Direct Outs, Behringer MX2426a

toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.174
Kekse
21.918
Ort
Herdecke
Mahlzeit,

folgende Frage: Das Behringer nicht das absolute Klangwunder ist, ist klar :)

Kann mir jemand sagen, wie gut die direct outs qualitativ sind? Das die hinterm Gain klemmen ist mir klar und da auch erhebliches rauschpotentzial steckt.
Könnte man die für ne kleine Geschichte missbrauchen um den Mischer als Monimischer zu nutzen und dann in die Stage Box zu kommen?

Eigentlich will ich das so nicht, aber ne Splitbox ist im Moment def. zu teuer und ein zweites Pult oberer Preisklasse ist auch nicht vorhanden im Moment.

mfG
 
Eigenschaft
 
basement studios
basement studios
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.07.08
Registriert
08.02.05
Beiträge
327
Kekse
143
Ort
Aachen
also das müsste gehn, allerdings musst du damit rechen das sich die vorvertärker uach mal automatisch abschalten...

die direct out signale sind komplett von eq, gain und dem fader abhängig. wenn du am monitorweg also viel verändern willst ohne das sich beim FOH was ändert (vorrausgesetz ihr schickt signale von monitor nach FOH...) is ein splitter wohl doch besser...
(bin aus deinem text nich so 100%ig schlau geworden... kann sein das dir das was ich schreibe längst klar is...)
 
DI-Box
DI-Box
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.18
Registriert
25.12.04
Beiträge
1.506
Kekse
1.456
Ort
OL
Klar, toeti weiß alles :D

Soweit ich weiß sind direct outs doch nur von der Gain-Einstellung abhängig!
Ganz ehrlich, zumindest dass mit dem Fader kann ich mir nicht vorstellen...!

Gruß
Oli
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.174
Kekse
21.918
Ort
Herdecke
Hi,
ich meine die sind nur vom Gain abhängig. Selbst wenn nicht. EQ Flat, Monitore über AUX. Da brauch ich die Fader auch nicht mehr für den Monimix.

Frage ist nur, ist das sinnvoll?

Ich hab leider gestern abend wieder ne leidvolle Erfahrung machen dürfen. Wir haben fast ohne Monitoring gespielt. Ich bins echt leid.

mfG
 
J
just_feel_the_beat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.06
Registriert
03.04.04
Beiträge
366
Kekse
0
Ort
Dresden
Also ich kann bestätigen, dass die direct-outs der Behringer- Pulte post fader und post eq sind!!!

greez
Franz
 
Witchcraft
Witchcraft
R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.720
Kekse
18.140
Ort
NRW
Also ich kann bestätigen, dass die direct-outs der Behringer- Pulte post fader und post eq sind!!!
Hmm, dann doch lieber Soundcraft, dort kannst du zwischen Pre und Post umschalten. :D

Desweiteren sollte man darauf achten, das die DO's symmetrisch ausgeführt sind, zumindest dann, wenn ein 30m Multicore in's Spiel kommt.

Wir haben fast ohne Monitoring gespielt. Ich bins echt leid.
Was war los, hat es der FOH-Mensch nicht geschnallt ?
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.174
Kekse
21.918
Ort
Herdecke
Hi,
also wir hatten unseren eigenen Tech mit. Allerdings war die Technik nicht so pralle die wir da hatten. Und der nette Tech der Schule hat scheinbar noch ein wenig umgesteckt, als wir essen waren. Hatten auf einmal übel Kompressor und nur ein Pfeifen und Brummen auf der Bühne, was beim Soundcheck nicht war.

Nachher haben wir auch feststellen dürfen, dass die Tops, PS15 und die Bässe LP von HK Fullrange liefen, trotz Controller, der Verständlicherweise vom Verleiher gesperrt war.

Die sind wirklich Post Fader. Umlöten lohnt sich da wohl nicht. So ein scheiß auch :)

mfG
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.592
Kekse
78.399
Ort
Rhein-Main
Die Inserts als Ausgang missbrauchen (Klinke nur teilweise einstecken; bei manchen Pulten funzt das)?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben