Dumpfer Klang nach Pickup-Wechsel

  • Ersteller MagyarVizsla
  • Erstellt am
M
MagyarVizsla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.15
Registriert
25.02.15
Beiträge
3
Kekse
0
Moin Leute,

ich hab 2 Gitarren. Seit 10 Jahren eine Ibanez AXS 32, aus der die Werkspickups recht schnell rausgeflogen sind und gegen EMG 81/85 ersetzt wurden, sowie seit 5 Jahren eine Epiphone Les Paul Custom Zakk Wylde Signature (noch die alte mit werksseitig EMG-HZ's drin), aus der auch zügig die PU's rausgeflogen sind und gegen Seymour Duncan SH2n/SH4 ersetzt wurden.

Vorgestern hat mich der Bastelfimmel gepackt und ich habe die PU's samt Elektrik getauscht. Also ist die Ibanez jetzt mit den Seymour's und die Epi nun mit den EMG's (nur 9V) besetzt.

Für die Ibanez habe ich nach 2 Volume / 2 Spin-a-split Schema gelötet (das Zudrehen des Volume-Potis dreht eine Spule weg -> Singlecoilbetrieb) und bei der Paula nach Independent Volume Schema. Originales "Zakk-Wylde-Schema" ist wohl so, dass bei Volume-Potis als Mastervolume agieren. Das wollte ich nicht.

So weit so gut.

Ich empfinde den Klang beider Gitarren jetzt als recht dumpf. Besonders der Neck-SH2n in der Ibanez war absolut matschig. Nach einlöten eines 220 pF Kondensators waren schon viele Bässe raus und der Klang nicht mehr so matschig.

Ich spiele (als armer Student) über ein Peavey Xport interface und GR5. Nach Modifizierung meines Lieblingspresets mit einem Equalizer habe ich den Klang so verändert, dass er wieder frisch und knackig ist wie vorher.

Unter folgendem Link findet ihr einen Screenshot von der EQ Einstellung, die ich als recht krass empfinde, sowie Tonbeispielen jeweils aus DI-Signal, Werkspreset aus GR5 und dem EQ-korrigierten Preset. Bei der Ibanez mit Reihenfolge Bridge-HB/Bridge-SC/Neck-HB/Neck-SC und der Paula Bridge-HB/Bridge-HB (Tone 0)/Neck-HB/Neck-HB (Tone 0).

Nochmal zum Aufbau der Gitarren: Die Ibanez AXS 32 ist ein SG Verschnitt komplett aus Mahagoni. Die Paula Mahagoni mit Ahorndecke und Ahornhals.

https://drive.google.com/folderview?id=0BygWUEuaok4WYTRIYnp4NjJfUDQ&usp=sharing

Gibt es klassische Fehler beim Verlöten von Gitarrenelektrik, die den dumpfen Klang erklären? Wie hört sich ein Poti an, dem die Hitze beim Löten zu schaffen gemacht hat?
Was kann ich falsch gemacht haben? Ist das DI Signal überhaupt sooo dumpf?

Gruß
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Don Joe
Don Joe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.20
Registriert
11.02.15
Beiträge
2.909
Kekse
20.951
Ort
Bayreuth / Nürnberg
Ich hab keine Rechte das, was du hochgeladen hast zu sehen
Also für mich klingt das nach irgendeinem Fehler in der Elektrik.
Ich weiß aber auch nicht, was du als Dumpf empfindest, und ich kann auch nicht auf die Datei zugreifen... aber vielleicht ist das halt der Charakter der Pickups in den Gitarren, ich weiß es nicht. Wenn es übermäßig dumpf klingt wäre es gut, wenn du mal Bilder vom E-Fach schickst
 
M
MagyarVizsla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.15
Registriert
25.02.15
Beiträge
3
Kekse
0
Link editiert, gehts jetzt? Im Ordner ist jetzt auch noch ein Foto der Elektrik.
 
Don Joe
Don Joe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.20
Registriert
11.02.15
Beiträge
2.909
Kekse
20.951
Ort
Bayreuth / Nürnberg
Hm, also für mich klingt das ohne EQ ausgeglichener, bei der Paula vllt. echt ein bisschen matschig fast
Aber zB bei der Ibanez - für mich klingt das ohne EQ fast besser
Es scheint ja so, als würdest du eher gainzeug spielen, also Metalig eher - bei der Soundvorstellung kanns ganz gut sein, dass es etwas trebliger sein soll ( wenn ich was metaliges spiel dreh ich auch mehr höhen rein)
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Also die Verkabelung im E-Fach sieht gut aus. Da du nicht über einen Amp spielst, ist einmal die Frage ob du überhaupt den Sound vernünftig beurteilen kannst.
Dazu fällt mir auf, dass in deinen Soundbeispielen ständig Störgeräusche auftreten. Das klingt nach typischen Treiber-Problemen. DA würde ich mal einen Ansatz wählen.
Es kann auch sein, dass dir der ungewohnte Klang der Instrumente nach dem Tausch erstmal falsch vorkommt. Das kann sich geben oder der Tausch hat einfach nicht den gewünschten Effekt gebracht.
Was man auch probieren kann, ist mal mit der Höhe der PUs zu experimentieren. Das hilft manchmal auch schon.
 
M
MagyarVizsla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.15
Registriert
25.02.15
Beiträge
3
Kekse
0
Also die Verkabelung im E-Fach sieht gut aus. Da du nicht über einen Amp spielst, ist einmal die Frage ob du überhaupt den Sound vernünftig beurteilen kannst.
Dazu fällt mir auf, dass in deinen Soundbeispielen ständig Störgeräusche auftreten. Das klingt nach typischen Treiber-Problemen. DA würde ich mal einen Ansatz wählen.
Es kann auch sein, dass dir der ungewohnte Klang der Instrumente nach dem Tausch erstmal falsch vorkommt. Das kann sich geben oder der Tausch hat einfach nicht den gewünschten Effekt gebracht.
Was man auch probieren kann, ist mal mit der Höhe der PUs zu experimentieren. Das hilft manchmal auch schon.

Meinst du das was sich im DI Signal nach Übersteuerung anhört? Was kann ich denn am Treiber machen ausser neu zu installieren?
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Entweder andere Treiber verwenden. Asio4all beispielsweise. als erstes würde ich aber mal die Puffereinstellungen checken. Da musst du den idealen Kompromiss finden wie du die Puffergrösse einstellst ohne zu hohe Latenzen zu haben. Kuck dir das mal im Recording Bereich im Forum mal an.
 
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
29.04.21
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.022
Kekse
36.792
Ort
Ellerau
Aktive Pickups werden in der Regel mit niederohmigen Potentiometern bestückt (25kOhm). Wenn man passive hochohmige Tonabnehmer mit diesen Potentiometern verwendet, ist die Resonanz futsch und damit sind dann auch die Höhen weg.

Möglich, daß das Dein Problem ist.

Ulf
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben