Distortion + verzerrter Amp?

von TIEclon, 10.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. TIEclon

    TIEclon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.10
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.10   #1
    Hallo Community,

    ich bin mir nicht sicher ob die Frage nicht schon diskutiert wurde, jedenfalls habe ich über die Suchfunktion nichts gefunden: Also bitte nicht böse sein :)

    Meine Frage: Ist es wahr, dass sich Distortionpedale in der Regel nicht mit vorverzerrten Amps vertragen, d.h. Störgeräusche entstehen? Das habe ich unter anderem in dem Thomannleitfaden für Verzerrungspedale gelsen.

    Ich selbst habe mir vor einiger Zeit nämlich einen neuen Amp gekauft, zu dem das alte Pedal nicht mehr so recht will (Im Overdrive-Kanal). Das war ein Artec Crazy Metal. Ist das bei allen so? Einen bisschen mehr Verzerrung könnte mein Amp manchmal vertragen, deswegen würde ich mir gerne ein neues zulegen. Da mir die Grundverzerrung das Amp sehr zusagt wollte ich eigentlich nur noch ein bisschen schöne, nicht zu kratzige Distortion dem Overdrive hinzufügen.

    Ich möchte mich jetzt auch nicht gegen den Beratungsthread in diesem Forum stellen, aber trotzdem könntet ihr ja, wenn ihr gute Erfahrung mit einem Pedal gemacht habt das mir genau zusagen könnte, das hier posten.

    Vielen Dank und Rock on,

    TIEclon
     
  2. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    903
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    245
    Kekse:
    2.593
    Erstellt: 10.08.10   #2
    Hey,
    Also wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest du wissen ob du zum Boosten eines verzerrenden Amps auch ein Distortion Pedal nehmen kannst.!?
    Grundsätzlich ist alles erlaubt was gefällt, allerdings ist es bei den meisten Distortion Pedalen so, dass sie selbst bei zurückgedrehtem Gain schon sehr zerren und dann eigentlich nicht mehr für deine Anwendung zu gebrauchen sind.
    Mein Tipp also ist, hol dir einen Booster oder Overdrive a'la Tubescreamer und dreh bei dem das Gain zurück und den Level regler voll auf. Damit pusht du dann den Amp in den Bereich wo er so richtig geil zum zerren und sustainen anfängt :=)

    lg marco421
     
  3. zhig

    zhig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.09
    Zuletzt hier:
    16.10.17
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Lennestadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.10   #3
    Welchen Amp spielst Du denn?Brauchst Du mehr Gain/Zerre für die Soli?
    Da gibt es unzählige Möglichkeiten,am besten mit Amp und Klampfe in einen gut bestückten Laden..
    lass dich von dem T.-Leitfaden nicht irritieren..
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.632
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 10.08.10   #4
    was spricht dagegen, den Amp clean einzustellen und dann die Distortion zu nutzen?
     
  5. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    17.02.17
    Beiträge:
    16.868
    Zustimmungen:
    3.769
    Kekse:
    131.234
    Erstellt: 10.08.10   #5
    Dem TO gefällt ja die Zerre des Amps.

    Ich persönlich nutze aber auch nur den Cleankanal für Pedale. OD und Cleankanal vertragen sich bestens. OD Pedal und OD Kanal des Amps vertragen sich überhaupt nicht. Klingt gelinde ausgedrückt beschissen. Juckt mich aber nicht, da der Cleankanal in Verbindung mit Pedal besser klingt als der OD Kanal des Amps.
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.632
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 11.08.10   #6
    naja, wenn ihm die Zerre des Amps gefällt, sollte er keine Distortion vorschalten wollen, die den Sound komplett verbiegen wird.

    Ich hab jetzt auch noch nicht verstanden ob die Frage darauf hinzielt, ob man mit nem Distortionpedal auch den Amp boosten kann, oder ob er wirklich nur das Distortionpedal nutzen will, aber gehört hat, dass das vor dem OD nicht gut klingt.
    Im zweiten Fall: Clean + Distortionpedal
    im ersten Fall: Distortionpedal so clean wie möglich einstellen (vor cleankanal ausprobieren bspw.) und dann über den Output-Level die Boost-Intensität einstellen - ob das dann brauchbar klingt, wird sich ja zeigen
     
  7. TIEclon

    TIEclon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.10
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.10   #7
    Wow, Danke für die zahlreichen Antworten! Ich glaube ich hab jetzt schon so ne Ahnung was ich brauche, aber probieren geht ja bekanntlich über studieren -> Also ab ins nächste Musikgeschäft.

    Danke,

    TIEclon
     
  8. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    25.05.17
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 12.08.10   #8
    Probieren ist eine sehr gute Idee! Ich möchte nur noch kurz hinzufügen, dass du für meine Begriffe mit einem Overdrive besser bedient bist als mit einem Distortion-Pedal.
    Viele (namhafte) Gitarristen wie bspw. Zakk Wylde nutzen einen Overdrive vor dem verzerrten Amp (s. hier) und das Ergebnis klingt in meinen Ohren wesentlich besser als ein zuätzlicher Verzerrer.

    Viel Spaß & Erfolg beim Testen! :)
     
  9. Mr.SEVEN7

    Mr.SEVEN7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Burghausen, Bayern, Germany, Germany; Tübingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 08.09.10   #9
    @neuling: mitt zakk wylde hast du recht, allerdings hat sein signature pedal auch so gut wie kein gain und ist wirklich nur ein booster^^....distortion pedale sind waschechte verzerrer, die auf absolut higain ausgelegt sind...meiner erfahrung nach jedenfalls; und ganz ehrlich gesagt, distortion pedal im higain kanal produziert nichts anderes als matsch und gerausche. wenn du also deinen amp magst, tu ihm bitte bitte kein distortion pedal an^^ ein normaler overdrive im vorgezerrten kanel reicht vollkommen aus, die wahl des richtigen pedals ist dann allerdings eine andere baustelle
     
  10. S:L:I:A

    S:L:I:A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    23.03.18
    Beiträge:
    65
    Ort:
    rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 08.09.10   #10
    kommt doch immer auf den amp drauf an, also bei einem alten marshall macht es durchaus sinn eine distortiontrete vorzuschalten damit der überhaupt erst verzerrt :rolleyes:
    musst mal einen modifizierten mxr z44 testen (tonehunter) - der haut dich aus den socken und kann schon als reine distortion verwendet werden..
     
  11. Explorer95

    Explorer95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.10
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    87
    Erstellt: 08.09.10   #11
    also wenn ich bei meine spiderjam mein cool catfuzz vorschalte und der verstärker schon verzerrt ist, gibt es irgendwie immer ne tiefe brummende/summende Rückkopplung :confused:
     
  12. latinblues

    latinblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    1.05.14
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Untergruppenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 10.09.10   #12
    Crunch und Distortion oder Overdrive: passt gut. Verzerrt und dezente Distortion oder Overdrive: kommt auf Versuch an. Higain und Distortion: passt nicht. Higain und Overdrive: kann funktionieren, wenn mans nicht übertreibt. Ausnahmen bestätigen die Regel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping