Duett für Alt und Bass (sakral) gesucht...

von anonym, 12.02.08.

  1. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 12.02.08   #1
    Ich suche ein schönes Duett für Alt und Bass, allerdings muß man es in der Kirche singen können...also, ich finde nix. Weiß da wer was passendes?
    Oder eines, das eine tiefe Mezzo mit einem tiefen Bariton singen könnte?
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.02.08   #2
  3. anonym

    anonym Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 12.02.08   #3
    Danke. Ich hätte vielleicht etwas präziser formulieren sollen:
    es geht darum, daß meine Frau (Alt) bald ihr erstes öffentliches Duett zusammen mit einem ziemlich guten Bass, der aber nicht besonders hoch kommt, singen soll. Dafür sollen wir ein passendes Stück aussuchen. Nun suche ich also ein Duett, das man auch mit Lampenfieber vor Publikum noch bewältigen kann. Deswegen hoffe ich, daß da schonmal jemand was passendes gefunden hat, also eine persönliche Empfehlung für ein Duett ohne Angsttöne und allzugroße Klippen (nicht wegen mangelnder Gesangstechnik, sondern eben wegen Lampenfieber). Und da unsere Chorkasse nicht gerade überquillt, kann ich auch nicht auf gut Glück Noten und CDs bestellen, um verschiedenes auszuprobieren...also, wenn da jemandem eine persönliche Empfehlung einfällt...
    "Ave Maria" werde ich schonmal vorschlagen.
    Naja, zur Not wird halt transponiert.
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 12.02.08   #4
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.02.08   #5
    Nun kennt keiner hier die Angsttöne Deiner Frau... und nicht den Grad des Lampenfiebers. Zumal Lampenfieber einen ja nicht davon abhalten muss, geübte Töne richtig zu singen.

    Aber so als weiteren Tipp außer den bereits genannten.

    Das Gesangbuch, das in Kirchen ausliegt, ist doch voll von sehr einfachen Liedern zu jedem Thema. Und der Tonumfang ist begrenzt, da sie ja jeder singen können soll.

    Wie wäre denn, ein besonders schönes und passendes dieser Unmengen an Liedern einfach für ein Duett umzuschreiben?

    ....

    oder: sah ein Knab ein Röslein stehn?

    oder der hier: http://www.gesangbuchlieder.de
     
  6. anonym

    anonym Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 12.02.08   #6
    Ich weiß schon, das das so wirkt, als wolle ich nur nicht selber suchen, aber ich dachte mir, daß bestimmt jemand einen Geheimtip hat..."irgendein singbares Stück" zu finden ist ja nicht so schwer, ich suche allerdings wirklich eine persönliche Empfehlung. Jetzt hab ich ja schonmal zwei davon, Danke.
    Die normalen Gesangsbuchlieder sind auch schon wieder zu einfach, es darf schon was hermachen.
    "Bereite dich, Zion" hätte sie im August auf dem Chorkonzert singen sollen, das wäre ohne Lampenfieber eigentlich gut machbar gewesen. Aber sie hat sich letzten Endes nicht getraut.
    Nun wollen wir es nochmal versuchen und diesmal sorgfältiger auswählen, deswegen frage ich ja euch...
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.02.08   #7
    Klar, verstehe...

    Ob diese Empfehlungen natürlich geeignet sind, weiss der Geier. Denn persönliche Empfehlung erweisen sich als besonders schwierig, wenn man den Sänger persönlich nicht kennt.

    Wenn ich so nachdenke, welche Songs mir Leute mit den Worten "das würde doch prima zu Dir passen" schon so vorgeschlagen haben: O Jeh ... und die kannten mich alle perönlich.

    Am Ende wäre es natürlich das Allerbeste und einzig Wahre, wenn sich Deine Frau den Titel selbst aussucht.

    ...
     
  8. anonym

    anonym Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 12.02.08   #8
    Genau. Ich würde halt gerne ein paar Stücke vorschlagen und vorspielen, dann kann sie sich was passendes aussuchen. Wir stehen halt im Moment wie die Ochsen vor einem Berg von Möglichkeiten. Wir sind auch relativ neu in der Chormusik und kennen nicht sehr viel.
    Sie würde auch selber suchen, aber ich bin halt hier angemeldet und hab grade Urlaub- den Auftrag, was zu finden, haben wir erst seit gestern und Ostern rückt näher...
     
  9. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 12.02.08   #9
    Also meine Meinung ist: Wenn deine Frau wirklich ein Mezzo ist, wird sie mit den ganz tiefen Tönen einer Alt Probleme haben. Und da geht es nicht mehr um Technik (wie in der Höhe). Es ist einfach nicht möglich, tiefer zu singen, als die eigenen Stimmbänder reichen.
    Darum würde ich vorschlagen, sucht euch ein schönes Mezzo-Bass Duett, von denen es genügend gibt, es muß ja nicht gleich Wagner sein, und nehmt die paar schiefen Töne mit einem Augenzwinkern hin.
    Alt ist in der klassischen Kirchenmusik übrigens wirklich unmöglich. Ein Tipp: eher im Bereich der Operette suchen. Das ist aber leider nicht mein Fachgebiet... Ich weiß es nur von meiner Großmutter, die ein Alt ist. Ihr wurde damals gesagt, sie hätte eher wenig Chancen.
     
  10. anonym

    anonym Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 12.02.08   #10
    Ich verstehe das mit der Unmöglichkeit des Alt in der Kirchenmusik nicht so ganz.
    Falls das weiterhilft: sie klingt genau wie Björk, und das meine ich wortwörtlich. Und sie kommt für eine Frau auch erstaunlich tief, meine Baßstimme kann sie jedenfalls immer mitsingen, ohne daß es dünn klingt.
     
  11. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 12.02.08   #11
    Je älter die Musik desto extremer hast Du die Aufteilung in Sopran/Tenor als Solisten und Alt/Bass als Begleitsänger. Leider.
     
  12. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 12.02.08   #12
    Also wenn sie so brutal tief kommt, warum nehmt Ihr dann nicht einfach ein Tenor/Bass-Duett?
     
Die Seite wird geladen...

mapping