DJ-Anlage db Arena/SW: Aufrüsten oder Neue kaufen ?

  • Ersteller miran13
  • Erstellt am

M
miran13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.13
Registriert
21.08.11
Beiträge
4
Kekse
0
Anm. d. Mod.: Threadtitel präzisiert - bitte lesen: https://www.musiker-board.de/board-regeln-bt/217384-warum-aussagekraeftige-titel.html
Gruß, Wil Riker


Hallo!
Hier ist mein erstes Thema :)

Also ich fang einfach mal direkt an:

Ich bin als DJ tätig, benutz die Anlage auch nur als das,
also Disko-Sound und ordentlich Party und Bums auf der Tanzfläche :cool:

Ich hab

2 x dB SW 18 + the t.amp TA 2400
2 x dB Arena 12 + the t.amp TA 1400

Ich bin damit auf Bällen, Partys etc unterwegs, ich bin aber immer am Limit.
Letzte Party waren ca. 700 PAX innen, und hinten war schon ziemlich wenig Sound...
Ich bin jetzt beim überlegen, ob ich diese Anlage aufrüsten soll auf
4 Subs und die Arena 15, oder ob ich alles verkaufen soll und mir

2 x dB Flexsys F212
1 x dB DVA S30N

holen soll...

Also bitte mal kurz n Feedback lassen,
evtl Vorschlag machen was ich machen könnt...
Die 141 DB von dem DVA S30N hören sich schon mal gut an :)

LG
miran13 :cool:

PS: Wie viele Leute sind denn gut beschallt mit der jetzigen Anlage ?
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.314
Kekse
40.533
Ort
Oberroth
Wenn Du sagst, Du hast 700 beschallt, dann meinst Du Druckbeschallung für 200 bis 300 und eher dezent für den Rest? Ich denke, das könnte man mit Deinem Equipment gut beschallen. Open Air noch etwas weniger natürlich.

Nächste Frage: Was soll's denn kosten? Und was darf es als absolute Obergrenze kosten (incl. ausgenutztem Dispo, Vorschuss auf die nächsten drei Jahre Weihnachten und Verprassen des Erbes - oder was Du halt zu geben bereit bist)?

Um nun zu ermitteln, was Du brauchst, müssen wir erstmal wissen, was Dir an Deiner jetzigen Anlage fehlt:
- ist es hauptsächlich Bass, der Dir fehlt, aber Durchsagen/Ansagen sind im Saal auch hinten verständlich? Dann noch zwei Bässe
- wenn es weiter hinten auch an Klarheit und Verständlichkeit fehlt, brauchst Du eine Anlage, die den Schall weiter "wirft" - das können Horntops sein, oder einfach Topteile mit 2-Zoll-Hochtöner oder im Extremfall ein Line Array. Nicht vergessen, so ein Array will auch geflogen werden, da musst Du dann auch in Material, Mitarbeiter und Knoff Hoff investieren.

Andere Frage: Wie viele VAs machst Du derzeit, und in welchem Rahmen (Art der VA und Anzahl PAX)?
Und wie oft PLANST Du, dass Du mit dem Material pro Jahr unterwegs sein wirst?

Viele Grüße
Jo
 
M
miran13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.13
Registriert
21.08.11
Beiträge
4
Kekse
0
Ja, so ca. wie du es beschreibst,
150-200 werden richtig Druck bekommen haben :)
Open Air hatte ich heuer eines, da ging viel verloren, da war für 100 viel zu wenig...

Also ums kurz zu machen: absolutes maximum sollte 7000 sein...

Das was mir fehlt... Allgemein einfach die Lautstärke, Bass, wenn ich die Musik ausmache und nur etwas gesprochen wird, dann hört man das im ganzen Saal klar und deutlich...
-> Noch 2 von diesem Bässen, da müsst ich auch n neues Rack kaufen,
da das jetzige voll ausgelastet ist, auf dem Anhänger ist auch nicht platz für 4 Bässe...

Ein Line Array kommt mal aus Kostengründen nicht in Frage, wo ich meist aufstelle und spiele, ist die Raumhöhe auch etwas zu nieder für ein geflogenes Array...

Zurzeit ca 15-20 VA pro Jahr, hoffe die Anzahl steigt aber noch...
Pax meistens so zwischen 150 und 1000, meistens so Bälle mit über 500...

Viele Grüße
miran13 :)
 
J
Jens Droessler
HCA PA Praxis
HCA
Zuletzt hier
03.10.20
Registriert
28.09.12
Beiträge
1.595
Kekse
6.749
Tja, dann brauchst du wohl auch einen neuen Hänger. Der DVA S30N hilft dabei nämlich auch nicht, damit bekommst du vielleicht ausreichend Bass für 250 Leute. Die 141dB sind auch eher ein aus dem Marketing stammender Papierwert. Wenn du davon zwei nimmst, hast du eine gute Steigerung erreicht, damit gehen 500 Personen schon. Dazu brauchst du aber ein potentes Topteil, die FlexSys sind da eher mittelmäßig. Zudem sind beide Boxen mit eigenen Endstufen versehen, ohne größere Einstellmöglichkeiten. Da ist überhaupt nicht sicher, dass die FlexSys F212 gut über dem DVA S30 spielen. Du bräuchtest mindestens noch einen externen Digitalcontroller, um die beiden Boxen aufeinander anzupassen (auch wenn dir dein Händler vielleicht was anderes sagt). Und den müsste dir jemand, der sich damit auskennt, auch erstmal einstellen...

Kauf dir lieber ein aufeinander abgestimmtes Set, um solche Schwierigkeiten zu vermeiden. Im Übrigen gibt es auch noch andere Hersteller als dB Technologies...
 
M
miran13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.13
Registriert
21.08.11
Beiträge
4
Kekse
0
Gut, dann mach mir mal vorschläge, was man so bekommt für ca 5000 €... :)
Sollte schon besser als meine jetz sein und wenn geht aktiv, danke :)
LG miran13
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.314
Kekse
40.533
Ort
Oberroth
Was ich schon benutzt habe, und das geht (a) laut und (b) klingt es auf Anhieb gut zusammen, ist die Kombination aus:
- RCF ART 722a als Topteil
- RCF 4PRO 8003AS als Bass

Für Kleinkram reichen auch mal nur die Tops, bei etwas größeren Sachen nimmst Du einen Sub, und für vollen Schub nimmst Du beide Subs mit. Sollte von den Kosten nur knapp über 5000 EUR liegen. Ginge auch Gebrauchtkauf einzelner Komponenten? Dann kommst Du mit Deinem Budget sicher hin. Ich habe mit dieser Kombi u.a. schon Hardrock für 200 PAX beschallt, geht ganz gut. Gala und Party geht auch für deutlich mehr. Durch den 2-Zoll-Hochtontreiber "tragen" die Tops ganz gut und werfen den Schall recht weit in den Raum.

Viele Grüße
Jo
 
M
miran13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.13
Registriert
21.08.11
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo, was sagt ihr zu
2 x RCF TTS 28 A
und als Tops 2 x DB Technologies F212 ?
LG
 
B
Broadwoaschd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
2.393
Kekse
5.753
Die TTS28A sind keine Wunder der Technik, mMn eher ziemlich schlecht. Zwar laut aber schwammig, unpräzise. Dann lieber noch die 4pro8003 und davon doppelt soviele bei dem Preis ;D
 
J
Jens Droessler
HCA PA Praxis
HCA
Zuletzt hier
03.10.20
Registriert
28.09.12
Beiträge
1.595
Kekse
6.749
Und wie gesagt, es kann sehr schnell passieren, dass du eine Menge an Pegel verschenkst, weil der Bass nicht zu den Tops passt, somit die Phase im Übergangsbereich hinten und vorne nicht passt und sich daher Auslöschungen ergeben. Dann hast du wenig Druck trotz viel Leistung. Das kann ja nicht dein Ziel sein, oder? Daher, wenn du TT-subs kaufst, kauf auch passende TT-Tops. Wenn du 4Pro Subs kaufst, kauf auch passende 4Pro-Tops.
 
B
Broadwoaschd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
2.393
Kekse
5.753
Daher, wenn du TT-subs kaufst, kauf auch passende TT-Tops. Wenn du 4Pro Subs kaufst, kauf auch passende 4Pro-Tops.
Prinzipiell ja, aber die die TT Tops spielen sehr gut auf dem 8003er Bass. 4pro Tops gab es auch lange Zeit nichts nennenswertes mehr... Erst jetzt wieder seit kurzem...
 
J
Jens Droessler
HCA PA Praxis
HCA
Zuletzt hier
03.10.20
Registriert
28.09.12
Beiträge
1.595
Kekse
6.749
Och, ich find die 6000er 4Pro Tops recht gut... Aber es mag sein, dass die TT-Tops gut auf den 4Pro spielen, aber ableiten kann man daraus kein Muster. Schon mit den 8002 könnte es anders sein. Es ist sogar so, dass bei manch billiger Serie der Bass phasenmäßig nicht wirklich zum Top passt. Das ist bestenfalls verschenkte Energie, schlimmstenfalls dünne Tiefmitten und allgemein drucklose Wiedergabe, die erst bei extremen Pegeln einigermaßen passt.
 
B
Broadwoaschd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
2.393
Kekse
5.753
Ja, letzteres wollte ich eigentlich auch noch beschreiben. Bei vielen Budget-Herstellern hat man eher das Gefühl, man baut einfach irgendwas und verkauft das dann irgendwie. Ich bezweifel, dass man sich bei RCF ernsthafte Gedanken gemacht hat, welcher Bass zu welchem Top passt oder eher noch: Wie sie ein Bass entwerfen müssen, dass er zum Top passt. Der TT-S28 ist da das beste Beispiel für: Klein gebaut, teuer, schwer, klingt Welten schlechter als der 4pro-8003, obwohl die TT Serie doch Qualitativ über der 4Pro Serie angesiedelt sein soll?


Das von dir genannte 6000er hab ich noch nie gehört, Kenne auch keinen der sowas haben könnte ;)
 
J
Jens Droessler
HCA PA Praxis
HCA
Zuletzt hier
03.10.20
Registriert
28.09.12
Beiträge
1.595
Kekse
6.749
Bist du denn sicher, dass der TTS28 tatsächlich so schlecht klingt oder kanns auch an anderen Umständen gelegen haben? RCF zähle ich nicht zu den Herstellern, die irgendwas zusammenschmeißen und es dann verkaufen.

Ein schlechtes Zeichen ist es, wenn das Top einen DSP besitzt, der Sub aber nicht. Das kann bei tiefer Trennung passen, muss es aber nicht. Die Laufzeit vom DSP im Top analog im Sub auszugleichen ist schwer...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben