Drumrecording/ Drumsampler

von chris_m, 15.11.04.

  1. chris_m

    chris_m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.11.04   #1
    Hallo an alle!

    Ich hatte demnächst vor, ein paar meiner Tracks aufzunehmen. Das einzige Problem, was sich mir stellt ist folgendes: Für eine richtige Drumaufnahme fehlt mir zum einen geld und zum anderen der nötige Platz. Da habe ich mir gedacht, dass man Drums ja auch auf elektronischem Wege erzeugen kann. Nur bin ich auf diesem Gebiet totaler Newbie! Mit den ganzen technischen Begriffen wie sie in so Produktanzeigen zu lesen sind, kann ich erst recht nichts anfangen. Deshalb habe ich einige Fragen an euch:

    1. Kann man mit heutiger Software realistische und wirklich professionell klingende Drums hinbekommen?

    2. Bin ich bei der Softwarelösung daran gebunden, vorgegebene Fill- Ins oder Rhythmen beliebig zusammen zu fügen, oder kann ich auch meine eigenen Grooves erstellen, mit allen Details, die ich haben will??

    3. Was kostet so eine Software?

    4. Kann ich eine solche auch ohne Cubase o.ä. betreiben (so etwa wie fruity loops?)

    5. Kann ich die so erzeugten Drumspuren von PC auf meine AW 16 G überspielen und darauf weiter aufnehmen?

    Wäre echt super dankbar, wenn ein paar hilfreiche Antworten kämen. Schon mal dank im voraus!
     
  2. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 16.11.04   #2
    1. wenn du gute samples hast und das ganze gut programmierst (z.B. kleine "Fehler" einbauen damits menschlicher klingt) ist es durchaus möglich von richtig eingespielten drums kaum unterscheidbare Drums zu programmieren. Die Trommeln sind eigentlich garnicht von real eingespielten zu unterscheiden, lediglich bei den Becken merkt man es dann oft...

    2. nein! du kannst völlig frei deine grooves zusammenbasteln

    3. battery ist eigentlich das nonplus ultra für diese anwendung. kostet ca. 150 EUR

    4. meines wissens geht das ganze auch ohne cubase, ich glaube sogar, daß es möglich ist das ganze in Fruity Loops reinzuladen.

    5. rtfm! :D kann mir aber schwer vorstellen, daß es nicht gehen sollte

    ach ja und vorneweg: stell dir das ganze nicht zu einfach vor, bis du ordentliche natürlich klingende drums hinkriegst wirst du einige zeit brauchen. das ist schwerer als man es sich vorstellt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping