Dreams...

von Full Moon, 03.09.06.

  1. Full Moon

    Full Moon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    68
    Ort:
    kennt eh keiner
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Dreams…

    Lying in bed while the sun goes down
    My thoughts make me feel like I’m drowning
    All those memories inside my head
    Of you make me feel so sad

    Fading away in a silent nightmare
    Where only hope still remains
    Unfortunately no one seems to care
    For this world of the insane

    (Chorus)
    Dreams are like an odyssey
    But waking up changes them to misery
    They can cause a lot of pain
    Why are dreams so vain?

    From all the nightmares I have to sort out
    The ones that cause the darkest nights
    Dreams of love and pain forever
    Trying to get free would be my last endeavour



    Sagt mal bitte was ihr dazu meint....
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 03.09.06   #2
    Dann will ich mal:

    Ich finde den Text gut - vom Englischen her, von der Rhythmik und so.
    Mir ist der aber noch zu verschwommen quasi. Ich weiß nicht recht, in welcher Situation sich das lyrische Ich befindet, außer dass ich weiß, dass es Alpträume hat und versucht, irgendwie damit klar zu kommen.
    Bis jetzt habe ich auch noch nicht den wirklichen Zusammenhang zwischen Strophen und Refrain mitbekommen.

    Ich vermute mal, das ist ein "text in progress" - also Du arbeitest daran und einiges ist der selbst noch unklar oder du hast es zumindest in dem text noch nicht ausgedrückt.

    Wie soll es denn weitergehen? Und hast Du schon Vorstellungen von der musikalischen Umsetzung?

    x-Riff
     
  3. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 04.09.06   #3
    Dreams…

    Lying in bed while the sun goes down
    My thoughts make me feel like I’m drowning
    All those memories inside my head
    Of you make me feel so sad

    Fading away in a silent nightmare
    Where only hope still remains Abgleiten in einen stillen Alptraum, in dem nur Hoffnung noch bleibt? Ich dachte, Alpträume zeichnen sich dadurch aus, dass es keine Hoffnung mehr zu geben scheint?
    Unfortunately no one seems to care
    For this world of the insane für diese Welt der Kranken/Verrückten? Diese ist ein bestimmter Artikel - es ist aber nichts da, was ihn bestimmt gemacht hat - also ich würde eher the world nehmen oder: es geht um die spezifische Welt des lyrischen Ich - dann würde ich my world nehmen. Mir ist auch nicht klar, warum jetzt dieser Perspektivwechsel kommt: vorher ging es um eine konkrete Person, die aus der Ich-Perspektive schreibt - jetzt um diese Welt der Verrückten generell? mit dem "this" hab ich absolut kein problem, this world sagt man oft. mit dem "to care for" allerdings schon, denn "to care for-sich um jemanden kümmern, auf jemanden aufpassen, z.b ein kind" ...."to care about- sich interessieren für etwas"

    (Chorus)
    Dreams are like an odyssey
    But waking up changes them to misery Mir ist der Unterschied/Gegensatz von odysse und misery nicht klar: Die Odysse war ja schließlich auch keine Vergnügungsfahrt - also eigentlich auch misery.
    They can cause a lot of pain
    Why are dreams so vain? Eigentlich sind Träume nichts unnützes oder fruchtloses - sie weisen einen nähmlich auf Wünsche oder Ängste hin, die einem unbewußt sind. Allerdings kann man das natürlich ignorieren - und dann sind sie in der Tat fruchtlos. ich träum dauernd dass irgendwelche leute sterben, das find ich schon ziemlich sinnlos ,,,egal:D

    From all the nightmares I have to sort out
    The ones that cause the darkest nights
    Dreams of love and pain forever
    Trying to get free would be my last endeavour
     
  4. Full Moon

    Full Moon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    68
    Ort:
    kennt eh keiner
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.06   #4
    Hi!

    das mit text in progress stimmt, hab einach mal n zwischenergebnis gepostet...

    zu der sache mit nightmare und misery: ich denke, hoffnung gibt es immer, des is aber einfach ne sache der lebenseinstellung...

    odyssey und misery: odyssey meint hier in erster linie das herumirren im nichts, dadurch dass das lyrische ich erwacht wird dieses herummirren aber zu einer 100prozentig sicheren situation, die fest steht und sich nciht mehr ändern lässt, deswegen misery...

    musikalisch solls richting for my pain oder axel rudi pell gehn...
     
Die Seite wird geladen...

mapping