DSL 401 - Welches Effektgerät???? GT6 nicht kompatibel!!!!

von Melodytide, 21.08.06.

  1. Melodytide

    Melodytide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    2.09.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #1
    Mahlzeit,

    bin neu hier. Spiele seit längerem den DSL 401 und bin wirklich sehr zufrieden..........
    Will mich nun gerne mit nem Multieffektgerät ausstatten und habe das GT6 von Boss ne Zeit getestet. M.E. ist das Teil aber nicht kompatibel....
    Entweder verfärbt die Vorstufe des Verstärkers die Amp-Simulationen oder Effekte wie Dist können nicht benutzt werden oder alles klingt mulmig und der Biss fehlt.....
    Habe auch die von Boss vorgeschlagenen "4 optimalen Verkabelungsvarianten" ausgetestet und finde für mich keine Lösung..... Bin leicht verzweifelt.....
    Wer hat Erfahrung mit mit beiden Komponenten????
    Wer spielt den DSL 401 mit anderen Multitretern? Welche benutzt ihr?

    Danke vorab

    Gruß

    Jens
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 21.08.06   #2
    Hast du die Amp-Sim und die Speakersim am GT6 deaktiveriert?
     
  3. Chimera

    Chimera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #3
    hi
    ich spiel den dsl 401 und hab die ersten wochen noch mein korg ax 3000 benutzt....hab alles ausprobiert hat einfach wie gesagt der biss gefehlt,sobald in kanal 2 bin hat dieser mein ax 3000 einfach nur weggefickt(sorry fürs wort mr ist nichts passenderes eingefallen)
    und ich benutzte seitdem tretminen und klappt perfekt
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 21.08.06   #4
    Man hängt ein Multieffektgerät auch in den EFFEKTWEG oder FX-loop und nicht vor die vorstufe, sonst verzerrt der amp alles was reinkommt und das is dann ziemlich unschön wenn die delays extra verzerrt werden ;)



    Also
    Code:
                                      
    gitarre - - - Amp input- - - |preampout|   |powerampinput| 
                                     |                  |
                                     |                  |
                                      - Effektgerät -
    

    Und vergiss nicht speakersimulation und ampsimulation auszuschalten.
     
  5. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 21.08.06   #5
    Ich habe auch den DSL 401 in Verbindung mit dem Korg AX3000 und muß sagen,
    daß ich wirklich zufrieden bin. Um einen guten Sound zu bekommen muß man
    schon ein wenig rumprobieren.
    Um die Problematik mit dem FX-Loop zu lösen, habe ich mir einen Switch gebaut
    der mir das AX3000 per Schalter in den FX-Loop bringt oder vor dem Amp.
    Also ich kann das AX3000 in Verbindung mit dem DSL401 nur empfehlen.

    LG
    Markus

    PS: Hier der Thread zum Switch: https://www.musiker-board.de/vb/effekte/94446-mehrfach-ab-umschalter.html#post1072510
     
  6. Melodytide

    Melodytide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    2.09.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #6
    Erstmal Danke für die zahlreichen Antworten.
    Hab das GT6 in den Loop des Amps eingeschleift und auch die Amp und Speaker-Simulationen des Effektgerätes ausgeschaltet.
    Und genau das ist mein Problem. Das will ich eigentlich nicht.
    Brauche vielseitige Sounds, da wir jetzt in Richtung Coverrock gehen wollen. Bin auf Ampsimulationen angewiesen.
    Und das geht nun mal nur mit nem vernünftigen Effektgerät. Ansich ist das GT6 nicht verkehrt…. Nur die Verkabelung macht mir zu schaffen.
    Wie gesagt es gibt 4 Varianten die Boss vorschlägt.
    Am Besten klappt es, wenn ich das GT6 vor die Endstufe des Amps schalte, dann kann ich alle Vorzüge des Effektgerätes nutzen. Problem ist nur, die Fülle fehlt. Es klingt nicht klar genug und verzerrt über das GT6 klingt das ganze auch nicht so pralle.
    Denke das die Konstellation GT6 und DSL 401 nicht so die Geeignetste ist, um Coverrock zu machen. Überlege nun mir neues Equitment zuzulegen.
    Vielleicht ne Endstufe mit Soundmodul und Fußleiste…..
    Was könnt ihr mir empfehlen?
    Oder gibt es doch noch Varianten meinen DSL 401 zu behalten.

    Gruß und Danke

    Jens
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 21.08.06   #7
    die ampsims und zerrsounds sind bei den boss multis von eh und jeh her die schwachstelle gewesen. das hat sich erst mit dem GT8 gebessert.

    entweder du nutzt wirklich nur die effekte vom GT6 (und auch da kann man ne menge an sounds abrufen) und den grundsound vom marshall (evtl. mit zusätzlichem zerrpedal)

    oder du nutzt statt der internen zerre vom GT6 ein separates Zerrpedal (z.B. DS1)

    das setup ansich ist für deine zwecke schon geeignet, man muss sich halt nur entsprechend damit spielen bis man geeignete soundergebnisse erzielt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping