Duesenberg: Halsrückseite strukturiert/bearbeitet, schon mal gesehen?

von TE335, 21.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. TE335

    TE335 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    360
    Kekse:
    696
    Erstellt: 21.06.18   #1
    Erst mal sorry für den Titel, aber ich erkläre mal was ich meine: ich habe vor einiger Zeit eine Duesenberg Starplayer gesehen, bei der die Rückseite das Halses bearbeitet war und zwar in der Form, dass dort Rillen und Riefen (2-3mm tief) über Kreuz reingefräst wurden. Das soll für eine rauhe, griffige Rückseite sorgen und dem Daumen halt geben. Die Rückseite hatte durch die tiefen Rillen ein Muster aus Rauten, die entsprechend 2-3mm hoch waren, die Schnitte gingen tatsächlich ins Holz.

    Habt ihr sowas schon mal gesehen? Spielt ihr mit so einem Hals?

    Ich habe leider kein Foto machen können, das ganze ging schnell an mir vorbei.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Titan-Jan

    Titan-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.11
    Zuletzt hier:
    14.06.19
    Beiträge:
    652
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    474
    Kekse:
    8.393
    Erstellt: 21.06.18   #2
    Meinst du sowas: https://deanzelinsky.com/z-glide-guitars

    Kenne ich bisher nur von dort, hatte ich aber auch noch nie in der Hand. Meines Wissens nach geht es eher darum Kontaktfläche zu verkleinern und dadurch Reibung zwischen Finger und Hals zu reduzieren...

    Macht Düsenberg das jetzt also auch? Interessant...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. TE335

    TE335 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    360
    Kekse:
    696
    Erstellt: 21.06.18   #3
    Ja, genau das meine ich, danke schon mal.

    Ich glaube nicht, dass das von Duesenberg gemacht wurde, ich war nur kurzer Zuhörer eines Dialogs zweier Gitarristen und einer der beiden hat das "machen lassen" und das Ergebnis präsentiert.
     
  4. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    14.06.19
    Beiträge:
    1.733
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.532
    Kekse:
    8.491
    Erstellt: 21.06.18   #4
    ...nicht die schlechteste Idee, vor allem für Gitarristen die damit immer hadern, und da gibt`s doch viele!
     
  5. TE335

    TE335 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    360
    Kekse:
    696
    Erstellt: 21.06.18   #5
    OldRocker, spielst du auf so einem Hals?
     
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    8.956
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.552
    Kekse:
    50.641
    Erstellt: 21.06.18   #6
    Das ist aber dann kein Duesenberg Original gewesen weil soweit ich weiß bietet das nur Dean Z an. Ich hatte mal so eine in der Hand, konnte mich aber absolut nicht mit dem Gefühl anfreunden, das war mir zu rauh und zu "holperig" wenn ich schnelle Lagenwechsel mache. Vllt bin ich auch zu Old School um mich an sowas zu gewöhnen wobei ich allerdings mit dem abgegriffenen Hals meiner Diego zB kein Problem habe....
     
  7. TE335

    TE335 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    360
    Kekse:
    696
    Erstellt: 21.06.18   #7
    Die Gitarre war eine Duesenberg, der Hals wurde nachträglich bearbeitet. Kann man bestimmt auch vom Gitarrenbauer nach dem Vorbild von Dean Z machen lassen?!
     
  8. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.264
    Zustimmungen:
    2.285
    Kekse:
    28.436
    Erstellt: 22.06.18   #8
    Das Ganze nennt sich Z-Glide Neck. Schmeiß mal die Board-Suche mit dem Begriff an, da findest Du einiges. Unter anderem @hack_meck s Private:

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    26.726
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    22.909
    Kekse:
    280.850
    Erstellt: 22.06.18   #9
    Z-Glide wird übrigens nicht geschnitzt, sondern mit dem Laser gebrannt.

    Der muss mit viel Feingefühl eingestellt werden um zu verhindern, dass es ins Griffbrett geht. Außerdem ist beim System von Dean der Hals vom Korpus getrennt.

    Schaue mal hier im Video ab 5:10min



    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    26.726
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    22.909
    Kekse:
    280.850
    Erstellt: 22.06.18   #10
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. TE335

    TE335 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    360
    Kekse:
    696
    Erstellt: 22.06.18   #11
    Vielen Dank für die Hinweise, das ist wirklich interessant. Seit 2014 scheint sich aber nichts mehr im Board getan zu haben (letzte Suchergebnisse) und auch bei Thomann haben die Dean Gitarren keinen bearbeiteten Hals mehr - war das nur ein kurzes Intermezzo?
     
  12. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    26.726
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    22.909
    Kekse:
    280.850
    Erstellt: 22.06.18   #12
    Die Gitarren bei Thomann mit der Bezeichnung DEAN haben nichts mit Dean Zelinsky zu tun. Er hatte den Namen verkauft, weil er eigentlich aufhören wollte und ihm die Lizenzgebühren für die Verwendung der Formen gereicht hätten. Allerdings wurde seine Mom krank und musste in ein recht teures Seniorenstift ... und der Käufer seiner Firma hat die Formen so verändert, dass er keine Lizenzgebühren mehr zahlen musste, womit die Einnahmenseite weggefallen ist.

    Also hat Dean unter dem Namen DZPL eine neue Firma gegründet, die es auch noch gibt. Sie waren zwischendurch bei Thomann im Bestand, haben sich - weil recht günstig - ein wenig mit den HB Sachen "gebissen". In den USA gibt es die jedoch noch und da hat er reichlich Anhänger und tolle Formen/Verzierungen.

    Mittlerweile gibt es sogar wieder eine V und eine Explorer Form ...

    https://deanzelinsky.com/guitars

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    637
    Kekse:
    4.285
    Erstellt: 23.06.18   #13
    Was für eine Geschichte. Schon hart für Dean. Aber schön dass daraus innovative Sachen entstehen.
     
  14. TE335

    TE335 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    360
    Kekse:
    696
    Erstellt: 23.06.18   #14
    Wow, tolle Gitarren, ich hab mich schon in eine T-Style (Dellatera) verliebt :D

    Danke für die vielen Infos, wirklich sehr interessante Story.
     
  15. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    14.06.19
    Beiträge:
    1.733
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.532
    Kekse:
    8.491
    Erstellt: 25.06.18   #15
    Hey, oh, ich wurde was gefragt...

    nein ich spiele keinen solchen Hals. Du solltest sowas vor dem Machenlassen unbedingt irgendwo testen. Ich bin mir sicher, dass du nach n paar Sekunden merkst ob sich das für dich lohnt.

    Auf dem Markt selbst ist ne Gitarre mit so nem Hals ne heikle Sache, deren Verkäuflichkeit ist eher gering und die Chance dass sowas ein Ladenhüter fast schon vorprogrammiert.
    Das wissen auch die meisten Händler...und somit ist auch der Misserfolg eines solchen Modells logisch. Wenn sowas am Markt überleben kann, dann nur als Service für "Special Needs" und dann doch eher auf kleiner Flamme.
    Dennoch gibt es immer wieder Firmen die mit dem grossen Aufziehen und Umsetzung solcher Ideen im grossen Stil und viel Werbung/Marketing etc. einem Desaster (zumindest was das Produkt angeht) entgegensteuern!

    Gruss,
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping