Drumset aufnehmern

  • Ersteller MrGibson
  • Erstellt am
MrGibson
MrGibson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.20
Registriert
20.05.12
Beiträge
178
Kekse
337
Hallo Leute,
Ich bin gerade dabei mein Drumset aufzunehmen, da ich ein Video für Youtube erstellen will. Bisher habe ich es immer so gemacht, dass ich das Schlagzeug mikrofoniert habe, dann in einen Mischpult (Vorverstärker) rein bin und dann in den Line in von meinem Laptop. Dann habe ich beim Movie Maker bei Mikrofon den Line in ausgewählt und als Kamera die Webcam und dann eben aufgenommen. Doch das sieht nicht wirklich so toll aus. Wenn ich mir andere Videos auf Youtube anschaue, dann sieht es deutlich besser aus, da hier meist HD Kameras verwendet werden. Oft auch mehrere. Wie bekommen die das hin, dass der Sound direkt zu dem Video passt. Die Kameras sind ja bestimmt nicht mit dem Computer verbunden, oder? Ich bin in Sachen Recording wirklich ein absoluter Neuling und habe keine Ahnung davon. Habt ihr eine Idee, wie ich das machen könnte?
 
Eigenschaft
 
theHecktor
theHecktor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.16
Registriert
01.05.12
Beiträge
81
Kekse
740
Du hast eigentlich zwei Möglichkeiten:
1. Du nimmst erst deine Drums auf, aber ohne gleichzeitig ein Video zu machen. Wichtig ist hierbei dass du eine festgegebenes Tempo spielt da du ansonsten später Probleme bekommen könntest (und Temposchwankungen mag doch keiner ;) ). Dazu stöpselst du dir am besten ein Metronom in die Ohren. Schlussendlich hast du dann schon mal eine Audio-Spur die dir hoffentlich gefällt.
Dann kommen wir zum aufwändigen Teil: Das Video. Am besten stellt du dir ne laute Stereoanlage auf mit der du das aufgenommene abspielen kannst, suchst dir eine gute Position für deine Kamera und spielst einfach dazu. Dann musst du dich nicht so auf Perfektion konzentrieren sondern kannst dem was passiert einfach freien lauf lassen und dass sieht immer besser aus als ein "verkrampfter" Drummer! Da machst du dann einfach ein paar gute Durchgänge. Vergiss nicht deine Kamera Position ab und zu zu Ändern.
Schlussendlich fügst du dann Video und Ton zu einem Video zusammen indem du immer wieder zwischen den verschiedenen Kamera Perspektiven wechselst. Das kann viel Arbeit sein aber dein Ergebnis wird es sicherlich danken und du dir demzufolge auch :)
2. Du nimmst dir Zeit und Geld und besorgst dir mehrere Kameras (je nach dem wie viele Perspektiven du möchtest). Stellst alle auf wie sie dir gefallen. Dann startest du die Aufnahme von allen Kameras und auch dem Ton und spielst dann alles. Wenn du eine gute Aufnahme willst kann das schon sehr anstrengend sein aber das Ergebnis kann auch sehr gut werden wenn du ganz locker spielst!

Ich wünsche dir auf jeden Fall schon einmal viel Erfolg! :)
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.270
Kekse
47.672
Hallo Mr. Gibson,
nicht erschrecken, ich habe es mal in die Video-Ecke geschoben, hier passt es dann doch besser hin.

The Hecktor hat es quasi schon alles gesagt, die einfachste und schönste Variante ist dann aber die:
2. Du nimmst dir Zeit und Geld und besorgst dir mehrere Kameras (je nach dem wie viele Perspektiven du möchtest). Stellst alle auf wie sie dir gefallen. Dann startest du die Aufnahme von allen Kameras und auch dem Ton und spielst dann alles. Wenn du eine gute Aufnahme willst kann das schon sehr anstrengend sein aber das Ergebnis kann auch sehr gut werden wenn du ganz locker spielst!

Du machst Anfangs etwas zum synchronisieren, was die Kameras und die Mikros mitbekommen, was man am Ende im Schnittprogramm "übereinander" legen kann. Beim Film ist das die allseits bekannte Klappe. Das Video sieht, wenn die Klappe zuschlägt, und der Ton hört es, und das ist, wenn man alles richtig gemacht hat, dann der Synchronisationspunkt. Wenn alles angeordnet ist, kannst du dann ganz simpel hin und her schneiden, ohne auf irgendwas achten zu "müssen" und es sieht vermutlich immer gut aus.
Die Heimvariante der Klappe ist entweder ein Klatschen der Hände oder vielleicht eine Tom oder die Snare.
Die Variante ist zwar die teurere, aber die, die am Ende die schönen, von dir gesehenen, Ergebnisse liefert.
Wenn du alles einzeln einspielst und schneidest dann, dann arbeitest du dir einen Wolf und das Ergebnis wird nicht so sehr berauschend sein. Versuch es einfach mal :)
 
ambee
ambee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.10.22
Registriert
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
gerade wenn man auf ein playback spielt und damit jedesmal genau die selben bewegungen am instrument macht, sollte es keine probleme geben das ganze einfach mehrmals aus unterschiedlichen perspektiven und einstellungsgrößen aufzunehmen und im schnitt umzuschneiden. anders wird das bei musikvideos ja auch nicht gemacht.


ob HD oder nicht sagt übrigens kaum was über die qualität des videos aus. da kommen viele dinge zusammen die stimmen müssen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben