Doctor Q vs. Bassballs.

von Shinkansen, 31.08.05.

  1. Shinkansen

    Shinkansen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 31.08.05   #1
    Hallöchen, wollte meinen Bass mal ein wenig "blubbern" lassen und mir von daher was in Richtung Envelope Follower/Auto Wah zulegen. Finanziell für mich in Frage kommen der Doctor Q von EH und der Bassballs von der gleichen Firma. Wollte nun mal fragen, ob jemand mal Erfahrungen mit den Dingern gemacht hat. Den Bassballs hatte ich mal angespielt, leider nur im Vergleich mit einem Mini-Q, und da hat der Bassballs meiner Ansicht nach schlechter abgeschnitten...für den Mini-Q reicht die Kohle aber nicht ganz...
    Also: Hat jemand Erfahrung mit dem Doctor Q im Vergleich zum Bassballs?
     
  2. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 01.09.05   #2
    Zu deiner Frage: Nein habe ich nicht, aber ichhatte neulich das Vergnügen, ein paar Bass-Wahs zu testen und bin dann beim Autowah von Excar gelandet. Dass Ding klingt gut, und mit der Pumpe ist man m.E. flexibler als mit einem Pedal. Kostet 139,-
     
  3. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 01.09.05   #3
    die Firma, die mein Vorposter meint heißt imho EXAR und nicht EXCAR, nur falls du das Ding mal bei Google suchen willst..
     
  4. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 02.09.05   #4
    Nicht nur imho, es verhält sich wirklich so, also: Exar!
     
  5. DumbThumb

    DumbThumb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    24.03.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #5
    Wiess ja nicht, ob die Frage noch aktuell ist (schließlich ist dein Thread vom letzten August) aber für den fall, dass es noch wen interessiert, gebe ich mal folgendes zum Besten:
    Ich bin im Besitz eines Doctor Q (nicht das neue Remake, sondern noch die originale 70er-Jahre-Funkbox). Hab' mich gefreut wie'n Schneekönig, als ich das Ding ergattert hatte... und musste dann mit umso größerer Enttäuschung feststellen, dass dieses mit (m)einem aktiven Bass kaum ordentlich zu betreiben ist. Entweder, der Effekt wirkt sich noch garnicht richtig aus oder (wenn ich ihn weiter aufdrehe) es klakkert nur noch so vor sich hin, ohne dass noch eine einzige einigermaßen bassige Frequenz zu hören wäre... Das scheint mir daran zu liegen, dass der Eingangspegel schlicht zu hoch ist. Eine lösung für dieses Problem habe ich aber bislang noch nicht gefunden... :screwy:

    Schöne Grüße,
    DumbThumb
     
  6. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 24.03.06   #6
    Ich hatte auch mal nen Dr. Q und habe ihn in diesem Thread vorgestellt. Dort ist auch ein Soundsample zu hören.

    Richtig blubbern tut der nicht, dafür aber das Mini Qtron. Das finde ich eh viel besser. Wirklich empfehlen kann ich den Dr. nicht.

    Gruß,

    Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping