dream (dark techno or whatever ;) )

von _wini_, 17.03.12.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. _wini_

    _wini_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    5.03.18
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    266
    Erstellt: 17.03.12   #1
    Hi,

    hier mal ein aktueller Track von mir. Irgendwie Techno mit ollen EBM-Einflüssen und dem Hang zum etwas dunkleren...

    http://soundcloud.com/conterm_red/dream

    Freue mich über [qualifiziertes] Feedback jeglicher Art! Bin mit dem Mastering meiner Stücke sowieso nie so richtig zufrieden (sind die Bässe laut und griffig genug? Ist die Stereobasis nicht etwas zu breit geraten?) etc...
     
  2. hapbeat

    hapbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    30.03.12
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Thüringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.12   #2
    Nice track, schön trashig/dreckig ! :D
     
  3. _wini_

    _wini_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    5.03.18
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    266
    Erstellt: 29.03.12   #3
    Merci! Ein bisschen Dreck muss schon sein. ;)
     
  4. Mordered242

    Mordered242 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.10
    Zuletzt hier:
    1.04.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.12   #4
    bisschen zu viel "gequietsche " an manchen stellen und die stimme könnte man ein bisschen anzerren
     
  5. soundtology

    soundtology Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.10
    Zuletzt hier:
    30.11.17
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.12   #5
    Find ich auch sehr gut!
    Ich steh normalerweise nicht so auf diese 4/4 Nummern - das wirkt immer so wie das erste was einem einfällt wenn man Techno hört, wirkt also unoriginell, aber mit der Bassline wirkt das Ganze konsequent gestampft (insbesondere bei 1:20 rum), auch wenn ich ein bisschen Variation derselbigen befürworten würde.

    Meinem Vorredner schließe ich mich an, mir fehlen ein bisschen die Mitten, du hast wie oben erwähnt viel Bass drin und dann halt am anderen Ende des Spektrums ein paar hochfrequente Samples/Shakers reingebaut, Idee ist gut - das lockert den Beat auf, aber es fehlen mir halt für ein genussvolles Hören die Mitten.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. _wini_

    _wini_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    5.03.18
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    266
    Erstellt: 15.04.12   #6
    Hey, merci für die Kommentare.

    @soundtology: Also das "Problem" mit dem Frequenzspektrum kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich glaube zwar nicht, dass ich unbedingt an diesem Track noch was ändern werde, aber grundsätzlich ist das Frequenzspektrum meiner Tracks meistens eher U-förmig.
    Hältst du es für sinnvoll den Bass (das Instrument, d.h. in dem Fall die 8tel-Synth-Line) einfach mehr Mitten reinzudrehen? Die Bassfrequenzen werden ja schon zur genüge durch die Bassdrum abgedeckt. Oder doch eher dem Flächen/FX-Synth etwas mehr Mitten zu verpassen? Es ist da im Spektrum zwar wahrscheinlich noch genug Platz für ein weiteres Instrument, aber für meinen Geschmack ist das dann zu vollgepackt....
     
  7. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 16.04.12   #7
    Sound is mir n bisschen zu dünn. Die Bassdrum klingt irgendwie etwas drucklos, genauso wie der Bass. Da müsste mehr untenrumsein. Wenn du mehr mitten willst, dann würde ich entweder den Bass noch deutlich präsenter in den Mitten machen, oder die hohe Melodie nochma z.B. mit ner Oktave tiefer doppeln. Aber das Probem liegt eher im Bass als in den Mitten. In den Mitten fehlt nur noch ne schöne Clap die das ganze mehr treibt. Dein Sound da klingt aucht etwas dünn
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. _wini_

    _wini_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    5.03.18
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    266
    Erstellt: 16.04.12   #8
    Sehr interessant. Ich weiß nicht ob du Reason kennst/verwendest, aber ich verwende Reason zum Musik machen. Beim Master EQ gibt es da diesen einen Knopf "LowCut", den man entweder ein- oder ausschalten kann. Damit werden alle Frequenzen unterhalb von 30 hz abgeschnitten. Den habe ich für diesen Track eingeschaltet, da ich hier auf meinen Nahfeldmonitoren diese Bassfrequenzen sowieso nur erahnen kann und bevor man irgendeinen Krempel mit reinmischt der sowieso keinen Sinn erfüllt....

    Ich hab jetzt einen neuen Mix einfach ohne LoCut gemacht:
    http://soundcloud.com/conterm_red/dream-no-lo-cut-mix/s-WJIDh
    Wäre kewl wenn du mir sagen könntest, ob sich da was für dich verändert hat, d.h. ob Bassdrum und Bass mehr "Punch" unten rum haben? Bei mir hört sich das so gut wie exakt identisch an. :gruebel:

    Alternative dachte ich schon darüber nach, der Bassdrum bei ~3khz rum etwas mehr "Kick" zu verleihen (vielleicht auch mit einer zusätzlichen Kickdrum drübergelayered). Beim verzerrten Bass sollten genug Frequenzen vorhanden sein um den entsprechend mit einem EQ noch mehr Präsenz zu verschaffen...
     
  9. DjDViper

    DjDViper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.12
    Zuletzt hier:
    24.04.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.12   #9
    ist gut aba schau mal hin der übersteurt etwas villt bischen leiser das bischen zu viel des gutens ;) aba nice
     
  10. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 22.04.12   #10
    ich hörs mir mogen an, weil ich grade nur meine lapropboxen hab, aber die frequenzen unter 30 Hz kann man ohne bedenken wegschneiden. was wichtig ist sind die frequenzen zwischen 50 Hz und 200. da hat mir noch einiges gefehlt. Die Bassdrum würde ich z.B. nicht bei 3 Khz pushen sondern eher bei 100 Hz. Aber wie gesagt den neuen Mix hab ich noch nicht gehört :)

    ---------- Post hinzugefügt um 13:35:03 ---------- Letzter Beitrag war um 04:04:38 ----------

    also immer noc viel zu schwache drum sounds vor allem. hier ich hab ma noch ne bass und ne clap drunter gelegt, und dann im vergleich zu deinem rohsound. klingt immer noch nciht toll, weil ne bassdurm unter n eigtl schon fertigen track legen is einfach nix, aber allein für die vorstellung wies eher klingen sollte
    http://dl.dropbox.com/u/15978269/dream edit.aif
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. _wini_

    _wini_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    5.03.18
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    266
    Erstellt: 22.04.12   #11
    Hey, merci erstmal....

    Also @DjDViper: Hmm, ich werde es mir nochmal genauer durchhören, aber richtig Übersteuern sollte da so oder so nicht drin sein, da die Lautstärke durch einen Limiter am Ende kommt und bei dem ist auch die Soft-Clipping Funktion eingeschaltet. Allerdings klingen dadurch die Höhen teilweise recht "harsch". Evtl. nochmal 1-2 db runter gehen....

    @void: Okay, ich glaube ich weiß jetzt was du meinst. Etwas mehr "punch" der Bassdrum zu verleihen - nicht unbedingt mehr "Grip" (das wäre ja bei 3khz rum). Dann schalte ich den LoCut wieder ein und EQ dafür die Bassdrum etwas hoch....mal schauen wie das dann so kommt....
     
Die Seite wird geladen...