue hält es viel länger) schlecht ist der umstand dass man das ganze gerät aufschrauben muss um die batterie zu wechseln :screwy: ansonsten wäre es sogar noch ein gut durchdachdes pültchen

    und diese ähnlich keit zwischen dem MA und dem Behrgerin :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  8. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 07.01.06   #8
    Wenn man einen Trafo ausschaltet, hat man eine Zündspule wie im Auto...
    Entweder eine 220V Lampe nehmen oder das Mischpult umbauen und so eine Netzbuchse drin verbauen: http://www.reichelt.de/inhalt.html?SID=10QErWTNS4AQoAAEgPLGU69f8015321c7a04b3c9b6541472bb376;ACTION=3;LASTACTION=4;SORT=artikel.artnr;GRUPPE=C192;WG=0;SUCHE=nc%202003;ARTIKEL=NC%202003;START=0;END=16;STATIC=0;FC=667;PROVID=0;TITEL=0;CASE=ignore;CONNECT=AND;WHOLE_WORD_SEARCH=0;SORT_SEARCH=standard;SD=182864
    oder eine Steckdosenleiste mit Entstörfilter, an der dann NUR das Pult hängt.
    Spricht nicht gerade für das Gerät.

    Sowas ist kein Softwareproblem. Wenn der Controller abstürzt, hilft keine Software!
     
  9. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 08.01.06   #9
    Das Pult hat ein Netzteil, ich meine 12V.
    Gibt es da vielleicht bessere Netzteile, die das abkönnen?!?
    Bin mir nicht mehr ganz sicher, obs noch das originale ist...
    Besten Gruß
    Oli
     
  10. KHD-Lighting

    KHD-Lighting Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    21.01.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Gabsheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.06   #10
    Hallo zusammen

    Also die 12v Lampe soltte keinen einfluss auf die funtion des GLP Puldes haben liegt wohl ehere an einen wackelkontackt.

    und der 12v Anschluss reicht ebenfalls volkommen aus.

    Gruss Karlheinz
     
Die Seite wird geladen...

mapping