Dudelsack-Effekt?

von Yberion, 22.06.06.

  1. Yberion

    Yberion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 22.06.06   #1
    Hallo,

    Kann mir jemand sagen, ob es einen Effekt für die E-Gitarre gibt, der diese ähnlich wie einen Dudelsack klingen lässt?
     
  2. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 22.06.06   #2
    Wenn ich mit der rechten Hand die leere dünne E-Seite anschlage und mit der anderen den Prestet Knopf am eingeschalteten Whammy drehe und damit die Harmonien umschalte, kann man dass mit einem Dudelsack vergleichen.

    So ähnlich macht das vermutlich Tom Morello bei "Voice Of The Voiceless" vom RATM-Album "The Battle Of Los Angeles".
     
  3. Yberion

    Yberion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 22.06.06   #3
    Also nochmal:
    Was ist der Preset Knopf und das Whammy?
     
  4. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 22.06.06   #4
    Oh, entschuldigung. Das Digitech Whammy-Pedal ist ein Multieffekt, welches unterschiedliche Effekte zur Verfügung stellt, einerseits die wohl für den Whammyeffekt populären Pitchshifting-Effekte (Manipulation der Tonhöhe) aber auch Harmonizer-Effekte (Addition einer Harmonie zum Gitarrensignal).
    Letztere kommen für diesen Dudelsackeffekt in Erwägung. Das Ding hat ein Pedal, einen An/Aus-Schalter und einen Preset-Knopf. Das Pedal ist uns erstmal egal. Wir machen das Pedal an, und stellen eine Harmonie ein, z.B. eine Quinte. Dann kann man eine Leersaite mit der rechten Hand anschlagen, zum Beispiel das G. Dann drehen wir an dem Knopf. Es wird dann immer das G als Grundton bleiben, aber es wird ein anderer Ton hinzugefügt. Eine Quinte, eine Quarte, eine Septime, ein Terz, u.s.w. Diese (zugegebenermaßen vom Erfinder nicht intentionierte Verwendungsweise) hört sich dann entfernt wie ein Dudelsack an.

    Es gibt aber sicher einfachere Wege.
     

    Anhänge:

  5. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 22.06.06   #5
    Wenn ich dudelsackmäßig klingen will, dreh ich die Bässe ab, Mitten und Höhen voll auf und spiele nur die zwei hohen Saiten (H und e) auf der e-Saite beliebig die Töne der Dur-Tonleiter und die H-Saite wird bei jedem Anschlag leer mitangeschlagen. Leichte Übersteuerung (nur Crunch), Downstrokes und die dudelsacktypische fließende Spielweise mit den Ziernoten als "Tontrenner" statt Pausen erinnern dann schon sehr stark an einen Dudelsack.

    Ansonsten gibts noch Midi-Geräte, aber mit denen kenn ich mich überhaupt nicht aus.
     
  6. Yberion

    Yberion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.06.06   #6
    Ok, danke für die Tipps. Ein Whammy besitze ich nicht, also ist die erst Methode für mich nicht möglich.
    Die andere werde ich mal ausprobieren.
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.06.06   #7
    im zoom gfx-8 gabs nen patch der nannte sich c-major. war irgendwas mit pitch shifter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping