Drumsound

von Xeno, 17.02.04.

  1. Xeno

    Xeno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.04   #1
    Hallo!

    Wie hole ich aus meinem Drumkit (Yamaha Stage Custom Advantage) den optimalen Sound herraus,sprich welche Rolle spielt dabei das anziehen bzw. lockern von Schlag- und Resonanzfell?Wie viel "guten Sound" kann man eigentlich aus einem Sage Custom herrausholen bzw. wieviel kan man erwarten?


    Danke im vorraus!
     
  2. Drummer Doppi

    Drummer Doppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.05
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.04   #2
    ist reine geshcmackssache es gibt nur begrenzt "guten sound" is eben Geshcmackssache was ich z.B als gut empfinde findset du vielleicht ganz böse fürn Arsch und umgekehrt
    doch wie für alle grundlöegenden Fragen im Leben frage die Bibel http://www.sdd-dlt.de/dtbible.htm die is gut da steht wie der Typ alle Felle für welchen Klang spannt etc.
    hoffe geholfen zu haben sollte ich scheisse rzählt haben dnan bitte aufklären :D
     
  3. Ovanalon

    Ovanalon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    4.04.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.04   #3
    abend!

    Die Drumb***** ist ein reht gutes Werk, jedoch für Anfänger nicht wirklich gut geeignet. Aber eine solide Basisabstimmung ist allemal drin. Also die richtige Stimmung ist natürlich der Schlüssel zum Erfolg. Wähle die richtigen Felle. Wo spielst du oft (größe des Raumes ect.)??? Mit oder ohne Abnahme??? alles wichtige Kriterien. Ich persönlich experimentiere sehr viel. Auf diese Weise bekommt man ein besseres Verständniss für diese Logik und die Zusammenhänge wie so eine Trommel überhaupt funktioniert. Hat man das begriffen, weiß man auch wie man später den passenden Sound rausholt. Es macht echt Spaß. Und der AHA-Effeckt ist nicht zu verachten.

    Später ist natürlich die Spielweise entscheident. Das kristallisiert sich heraus wer Leben ins Set hauch.

    Ein Tipp: Nimm dein getrommrl auf höre es dir immer wieder an. Verpessere Kleinigkeiten und festige sie. Lass einen Erfahrenen Drummer auf deinem Kit spielen und du wirst dich erschrecken wie anders, besser wahrscheinlich, es klingt. Bei den einfachsten Sachen!!!

    Viel Spass!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping