dual rectifier kaum verzerrung

von timonac, 11.12.06.

  1. timonac

    timonac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    15.10.15
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 11.12.06   #1
    Hallo. ich spiele seit neuestem einen dual rectifier, habe jedoch mit meiner gitarre (schecter damien 7) kaum verzerrung. Woran liegt das denn eurer meinung nach? röhren durch, output der emg hz zu niedrig?!?!?
     
  2. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 11.12.06   #2
    hast du:

    die gitarre auf steghumbucker?
    volume und tone voll aufgedreht?
    beim recti den Eq richtig eingestellt?
    nicht den clean channel gewählt ;)?
    alle stecker richtig drin?
    keine kaputten röhren?
    gain auf anschlag?
     
  3. timonac

    timonac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    15.10.15
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 11.12.06   #3
    ahhhh der clean channel wsar es ;)

    ne quatsch bei seite...natürlich stimmt das alles, aber irgendwie fehlt da zerre...irgendwie seltsam für nen mesa recti, oder?!?!?
     
  4. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 11.12.06   #4
    ...Kabel ausgetauscht?
     
  5. timonac

    timonac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    15.10.15
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 11.12.06   #5
    joa kabel sind auch getauscht worden :(
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 11.12.06   #6
    für ne sekunde hattest mich dran ^^

    also wenn die zerre von nem recti dir nicht reicht...kabel sind in ordnung? hast du einen umschalthebel? bei dme liegt das meistens bei mir. der hat n wackler und muss ausgetauscht werden.
     
  7. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 11.12.06   #7
    vielleicht ne defekte vorstufenröhre?
     
  8. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 11.12.06   #8
    Kannste mal Soundsamples aufnehmen?
     
  9. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.12.06   #9
    ich glaube du hättest den amp antesten sollen,das voicing der rectifier ist einfach nicht so brachial wie z.b. bei den modernen engls.....zumindest nicht wenn du alleine spielst und keine spuren gedoppelt sind
     
  10. timonac

    timonac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    15.10.15
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 11.12.06   #10
    ne ich kenn den amp schon recht gut...nur irgendwie klingt dieser echt zu wenig verzerrt....dachte auch schon an die röhren
     
  11. taxidermy

    taxidermy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 11.12.06   #11
    mesa rectifier ist genauso brachial wie ein engl.

    ich schätze mal die röhren sind defekt. also zu wenig verzerrt beim rectifier passt einfach nicht, kann an meinem recto höchstens das gain auf 3/4 drehen, sonst ist es einfach zuviel.
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.12.06   #12
    irgend ne buchse verdreckt? (bei meinem marshall isses gerne mal die input buchse)
    lötstelle irgendwie leicht im eimer? (in der klampfe)
    volume poti in ordnung und auf gedreht?
    schalter und kabel wurden ja schon genannt, was anderes fällt mir jetz spontan nich ein ausser eventuell n defekt aber das kann man über ferndiagnose schlecht beurteilen...
    wie wenig is denn wenig verzerrung? n recto müsste doch eigentlich gain bis zum abwinken haben... um da zu wenig zu haben müsste ja schon einiges fehlen...
     
  13. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 11.12.06   #13
    Kann nur was technisches sein, Gain haben die Teile (3-kanalig zumindest) mehr als so ziemlich jeder andere Röhrenamp.

    Vllt. US Modell an nem zu schwachen Trafo? Sonst wüsste ich auch nur das mit den Röhren. Wo hast ihn her? Umtausch/ Tech Check möglich?
     
  14. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 11.12.06   #14
    welche version ist es denn?

    stehen die schalter hinten auf bold und silicon-diode und vorne im red channel auf modern? also wenn du da nicht nach der hälfte des gains schon ordentlich verzerrung bekommst, dann kanns eigentlich echt nur ein technischer defekt sein. was für ne box ist denn dran?

    grüße

    kev
     
Die Seite wird geladen...

mapping