Durch die Maske singen..


Bloek
Bloek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.22
Registriert
21.09.09
Beiträge
168
Kekse
245
Hallo Leute,

seit kurzem versuche ich "durch die Maske" zu singen.

Leider will mir dies nicht so ganz gelingen. Ich spüre Töne usw eher im Hinterkopf, sobald ich anfange die Maske zu benutzen gelingt mir das fuer die ersten paar Sekunden, aber dann rutscht der Ton auch schon wieder nach hinten...

Das Gefühl, wie es sich anfühlt aus der Maske zu singen kenn ich, jedoch bräuchte ich vlt ein paar Übungen um das bewusst zu trainieren!

Ich hoffe ihr habt da einige Anregungen für mich. Atmung und Stütze sind soweit ok!

Bis denn
 
Eigenschaft
 
Bell
Bell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.21
Registriert
26.05.06
Beiträge
7.020
Kekse
24.886
Solange Du mit "Hinterkopf" nicht den Rachen oder Hals meinst, sondern eher die hintere Schädelregion, und dies bei hohen Tönen passiert, wäre es nicht unbedingt verkehrt - wenn man hohe Töne zu vordersitzig singt, können sie zu flach und hell geraten, deshalb lernt man im klassischen Gesang, sie nach hinten gleiten zu lassen ("inalare la voce").
Die berühmte Maske (ich nenne es lieber "mit den Augen bzw. mit dem Gesicht singen") kannst Du zunächst ganz gut mit ng erspüren, danach gehst Du zum Vokal über (ng-u, ng-i, ng-e, ng-o, ng-a), aber das sollte Dir besser ein GL zeigen. Es ist schon wichtig, dass die Töne (auch) vorne in der Maske sitzen, sie ist sozusagen die Basis deiner Töne. Aber es kommen noch viele andere Dinge zum Tragen, damit ein Ton rund und schön klingt.
 
Bloek
Bloek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.22
Registriert
21.09.09
Beiträge
168
Kekse
245
Mein Gesangslehrer versuchts mir mit einer Übung beizubringen. Erst sehr Nasal, was er aber später wieder rausnehmen will. Ich soll die Töne quasi wie Jan Delay singen, da das vom Stimmtsitz bei mir dann auch anspricht.

Bräuchte halt nur paar mehr Übungen als nur die eine...!
 
David_MiS
David_MiS
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.11
Registriert
16.07.08
Beiträge
592
Kekse
3.153
Ort
Köln
Pass nur auf .. nachher bleibt das und dann haben wir in Deutschland noch so ein wandelndes Megaphon herumlaufen. :D
 
Bloek
Bloek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.22
Registriert
21.09.09
Beiträge
168
Kekse
245
Nee nee ^^ passt schon :D
 
Bloek
Bloek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.22
Registriert
21.09.09
Beiträge
168
Kekse
245
Die berühmte Maske (ich nenne es lieber "mit den Augen bzw. mit dem Gesicht singen") kannst Du zunächst ganz gut mit ng erspüren, danach gehst Du zum Vokal über (ng-u, ng-i, ng-e, ng-o, ng-a), aber das sollte Dir besser ein GL zeigen. Es ist schon wichtig, dass die Töne (auch) vorne in der Maske sitzen, sie ist sozusagen die Basis deiner Töne. Aber es kommen noch viele andere Dinge zum Tragen, damit ein Ton rund und schön klingt.

Danke Bell, das hat mir und auch meinem Gesanglehrer (der diese Übungen nicht kannte) gut weitergeholfen :)
 
Cörnel
Cörnel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.18
Registriert
15.03.08
Beiträge
534
Kekse
509
Ort
Lüdenscheid
Mein Gesangslehrer versuchts mir mit einer Übung beizubringen. Erst sehr Nasal, was er aber später wieder rausnehmen will. Ich soll die Töne quasi wie Jan Delay singen, da das vom Stimmtsitz bei mir dann auch anspricht.

Bräuchte halt nur paar mehr Übungen als nur die eine...!
Ich glaube nicht, dass er dich das wirklcih "nasal" singen lässt. Probier es aus: Wenn du die Nase dir zuhältst, ändert sich dann der Klang? Wenn ja, ist es nasal. Was ich aber vermute ist es, dass er dich stark twangen lässt. Und Twang ist keine Nasalität, wird aber insb. von Klassikern oft dafür gehalten.
 
Bloek
Bloek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.22
Registriert
21.09.09
Beiträge
168
Kekse
245
Jepp, er ließ mich stark twangen. Er erwähnte nur dass es sich anfangs stark nasal anhört.

Klappt aber mittlerweile wunderbar, und wie gesagt ng- vokal hat den Durchbruch gebracht :)
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben