DP 32 SD als PA Mischer?

von LioSonSun, 05.02.16.

  1. LioSonSun

    LioSonSun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.02.16   #1
    Hey Folks,

    Ich bin neu hier und leidenschaftlicher Leser dieses tollen Forums.

    Jetzt wende ich mich selber mit einer Frage an euch.
    Da unser altes Mischpult abgeraucht ist wollte ich fragen ob es grundsätzlich auch möglich ist mein Tascam DP 32 SD als PA Mischer einzusetzen?
    Da grade die Kohle für ein neues "normales" Mischpult fehlt.

    Unser Setup ist sieht folgendermaßen aus:

    Ein kleines Mischpult zur schlagzeugabnahme via Stereomix out!

    Die Gitarren werden mit Mikro abgenommen. Und wurden zuvor ins Pult gespeist.

    Vocals ganz normal per Mikro und xlr.

    E-Bass über DI Box ins Pult.

    Ich verspreche mir dadurch natürlich den Vorteil auch direkt aufnehmen zu können.

    Ein Bekannter von mir hat das wohl auch mal über ein Zoom R16 auf die gleiche Methode gemacht. Hab es aber weder gehört noch gesehen.

    Was meint ihr? Kann man das wenigstens zum Übergang machen bis wir ein neues Pult haben? Ohne dass ich mir mein Tascam zerschieße?

    Würde mich sehr über fachkundige Antwort freuen und hoffe dass ich hier richtig war mit meiner Frage.

    Danke schon mal.

    Lio
     
  2. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.238
    Kekse:
    15.039
    Erstellt: 05.02.16   #2
    Hallo @LioSonSun
    Klar, warum nicht?
    Warum sollte da etwas kaputt gehen? Solange Ihr keine merkwürdigen Verkabelungen vornehmt.

    Wenn ich mich nicht verzählt habe, braucht ihr min. 6 Kanäle - müsste also passen.
    Monitor Out in eine Endstufe oder Aktivboxen oder Kopfhörerverstärker.

    Viele Grüße
    Markus
     
  3. LioSonSun

    LioSonSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.02.16   #3
    Hi mjmueller,

    toll dass so schnell eine Antwort kam.

    Danke dafür.:great:
    Bin gespannt wie die ganze Konfig dann klingt. Und wie die Aufnahmen so rüber kommen? Haben wir so noch gar nicht gemacht.
    Wenns gut läuft könnte ich mir das eigentlich auch als Dauerlösung vorstellen.:gruebel:

    Hat das überhaupt schon jemand so gemacht hier?

    Liebe Grüße
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.238
    Kekse:
    15.039
    Erstellt: 05.02.16   #4
    Hallo,
    Na, wir haben das einige Jahre so gemacht. Nicht mit dem Tascam, aber einem ähnlichen Gerät. Um die Zahl der Eingänge zu begrenzen einen Mixer für die Drums und den Rest direkt in das Portastudio.
    Kleiner Tipp: Snare und Bassdrum würde ich auch direkt in das Tascam stöpseln, dann habt ihr die schon mal als separate Spuren und das ist sehr (!!!) hilfreich für den Mix später. Wenn dann noch die Overheads und Toms gut rüberkommen, sind die Drums schon mal auf gutem Niveau.
    Nur die Gitarre nervt :rolleyes: wegen der Übersprechung, aber saubere Positionierung der Mikros an den Drums und ein wenig experimentieren mit der Position der Gitarrenbox können schon auch was bringen. Vocals dann separat aufzeichnen. Voila ;)
    Netter Nebeneffekt: In-Ear-Monitoring mit Klick erhöht die Päzision des Spiels und schont das Gehör.
    Viele Grüße und viel Spaß
    Markus

    PS: Vielleicht berichtest Du dann mal Deine/Eure Erfahrungen?
    PPS: Und noch "Willkommen!":)
     
  5. LioSonSun

    LioSonSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.02.16   #5
    Super Tipps!

    Gut dass man schon auf die Idee gekommen ist es so zu machen.
    Aber der Vorschlag mit der Snare und der Bassdrum leuchtet absolut ein. Natürlich! :w00t:
    Das Übersprechungsproblem lässt sie auf diese Aufnahmeart wahrscheinlich gut lösen.
    Was ist aber wenn wir quasi die Probe mit Voc in hörbarer Quali aufnehmen wollen? Da ja das Risiko des Übersprechungseffektes ja etwas größer ist und dies häufiger der Fall sein wird. Reicht es einfach sich und/oder die Mikros anders zu positionieren?
     
  6. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.238
    Kekse:
    15.039
    Erstellt: 05.02.16   #6
    Und wieder ich ...:rolleyes:
    Vermutlich werdet ihr für die/den Sänger/in ein Mikrofon in der Art eines SM58 o. ä. verwenden. Da ist es hilfreich, sich die Richtcharakteristik des Mikros zunutze zu machen. Ganz ohne Übersprechung wird das nicht gehen, aber doch so weit, dass es nicht stört. Für eine Probemitschnitt sicher ausreichend.
    Viele Grüße
    Markus
     
  7. LioSonSun

    LioSonSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.02.16   #7
    Gracias!

    Ich stehe auf dieses Forum!:rock:
    Werde meine Erfolge oder aber auch Misserfolge;-) gerne hier teilen.

    Bis dann und vielen Dank
     
  8. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    7.12.18
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    877
    Erstellt: 29.02.16   #8
    Ich verwende das 24SD bei jeder Bandprobe.

    Ich versuche mal euer Instrumentarium zusammen zu fassen:

    2x GTR
    1x Bass
    1x Voc
    Sind 4 Kanäle.

    Bleiben für die Drums 4 Kanäle: 2xOH, 1xBD, 1xSN.
    Du kannst das alles auf den Stereo Out eq(n) und auf die PA Endstufen schieben.

    Die Drummikros kannst du im Proberaum sicher zurückhalten und musst sie nicht auf den Ausgang schalten (Feedback).

    Ich verwende an den Proberaumdrums 2xOH und 1xBD. Weil wir Keyboards (Kanalfresser;)) haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping