Drumset-Mikros

von FireF, 16.02.08.

  1. FireF

    FireF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #1
    Hellas,
    vorab, habe die Suche jetzt drei Stunden gegeiselt und habe mittlerweile "REIZÜBERFLUTUNG" im Bezug auf Drumset-Mikros und mache jetzt selbst mal nen Thread auf.

    Wir (Rock-Pop-Cover) peilen im Sommer einige Auftritte an und ich suche jetzt für Live-Auftritte und für die Abnahme im Proberaum (da SAMPLE + KLICK im Kopfhörer mein eigenes Set ziemlich übertönen und ich nicht wirklich das höre was ich spiele) vernünftige Mikros mit denen mann arbeiten und auch etwas länger Leben kann.

    Von den billig Mikro-Sets habe ich durch Eure Kommentare, Tests und Empfehlungen Abstand genommen, bin aber von der Vielfalt der Mikro etwas erschlagen da ich selbst noch nicht wirklich viel mit Mikros am Drumset zu tun hatte ... nen eigenen Mixer (haben nur nen kleinen Mixer für den Gesang im Proberaum) brauche ich dann auch noch für mich.

    Ich möchte nicht ne Niere verkaufen müssen um mir ein paar ordentliche Mikros leisten zu können, deshalb möchte ich mir nach und nach die Sachen zulegen.

    Für's Erste denke ich das ich mir zwei Overheads und ein Kick-Mikro besorge da man damit das Drumset grundlegend gut in den Kopfhörer bekommt (verbessert mich wenn ich falsch liege) ... auch wenn die Gitarre mir übers Overhead wahrscheinlich Gehirnzelle für Gehirnzelle wegäzt.
    Unser Sänger, der früher auch mal Drummer war und ziemlich viel rumgekommen ist, schwört auf Sennheiser Mikros und meinte das es mal ein Komplettset für die Schießbude aus der E300'er Serie gab, finde da aber nix dazu.

    Habe mir aus eingien Threads mal ein paar Mikrotypen rausgesucht die ihr so habt und empfehlt, aber mir sagen die meisten nichts und ich kann auch nicht alle ausprobieren und bräuchte deshalb ne Empfehlung von Euch, die die Teile letztendlich schon nutzen ... auch wenn ich weiss das jeder "den" Sound anders empfindet ... meine Superstar Kick soll tief, fett und nicht zu matschig kommen -> das die Kick gut gestimmt sein muss ist klar:

    KICK:
    Shure PG-52 | D112 | opus 99 | AUDIX F12 | DAP DM-20 (GELUMP?) | EV N/D 868 | Beyerdynamic TGX-50 | Audix D-6 | SHURE BETA52A | Sure Beta 91 | Beta 52 | e901 | Sennheiser E-602 II | Sennheiser E-901 | Sennheiser MD-421 | Electro Voice RE 20

    OVERHEAD:
    Beyerdynamic Opus 53 | MXL 603 S | AKG C-451 B Stereoset -> zu teuer | AKG C-414 B XLS -> zu teuer | Neumann KM 184 -> zu teuer | Behringer Stereoset C-2 | Audio Technica Pro 37 | Beyer M201 | Beyerdynamic Opus 83 | MC930 | AKG CS-1000 | Sennheiser MD-441 | RODE NT5

    Persönlich würde ich eher zu "einer" Marek tendieren, aber wie gesagt, ich bin da etwas ratlos/planlos.

    Wenn jemand was gutes gebrauchtes für mich hätte, wäre ich Euch für ne kleine PN dankbar.

    DANKE fürs durchlesen :eek: und Eure Antworten :great:

    Gruß,
    Markus
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    820
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 16.02.08   #2
    Das DAP PL07 und das Sennheiser MD-441 scheiden als Dynamiker für die OHs schon mal aus. Für die Bassdrum kämen noch das Electro Voice RE 20 in betracht. Aber wahrscheinlich auch zu teuer.
     
  3. FireF

    FireF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #3
    Habs mal geändert ... ja, das "Electro Voice RE 20" is'n Zacken zu teuer (450 - 500 Euro).

    Danke für deine Antwort.

    Gruß,
    Markus
     
  4. FireF

    FireF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #4
    Taugt dieses AKG-Set:

    * 4x Mikro D440 für Toms, Snare
    * 1x Mikro D550 für Bassdrum
    * 2x Mikro C430 für Overhead
    * Halterungen für OH-Mikros
    * Windschutz für OH-Mikros
    * Klemmhalterungen für Toms, Snare
    * Distanzstangen
    * Bedienungsanleitungen

    Gruß,
    Markus
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.02.08   #5
    also meine favoriten sind:

    Bassdr.: e602/902, D112/D12, Beta 52, Opus 99 und Beta 91

    OH: MCE 530, MXL 603, Haun MBC660

    Snare: SM/Beta 57

    Toms: Beyer Opus 87/88, e 604/904
     
  6. FireF

    FireF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #6
    @8ight: Danke für deine Antwort, allerdings ist die Preisspanne bei den Mikros ziemlich groß und ich kann nicht abwägen/beurteilen ob die Mehrinvestitionen sich auch in der Qualität/Güte des Mikrosignals entsprechend bemerkbar macht :confused:
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.02.08   #7
    dann würd ich mal um es einzugrenzen (ich denke ja mal, dass du die preiswerte variante vorziehen würdest) sagen:
    BD e602-II
    Snare: SM57
    OH MCE 530
    Toms Opus 88 an den racktoms und opus 87 an der/den standtom(s)

    Alle von mir oben genannten mics sind absolut amtliche mics, es gibt fast kein besser/schlechter, nur anders (bis auf das HAUN, welches schon ne deutliche klasse höher spielt (ebenso das beta 91, welches ich aber eher als ergänzung zum dynamischen nehmen würde)
    gute auf/ab nahmen setzten IMMER!!!! ein sauber gestimmtes drumset voraus!
     
  8. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 16.02.08   #8
    Ich schiebe hier mal eine kleine Frage ein:
    Ich schwanke zwischen dem e602-II und dem d112. Kann jemand annäherungsweise den Klangcharakter beschreiben? Welches hat mehr "Puch"?
     
  9. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 17.02.08   #9
    das md441 ist sehr wohl ein gutes overhead.

    aber zum thema: 2xT-Bone EM800 und ein BD300 dazu, kostet vergleichsweise nix und sind beides sehr ordentliche mikros.
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 17.02.08   #10
    die em 800 sind viel zu spitz. hatte die selbst mal übergangsweise, würde sie nicht unbedingt empfehlen
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    820
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.02.08   #11
    Ich mag die 441er ja sehr als Klassiker und Universalisten. Für den Preis würde ich aber andere Mikros, Kleinkondensatoren wie die AKG 451 an den OHs vorziehen. Dabei bin jetzt von Preisen in der Bucht ausgegangen. Für den Neupreis bekommst Du fast schon 414er von AKG.
     
  12. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.688
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.300
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 18.02.08   #12
    Nur bedingt. Die AKG D440 und D550 sind auch eher die günstige Kategorie. Ich habe selber eins von den 550ern, und abgesehen davon, dass es nach kürzester Zeit kaputt ging, war das einfach nicht das wahre.

    Ich würde für Rock-Pop-Covers für den Anfang ein Set mit drei Mikros vorschlagen: BD, Sn, OH. Später dann ein zweites für OH, danach für die Toms, zuletzt ein drittes Mikros wie die für die OH, aber für die HH. Ich muss sagen, ich finde die Sennheiser 900er-Serie so richtig gut, das 905 für die Snare, die 904 für die Toms. An der BD das 901 oder eher noch das 902. Für OH hat Sennheiser das 914 im Programm, aber das kenne ich nicht. Daher ausprobieren.

    Viele Grüße
    Jo
     
  13. Drummer1987

    Drummer1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    14.07.14
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    156
    Erstellt: 18.02.08   #13
    Unser Tonmann kauft sich für den Anfang das Set ausm Music Store mit 4 Tommikros etc..
    Im Sommer wird er es um einige erweitern müssen, da mir der Neukauf eines Sets vorschwebt. Welches, mal sehen
     
  14. FireF

    FireF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #14
    @mix4munich: Danke für deine Antwort.

    Für den Anfang hast Du auf jeden Fall recht das SN+BD+OH erst mal reichen.

    Die E900'er Serie scheint mir echt nicht schlecht zu sein was man so darüber liest, allerdings
    hat die auch ihren Preis wenn man da mal sein komplett Drumset zusammenrechnet.

    Kennst Du ein Komplettset von Sennheiser fürs Drumset? - oder hat mich unser Sänger verkackeiert das es mal eines aus ner 300'er Serie gab.

    Gruß,
    Markus
     
  15. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 23.02.08   #15
    Bin mir gerade unsicher, aber bei Sennheiser 300er Serie denke ich an Funkstrecken.

    Wenn Drumsets und Koffer von der gleichen Marke interessant sind, würde ich mir die Beyerdynamic Koffer ansehen.
    Meiner Meinung nach das beste was es auf dem Markt als Set gibt. (Audix kenn ich leider zu wenig :D).
    Sieht erstmal teuer aus, aber wenn man sich alle mikros einzeln kauft ist man ungefähr beim gleichen Preis.
    Und das Opus99 ist in der Bass einfach der hammer. Genauso wie übrigends am Amp vom Basser
     
  16. FireF

    FireF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.08   #16
    Ein befreundeter und richtig guter und erfolgreicher Drummer hat mir auch zu den Beyer's geraten da er diese auch im Einsatz hat und ziemlich zufrieden damit ist.

    Dann werde ich mal den Suchagenten in der Bucht auf die Opuse trimmen :-)

    Danke Euch,
    Markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping