DROP CLUTCH - kleine aber feine Erfindung

  • Ersteller black metal drummer
  • Erstellt am
black metal drummer

black metal drummer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.14
Mitglied seit
02.09.03
Beiträge
1.966
Kekse
128
Ort
Augsburg
Hab den Drop Clutch an meiner Hi Hat bis jetzt immer nur benutzt, um bei den wenigen Liedern, bei denen ich nicht Double Bass spiel, die Hi Hat zu treten.

Da ich aber schon in mehreren Double Bass Liedern kurze Parts mit getretener Hi Hat gehört hab, hab ich des jetzt au mal versucht.
Hab garnet gewusst um wie viel man sich beschränkt, wenn man die Hi Hat garicht tritt.

Wie dem auch sei. Ich würde gern nur mal interessenhalber eure Erfahrungen/Meinungen zum Drop Clutch hören.
 
sanderdrummer

sanderdrummer

Ex-Mod Drums
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.20
Mitglied seit
31.10.03
Beiträge
3.212
Kekse
9.384
Ort
Hamburg
Ich hab ne zweite Hi-Hat. Drop Clutch war mir zu doof ;)
 
black metal drummer

black metal drummer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.14
Mitglied seit
02.09.03
Beiträge
1.966
Kekse
128
Ort
Augsburg
Stimmt, so kann mans natürlich au lösen. Hohl mir wenn ich mal Geld hab, also nie ggg, au mal ne 2te Hi Hat. Aber dann mit nem anderen Klang als die andere. Des macht des spiel dann noch vielfältiger.
Aber des einzigste Problem was ich grad mit meiner Hi Hat hab ist: dass ich den Fuss immer ziemlich verrenken muss um zie zu erreichen.
 
macprinz

macprinz

HCA Drums
HCA
Zuletzt hier
25.01.11
Mitglied seit
30.08.03
Beiträge
3.162
Kekse
747
Ort
NRW
Warum musst du dein Fuß verrenken??

Also, ein bekannter von mir, der Double bass spielt, hat so'n Teil! Er findets ganz praktisch! Benutzt es eigenlich ziemlich oft!

ich selber habe mal überlegt, ob ich mir Clutch besorge, dachte aber dann, dass ich so ein Teil nicht wirklich oft brauche!
 
K

KickSomeAZZ

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.09
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
137
Kekse
58
Ort
Braunschweig
Ich hab schon des Öfteren auf Sets mit Drop Clutch gespielt und mag die Dinger nicht besonders. Hab an meinem Set ne zweite Hihat. So teuer war die Anschaffung auch nicht, hatte mir die AAX Hats neu gekauft und damit die ZBTs übrig gehabt. Also musste ich nur ein closed-Hats Modul kaufen - fertig! 2 Hats haben natürlich auch den Vorteil verschiedener Klangfarben.
Was ich ziemlich dumm an den Drop Clutches finde, ist dass das Gefühl der Hihatöffnungskontrolle ziemlich schwammig und unpräzise ist.

Ein Vorteil hat die Sache allerdings: Eine billigere Lösung gibt's wohl nicht. Die o.g. Alternative war mir allerdings das Geld wert...
 
DeSander

DeSander

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.18
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
330
Kekse
988
Mahlzeit!!!

Ich benütze ein Pearl-DC, das ich mir mit meiner ersten DB-Maschine gekauft hab. Inzwischen hab ich noch zusätzlich einen Closed-HH-Halter und somit zwei HH am Set. Trotzdem hab ich das Dropclutch weiterhin am normalen HH. Die Closed HH ist "ziemlich" fest zu mit extrem kurzen "chick", die normale liegt halt bei offenem Dropclutch nur auf und ist entsprechend aggresiver.

Was ich ziemlich dumm an den Drop Clutches finde, ist dass das Gefühl der Hihatöffnungskontrolle ziemlich schwammig und unpräzise ist.

Das kann ich nun nicht nachvollziehn.... Wenn der Haken eingeschnappt ist verhält sich meine wie ne Normale HH.... Was mir allerdings auch schon passiert ist: das beim spielen (v.a. 16tel l/r) plötzlich der Haken einschnappt und die HH offen ist.

Was ich an der Pearl allerdings nicht mag ist der Auslösehebel: er ist von der Seite zu bedienen und um das HH abzuwerfen, muß man eben einen Schlag zur Seite führen, manchmal trifft man nicht richtig und das Teil bleibt offen.... Die Yamaha-Variante erscheint mir sinnvoller, da man dort mit einem Schlag von oben auslöst, der Bewegungsablauf ist viel gewohnter. Kostet allerdings auch das dreifache der Pearlversion....
 
bob

bob

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.02.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
Das schwammige Gefühl kommt durch das leichte Spiel zwischen Ober-
und Unterteil des Dropclutches.
Das ist Gewöhnungssache.

Mich stört mehr, das die Hihat ohne Druck aufliegt aber nicht wirklich leicht geöffnet ist und dadurch klingts irgendwie schenggelig .....

Ich hab dann ne Feder aus meiner Werkzeugkiste genommen und sie zwischen Ober- und Unterteil des Dropclutches geklemmt. Dadurch wird etwas Druck ausgeübt und die Hihat klingt mehr nach geschlossener Hihat.
Und das schwammige Gefühl ist auch weg.

@bmd: Fuss verrenken ? DB Set oder DoFuMa?

DoFuMa: es gibt Hihatmaschinen mit drehbaren Beinen. Die lassen sich direkt neben der FuMa aufstellen.
Bei DB Set : es gibt Halter, mit deren Hilfe man die Hihat an der BD befestigen kann. Die Beine der Hihat kann man dann einklappen.

3. Lösung: Hihat mit zwei Multiclamps und ner Stange an nem Beckenständer oder am Rack befestigen, Beine einklappen frei positionieren.

Grüße

Bob
 
K

kekekorea

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.04
Mitglied seit
30.08.03
Beiträge
73
Kekse
0
Sorry das ich frage aber..... was genau ist ein "Dropclutch " ?
 
macprinz

macprinz

HCA Drums
HCA
Zuletzt hier
25.01.11
Mitglied seit
30.08.03
Beiträge
3.162
Kekse
747
Ort
NRW
http//www.musik-service.de/ProduX/Drums/Zubehoer/Diverses/Stagg_7DHP_Drop_Clutch.htm

Sagt dir das Bild jetzt etwas?

Sorry, war zu faul alles zu erklären! oops
 
bob

bob

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.02.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
Das ist ein Hihat Beckenhalter (für das obere Becken).

Sowas zb.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2574932247&category=27590

Durch Schlagen gegn den Hebel "fällt" das Becken nach unten und man bekommt einen "geschlossenen" Hihatsound, ohne auf die Hihatmaschiene zu treten. Sehr praktisch zb. bei DBSpielern.

Durch treten auf die Hihat rastet das obere BEcken wieder ein und man kann die Hihat wieder "normal" spielen.

Grüße

Bob
 
N

northern-drumm0r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.10
Mitglied seit
09.09.03
Beiträge
57
Kekse
0
also die mechanik vom dropclutch finde ich echt raffiniert...allerdings komm ich in der praxis nicht wirklich zurecht mit dem teil. ist schwer diesen hebel bei hoher geschwindigkeit im richtigen moment zu treffen ^^ dann spiel ich db parts lieber aufm ride. ist echt dumm wenn man den hebel nicht trifft, weil man dann halt ungeplant mit offener hihat spielt.
Naja, das kann man sicherlich üben, aber ich übe lieber andere dinge ;)

mfg jan
 
bob

bob

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.02.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
Von Yamaha gibts einen, der wird "von oben" entriegelt, das ist etwas leichter, da man hier nur etwas höher zielen muss....

Grüße

Bob
 
K

kekekorea

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.04
Mitglied seit
30.08.03
Beiträge
73
Kekse
0
lol sowas hab ich vorher echt noch nie gesehen oder von gehört... nu weiß ich wenigstens wie das so manch double bass drummer hinbekommt so schnell zwischen offener und geschlossener zu wechseln... hab mich schon gefragt:
wie kann der mit EINER Hi Hat nen geschlossenen Sound spielen wenn er DB spielt....
 
B

Broken Way

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.04
Mitglied seit
17.11.03
Beiträge
43
Kekse
0
Also ich hab mir mit meiner DB zusammen auch ein Drop Clutch gekauft und bin damit auch ziemlich zufrieden.
Ne wirklich feine Erfindung.
 
black metal drummer

black metal drummer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.14
Mitglied seit
02.09.03
Beiträge
1.966
Kekse
128
Ort
Augsburg
Also ich hab irgend so nen Noname Drop Clutch. Der ist aber ziemlich gut. Rastet immer perfekt ein, oder nicht, halt immer so wie man es will und der Hebel ist von oben runterzudrücken bzw. zu schlagen.
Also wenn ich meine Hi Hat direkt neben mein linkes Pedal stelle, dann ist erstens kein Platz für die zwei Toms die später bei meim neuen Set über der linken Bass hängen und zweitens Steht die Hi Hat dann zuweit von mir weg und aber zu nah an meiner Snare. Will die Hi Hat immer links von meinem Oberschänkel haben und net dirreckt vor meiner linken Kniescheibe.
 
sanderdrummer

sanderdrummer

Ex-Mod Drums
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.20
Mitglied seit
31.10.03
Beiträge
3.212
Kekse
9.384
Ort
Hamburg
Ich hab ne 2 Fus Cobra mit 13" PaisteAlpha Hihats. Da hab ich das Problem nicht das die Hihat nicht hinpasst. Ok da wo deine 2. Bassdrum ist
ist bei mir ein 8" Tom. Deshalb kann ich das nur halb nachvollziehen.
Wenn ich 14" HiHats hätte würden die schon nicht mehr gut hinpassen.
 
black metal drummer

black metal drummer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.14
Mitglied seit
02.09.03
Beiträge
1.966
Kekse
128
Ort
Augsburg
Des mit dem hinpassen ist noch nichtmals des Problem. Find so ist des Spielgefühl halt scheiße, wenn ich die Hand so weit nach Vorne strecken muss um die Hi Hat zu erreichen. Will sie liber links neben meinem Bein haben. Kann ja sein, dass du so spielst, dass des Bassdrumfell genau von vorne zu dir schaut, aber ich hab beide Pedale immer leicht schräk. D. h., dass ich net so wie dei meisten single Bass Drummer gerade zur Bass schau, sondern ich sitzt so, dass wenn ich gerade aus schau, mein Blick genau zwischen die 2 Bass fällt.
 
bob

bob

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.02.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
Ah jetzt ja @ bmd.

Ich verstehe jetzt das Problem .....

Ich gehe immer von einem möglichdst ergonomischen Setaufbau aus. Auch bei den Pedalen. Von der Sitzposition sitze ich ähnlich wie Du, sprich Blickrichtung zwischen den beiden Bds.

Allerdings hab ich meine Hihat am liebsten möglichst vor mir....
demnach müsste ich das Hihatpedal entweder rechts von der linken FuMa oder unter der Snare (wrxkrf) positionieren.
Da kann ich Dir wärmstens eine Remotehihat empfehlen. Ich hab so die Möglichkeit, die Füße nicht zu verdrehen und kann die Hihat trotzdem nach meinen Vorstellungen positionieren.

Man muss sich zwar erst an die etwas zäheren Laufeigenschaften der Maschine gewöhnen und dem Kopf klarmachen, das sich die Hihat wo anders befindet als der Fuß aber ich möchte den Komfort nicht missen.


Grüße

Bob
 
Madden

Madden

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.09
Mitglied seit
28.06.04
Beiträge
366
Kekse
22
Ort
Roth
würde mir etz des neue pearl dc bestellen, is glaub ich schon komisch, dassmas von der seite anschlagen muss...aber es is preisleistungsmäßig glaub ich einfach am besten...ich mein das yamahateil kostet ja 2-3x so viel...das will ich dann auch wieder nicht ausgeben...hat jemand mit dem pearldc erfahrung...taugt des was?
 
Z

ZildjianDrummer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.06
Mitglied seit
22.12.03
Beiträge
398
Kekse
0
Madden schrieb:
würde mir etz des neue pearl dc bestellen, is glaub ich schon komisch, dassmas von der seite anschlagen muss...aber es is preisleistungsmäßig glaub ich einfach am besten...ich mein das yamahateil kostet ja 2-3x so viel...das will ich dann auch wieder nicht ausgeben...hat jemand mit dem pearldc erfahrung...taugt des was?
Also ich hab mir dieses Teil bestellt. Nach Weihnachten werd ichs wohl haben.
Dann kann ich näheres schreiben.
Marco
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben