drummodul und trigger für bd für wie viel?

  • Ersteller sau edel
  • Erstellt am
sau edel

sau edel

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Mitglied seit
21.10.05
Beiträge
713
Kekse
44
Ort
in mittelhessen
hi,ich hatte mir überlegt meine bassdrum zu triggern.
ab wann lohnt sich sowas und wie viel würde das kosten?
ich hatte mir gedacht ich hole mir das gebraucht und es kostet nich mehr als 150-200€ mit modul? is der sound dann pberhaupt akzeptabel? wie is das beim triggern,brauch man da extra noch verstärker oder kann man das an nen gitarren oder bassverstärker anschließen?
und auf was für fellen triggert man?
ich stells mir etwas komisch vor,die bassdrum hat ja n gewissen sound und hinzu kommt dann noch der trigger sound?
welche drummoduls für allerhöchstens 150€ könntet ihr empfehlen`?
als trigger hatte ich mir http://www.musik-service.de/E-Drums-DDrum-Trigger-Red-Shot-Bassdrum-prx395452382de.aspx oder http://www.musik-service.de/E-Drums-DDrum-Trigger-Kick-Pro-prx11831de.aspx überlegt

danke für antworten
 
S

StevenK

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.09
Mitglied seit
02.02.06
Beiträge
107
Kekse
45
Hi,
also bei Deinen Preisvorstellungen wird das schon eng... als erstes braucht man einen Trigger - den gibt es von ddrum, Yamaha oder Roland. Der kann bei einem normalen BD-Fell eingesetzt werden. (Ein Gewebefell für BD schafft mehr Probleme als es löst - dafür ist, so weit ich weiss, die BD einfach zu gross). Dann benötigt man ein Sound-Modul. Da kann man durchaus mit einer Gebraucht-Lösung klarkommen. Gute BD-Sounds hat sogar das alte Yamaha DTX-Modul, ein DTXplorer-Modul dürfte es tun. Damit man etwas hört, braucht es einen Verstärker - und gerade bei der BD sollte es schon etwas Brauchbares sein, am besten eine Aktivbox mit 15" Lautsprecher...
Mir kommt das alles etwas übertrieben vor - wenn man nur die BD triggern will. Ich stell mir das also auch komisch vor. Für einen homogenen Sound sollte man wohl besser das ganze Set triggern... bzw. alles über Verstärker laufen lassen.
CU, Stephan
 
sau edel

sau edel

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Mitglied seit
21.10.05
Beiträge
713
Kekse
44
Ort
in mittelhessen
also wäre es sinnvoller sich n bd mikro zu holen? da bräuchte man dann aber noch so ne aktivbox,wie viel ksotet die?(spielen meist vor 100 oder mehr leuten,wenn größer is auch das zeugs dazu da)
 
!mhm!

!mhm!

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.13
Mitglied seit
22.04.05
Beiträge
799
Kekse
128
Ort
Stuttgart
Ein Gewebefell für BD schafft mehr Probleme als es löst - dafür ist, so weit ich weiss, die BD einfach zu gross
naja, lieber ein meshhead, als das normale fell. ein meshhead schwingt nicht so stark wie ein normales fell, und dadurch werden dann auch weniger fehl-trigger ausgelöst.

wie wäre es wenn ihr euch einfach mal eine gescheite anlage holt ?
mit einer normalen box kommst du da nicht so weit. ist ist für den proberaum bestimmt sehr gut, live aber nicht so. vorallem wenn du eh das restliche set auch noch abnehmen willst.
preislich wie gesagt wird das schwierig. ich würde da eher geld in ein anständiges microsetup stecken. mit guten fellen bekommst du dann auch einen geilen sound aus der bassdrum.
 
sau edel

sau edel

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Mitglied seit
21.10.05
Beiträge
713
Kekse
44
Ort
in mittelhessen
das mit m triggern hatte ich mir eigentlich größtenteils fürs proben überlegt weil da die bd mittlerweile doch kaum noch zu hören ist,unser sänger hat irgend so n 90€ teil von behringer,denke wenn ich die bd mit nem mikro verstärken und da anschließen würde,wäre der sound sicher scheiße oder? würde man dann noch nen extra verstärker brauchen oder würde die bd dann über z.b. den bass oder gitarrenverstärker laufen?
 
Latte

Latte

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.15
Mitglied seit
17.02.05
Beiträge
240
Kekse
0
Also ich hab zwar nich so die Triggererfahrung, da ichs nur einmal gemacht hab. Das mit den Fehltriggern is ne sache wo man auch echt aufpassen muss. Das kann man soweit ich mitgekriegt hab selber an dem Modul oder wo auch immer einstellen. Und wenn es gescheit sein sollte kommt man da mit wenig Geld nich sehr weit, würde ich sagen. Wo ich getriggert hab hatte der Typ der mich aufgenommen hat Mords Equipment da und es trotzdem nich der Hit... Also wenn ich z.b 300 € hätte, würde ich lieber ein Microsetup kaufen plus ein Mischpult beim Conrad oder eben im Musikgeschäft (braucht man ja keine Kompresoren oder sonst was) und gut ist. Damit is der Sound sicherlich besser und macht mehr Spass als eine "Billig Triggerlösung" Vorallem kann man das dann so erweitern mit der Zeit das man sich mal Kompressorn kauft und das ganze Zeug und man hat sicherlich ein viel geileren Sound als so generierte Gagga :great: Desweiteren freut sich doch jeder wenn man seine eigene Soundnote hat durch sein Stimmen des Sets oder durch das Setup des sets (Holz, Grössen etc.). Ausser man hat nen total unbrauchbares Set ala DopplerDrums LoL.. aber selbst dann würde ich lieber auf ein gescheites Set sparen anstatt Triggerequipment.
 
sau edel

sau edel

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.09
Mitglied seit
21.10.05
Beiträge
713
Kekse
44
Ort
in mittelhessen
ich hatte mal bei ebay geguckt da sind drummodule wie td7 für 100€ weg

wie viel kostet denn n mischpult? und welches bdmikro für max 100€ könntet ihr empfehlen?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben