E-Drums Empfehlungen

von rock_on, 09.11.08.

  1. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    754
    Kekse:
    361
    Erstellt: 09.11.08   #1
    Okay. Ist ein schwieriges Thema. Ich hab mich auch schon durch ein paar Seiten hier gelesen und sicherlich ist mir aufgefallen, dass bestimmte E-Drums die Dauerempfehlungen sind. Bevor ich irgendetwas falsch mache, frage ich jetzt aber doch lieber mal.

    Ich bin ursprünglich eher ein Saitenmensch und spiele seit 14 Jahren Gitarre. Im Keller steht noch ein etwas älteres Tamburo Ash 22'' das ich schon länger spiele. Nicht dieses neue Billig-Folien Zeug sondern noch das schöne alte gemaserte. Hat für mich auch immer gereicht. Bin nicht so der Profi.

    Jetzt habe ich mir überlegt wie es wäre, das Tamburo zu verkaufen und davon ein E-Drumset zu holen. Einerseits leiser und öfter spielbar und andererseits für unsere Band von Vorteil, da recorden natürlich sehr leicht ist und unser Drummer das Ding sicher gut herkloppt :great:

    Logischerweiße will ich nicht zu viel Geld ausgeben. Einerseits sind ein halbwegs realistisches Spielgefühl und eine gute Qualität schon Pflicht, andererseits muss es nich das teuerste sein (el capitalo - leider) und ich brauche keine 10k Kits etc.pp. Wichtig ist halt der Midi Ausgang und ein Kitsound der realistisch klingt zum spielen mit Kopfhörer oder über die Anlage.

    Was ist zu empfehlen? Gerne auch gebraucht. Es eilt nicht ich habe Zeit zum überlegen. Gut Ding will Weile haben usw. :o
     
  2. heizer

    heizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Rheinhessen
    Kekse:
    259
    Erstellt: 09.11.08   #2
    Ich nehme an, das Dir das Roland TD-3 als eine der Dauerempfehlungen aufgefallen ist. Diese Empfehlung hat es sich auch verdient, ist IMHO der beste Kompromiss im unteren Preissegment.

    Warum ?
    -klingt gut, triggert gut
    -robust konstruiert und sauber verarbeitet
    -Meshhead-Kompatibel (bietet ein komfortables Spielgefühl)
    -HiHat hat immerhin schon drei stufen (HH-Controller gibt über Midi volle 127 stufen aus)
    -guter Wiederverkaufswert

    Wenn's etwas teurer sein darf, wäre das TD9 evtl. interessant. Das klingt noch besser und hat einige Features, die das Üben etwas aufpeppen.

    Wichtig: Roland-Pads (ausser VH-12) sind mit allen Roland-Modulen kompatibel. Daher muss man nicht zwangsläufig ein fertiges Set nehmen, sondern kann sich die Komponenten nauch nach belieben zusammenstellen, oder auch vorhandene Hardware verwenden, etc.

    Aufgrund der guten Produktqualität spricht IMHO nichts dagegen, sich Teile oder ein Set gebraucht zu kaufen, sofern der Vorbesitzer halbwegs pfleglich damit umgegangen ist.

    Yamaha Sets sind grundsätzlich auch OK, bieten aber keine Meshhead-Kompatibilität.

    Gruss,
    Kai
     
  3. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    754
    Kekse:
    361
    Erstellt: 09.11.08   #3
    Richtig, das TD-3 ist mir aufgefallen. Selber zusammenstellen wäre für mein kein Problem. Ich könnte ja auch ein fertiges kaufen und später umrüsten. Für mich ist ein realistisches Spielgefühl an der Hihat wichtig. Diese Hihats die aussehen wie Crash-Becken find ich richtig grausam. Was sind denn so Preise, die man verlangen kann für die bestimmten Teile? Will nicht zu viel zahlen logischerweiße ;)
     
  4. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    7.638
    Ort:
    München
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 09.11.08   #4
    Noch ne Frage!
    Gebrauchtkauf oder Neu? Vll hab ichs oben auch überlesen, aber ich meinte da nichts gesehen zu haben...

    Naja, die HH wie du beschreibst würde ich auch nicht nehmen, aber die realistischen von Roland diese hier und diese hier sind halt schon sehr teuer und beim TD-3 halt nicht standartmäßig dabei.
    Und wenn du ein TD-3 standart (das momentan zwischen 859€ und 899€ kostet) haben willst mit der gescheiten HH (der billigeren in dem Fall für 249€), dann musst du insgesamt schon so (also neu) um die 1100€ rechnen...

    Dazu kommt wenn du noch nicht hast oder deine alten Sachen schon verkauft hast, eine HH-Maschine und ne Fußmaschine... weil sich das bei dir so angehört hat als bräuchtetst du dringend eine neue FuMa ;)
     
  5. heizer

    heizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Rheinhessen
    Kekse:
    259
    Erstellt: 09.11.08   #5
    Am TD-3 lässt sich die VH-11 grundsätzlich anschliessen. Die Kombi mit FD-8/CY-5, die dem TD-3 Set beiliegt, ist eigentlich aber auch nicht soooo schlecht, sehr günstig und lässt sich platzsparend aufbauen. Vielleicht probierst du es einfach mal aus. Ansonsten hat metaljünger schon richtigerweise angemerkt, das 249,- € plus ein HH-Ständer fällig sind (es gibt hier kaum Preisunterschiede zw. den einzelnen Händlern). Gebraucht lässt sich vermutlich nicht sonderlich viel sparen.
     
  6. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    754
    Kekse:
    361
    Erstellt: 09.11.08   #6
    Ja habs schon gemerkt, gebraucht sind die fast genauso. Naja das TD-3 sieht verlockend aus aber ich werde das bei eBay einfach mal beobachten. Mein altes Set steht noch hier. Ist derzeit aber nichtmal aufgebaut. Wäre schon praktisch. Ich danke euch schonmal für die Antworten. Diese Sampler die da dabei sind? Lässt sich da iwie was sparen? Ich brauch echt keine 500 Kits und "schiess mich tod"-Funktionen :)
     
  7. Pegasus96

    Pegasus96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.08   #7
    Ich beobachte das TD-3 bei eBay schon ein ganze Weile - und bin jetzt soweit, das ich mir ein neues kaufe..., "Schnäppchen" sind da nicht zu machen, 20% Abschlag müssen für gebraucht schon drin sein, sonst lieber neu mit voller Garantie - aber da ist (fast) nichts zu machen
     
  8. heizer

    heizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Rheinhessen
    Kekse:
    259
    Erstellt: 10.11.08   #8
    Beim TD3-Set ist nichts dabei, womit man man durch weglassen richtig sparen könnte. Sampling ist auch nicht und man wird auch nicht gerade mit Features und Soundauswahl überfrachtet. Das TD3 ist IMHO die Untergrenze des sinnvollen e-drum Einstiegs.
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    10.565
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 10.11.08   #9
    Warum das Tamburo verkaufen?

    Mein Vorschlag:
    Mesheads drauf, Trigger und ein schönes Modul gekauft ... Tata, schon hat man ein E-Drumset.
    Die Becken würde ich aber nicht "ver-e-drummen" (huch, ein neues Wort;))
     
  10. El_Nino

    El_Nino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    178
    Erstellt: 10.11.08   #10
    Jup da hat Haensi vom Prinzip her Recht. Wenn du eh schon ein Set da hast solltest das einfach umrüsten. Allerdings bei den Becken ist halt die Frage ob ihr auch Mics da habt fürs Recording? Dann könntest du da ja beides parallel aufnehmen und dann am PC abmischen. Oder du kaufst dir halt noch die Cymbals dazu (Vorteil die sind auch leiser als normale Becken), aber da bist halt auch nochmal locker mit 200 - 300€ dabei, wenn du was vernünftiges willst. Hat natürlich dann den Vorteil, dass das Recording relativ einfach ist dann, wenn dein komplettes Set auf E-Drum umgerüstet ist. Und beim Modul holst du dir dann einfach am Besten ein gebrauchtes Roland Modul, die kosten dann auch nicht die Welt z.B. das TD 3. Ich denke mal das dürfte die beste Variante für dich sein und ist auf jeden Fall besser das Set umzurüsten anstatt sich für wenig Geld ein billiges E-Drum Set zu kaufen.
     
  11. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    754
    Kekse:
    361
    Erstellt: 10.11.08   #11
    Wieviel würde denn so eine Umrüstung kosten? Becken würde ich auch ver-e-drummen^^. Hat ja sonst keinen Sinn wenn ich auch mal leise spielen will.
     
  12. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Beiträge:
    1.608
    Kekse:
    355
    Erstellt: 10.11.08   #12
    Ne anständige HiHat ist wenn man nicht vieil Geld hat ein Dilemma. Für knapp 300€ kriegt man ne VH-11 und für kanpp 400 ne VH-12 oder so ähnlich, ausnutzen kann man die aber erst ab TD10 oder so ähnlich. Das heisst teures Modul und billige Hihat = nicht ausgenutzt und teure Hihat und billiges Modul = nicht ausgenutzt ^^
     
  13. El_Nino

    El_Nino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    178
    Erstellt: 10.11.08   #13
    Wie hoch wäre denn dein Budget in etwa? Dann kann man mal schauen was sich da am Besten machen lässt. So pauschal lässt sich das halt schwer sagen, je nachdem wie deine Ansprüche an Qualität etc. sind und dein Geldbeutel hergibt.
     
  14. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    754
    Kekse:
    361
    Erstellt: 11.11.08   #14
    5-600 hätte ich zuerst gedacht....
     
  15. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Kekse:
    56
    Erstellt: 11.11.08   #15
  16. El_Nino

    El_Nino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    178
    Erstellt: 11.11.08   #16
    Also mein Vorschlag wäre:

    - Cymbals würde ich Roland CY 8 nehmen. Stückpreis 69€. Also je nachdem wie viele du brauchst gehen da schon mal 140 - 210€ drauf (Wenn du z.B ein Roland TD 3 Modul nimmst hast du 9 Triggereingänge ==> du könntest nur 3 Cymbals anschliessen)
    - HiHat reicht ne Roland CY 5 für 59€
    - HH Controller denke ich mal bist mit 50 € dabei
    - Trigger ca 5 Stück für Bassdrumm Toms und Snare. Preis je nach Qualität zwischen 10- 75 € pro Trigger. Ich würde dir raten bei Bassdrum und Snare etwas teurere zu nehmen, da hier die Belastung am höchsten ist.
    - gebrauchtes Roland TD 3 Modul über EBAY 150€
    - Kabel pauschal 50€
    - Meshheads für Snare Toms und Bassdrum kannst in etwa 150€ einplannen

    macht in Summe so ca. 700 - 800€. Da hättest dann auch vernünftige Komponenten dabei. Wenns eng wird mit dem Budget kannst du halt noch bei den Triggern, Cymbals, den Meshheads und evtl. auf ein drittes Cymbal verzichten. Dann nähern wir uns den 600€. Da musst du halt abwägen eher biliges Zeug kaufen mit der Gefahr, dass dir z.B. nach nem halben Jahr der erste Trigger kaputt geht und du wieder Geld reinstecken musst oder doch das teuerere....
    Final hast du aber auf jeden Fall was besseres da stehen, wenn du die 700 - 800€ ins Umrüsten steckst als dir ein E-Drum Set für 700 - 800€ zu kaufen.


    Hier hast mal nen Link wo man sich komplette Umbau Sets kaufen könnte. Dann hast auch gleich nen guten Überblick was du alles brauchst
    http://www.drum-tec.de/akustik-zu-edrum-c-96.html
    so oft wie ich auf deren Homepage verweise müsste ich langsam Geld dafür bekommen :-)
    P.S: ich arbeite nicht für Drum Tec und hab leider keinen Werbevertrag mit denen ;-)
     
  17. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    754
    Kekse:
    361
    Erstellt: 11.11.08   #17
    Den Post kenn ich doch :D Hast du den genauso schonmal gehabt? :D Aber danke, der Link ist ziemlich gut. Hab nur noch ein bisschen scheu das einem Akustikschlagzeug anzutun. Aber eigentlch habt ihr Recht. Wäre definitiv geiler als alles andere....zumahl mit der Optik kannste ja sogar live auftreten :great:
     
  18. El_Nino

    El_Nino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    178
    Erstellt: 11.11.08   #18
    richtig nur leicht an deine Bedürfnisse angepasst, war zu faul das alles noch mal zu tippen. Ein Hoch auf copy paste :-)
    Zitat:"Hab nur noch ein bisschen scheu das einem Akustikschlagzeug anzutun"
    Naja du machst ja dein Schlagzeug damit nicht kaputt und kannst es relativ schnell wieder zu einem normalen A-Set umbauen, die Teile hast ja dann da. Und das einzigste was halt dann bißchen die Optik stört sind die Kabel und die Cymbals die nicht wie echte ausschauen.
     
  19. heizer

    heizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Rheinhessen
    Kekse:
    259
    Erstellt: 11.11.08   #19
    Bei Drum-Tec wirst man notfalls aber auch bez. "echt" aussehender e-Cymbals fündig - ist aber keine wirklich günstige Angelegenheit.

    @rock_on: Möchtest Du denn live mit dem Set auftreten ? Wirklich sparen tut man mit der Lösung nämlich nichts und statt "plug and play" ist erstmal Abstimmungsarbeit im Triggersetup des Moduls gefragt, um einigermassen die Triggerqualität von Pads zu erreichen.
    Nicht das ich Dir's ausreden möchte (hab' selbst 2 E-Sets in A-Optik und man spielt damit dann auch "rundum" Meshheads), aber es sollte halt gut überlegt sein, ob's Dir den Aufwand wert ist.
     
  20. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    754
    Kekse:
    361
    Erstellt: 11.11.08   #20
    Also vor der Arbeit scheue ich mich nicht. Das mit live auftreten war jetzt nur nebenbei: Eigentlich kommt das nicht vor. Die Cymbals müssen nicht wie echt aussehen, das macht nichts. Wenns nicht wirklich günstiger ist, dann bringts halt nichts weil ich aus dem Erlös des Schlagzeugs ja das gekauft hätte. Es müsste schon günstiger sein irgendwie...
     
Die Seite wird geladen...

mapping