Drums-echt oder lieber nicht?

von Düsseltier, 04.10.04.

  1. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 04.10.04   #1
    Hallo! Ich würde gerne mal wissen, wie mit Drums bei professionellen Produktionen umgegangen wird. Also, zum Beispiel bei nem normalen Popsong, hinter dem keine Band, sondern ein(e) Solokünstler(in) steht bzw. ein geldgeiler Produzent. Werden fast immer "echte Drums" eingesetzt, oder arbeiten heute alle mit Computern oder Samplern?? Nur so eine Interessensfrage.
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 04.10.04   #2
    wer Wert auf seinen Namen legt holt sich einen echten Drummer - zumindest bei Nicht-Dance Projekten
     
  3. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 04.10.04   #3
    Also ich glaube das dem 08-15 Britney Fan ziemlich egal ist ob da Dave Grohl oder Josh Freese sonst wer dahinter gesessen hat. Ich schätze mal man kann nicht einfach so sagen was mehr verwendet wird. Kommt auf den Sound und wahrscheinlich noch viel mehr aufs Geld drauf an. Schade. :(
     
  4. antboy

    antboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ursa Minor Beta
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 05.10.04   #4
    da die drumsoundästhethik in der derzeitigen chartsmucke, und da nehm ich den "alternative-rock" (gähn) nicht aus, sowieso ziemlich glatt ist, geht es um geld und bequemlichkeit. die leute sind zwar kompetent genug, ein echtes schlagzeug so aufzunehmen, dass es nach drumcomputer klingt, aber wozu? die habe gute sample-libraries. weniger aufwand, weniger kosten für den selben sound.
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 05.10.04   #5
    Sample-Libraries ja, aber eingespielt werden die Sachen im Pop/Rockbereich dann doch überwiegend von Menschen aus Fleisch und Blut. Klingt einfach besser (nicht so sehr der Sound, sondern das Feeling: Timing, Dynamik,...).

    Man spart sich allerdings bei Aufnahmen dann oft einiges an Aufwand bei der Mikrofonierung und Nachbearbeitung, indem dann mit der fertig aufgenommenen Drumspur Samples getriggert werden (bzw. wo Samples zum anfetten zugemischt werden).
    Gerüchten zufolge basieren 2/3 der aktuellen Chartsmucke auf den Bob-Clearmountain-Drumsamples ;)

    Jens
     
  6. antboy

    antboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ursa Minor Beta
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 05.10.04   #6
    das wäre dann der mittelweg - bisschen mehr geld, aber weniger arbeit beim mixen ;) da lob ich mir steve albini.
    bei kompletten bands mit drummer wie nickelbag, rasmus etc wird sicher getriggert, aber bei diesen ganzen soulnummern... da tippe ich auf drumcomputer.
    oder weißt du da genaueres, jens?
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 05.10.04   #7
    HI,
    wir nehmen immer die Motif Sounds :-) Unser Drummer spielt die aber auch wirklich übern Synth ein. Also ist die Dynamic und das Feeling doch noch da.

    Kannst ja mal bei uns auf der Seite reinhören.

    mfG
    Thorsten
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 05.10.04   #8
    Wenn du mit "Soul" das meinst, was seit den Neunzigern "Soul" heisst, dann ist es wohl eher ein Drumcomputer - diese Art von "Soul" (im Sinne von "Black Music" - "RNB") ist grob einzuordnen unter "Dancefloor" und somit soll es sogar nach Drumcomputer klingen: stark gerastertes Timing, wenig Dynamik.
    Beim Soul im Stile des ursprünglichen (60er Jahre-)Soul spielt garantiert ein Drummer.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping