e-git => bass sound

von nivekznews, 08.05.08.

  1. nivekznews

    nivekznews Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.08   #1
    Hi

    gibt es eine möglichkeit aus einem e-gitarren sound n bass sound zu machen. Also tiefer zu machen sodass es sich nach bass anhört?

    kevin
     
  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 08.05.08   #2
    Du bnötigst ein Octaver der die Töne eine oder zwei Octaven tiefer hinzufügt. zb dieses:
    Boss OC-3
     
  3. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 08.05.08   #3
    Ja, das geht (eingeschränkt).
    Dazu gibt es sog. Octaver und Pitch Shifter.
    Hier ein paar Links:
    http://www.google.com/search?hl=de&q=octaver&lr=
    http://de.wikipedia.org/wiki/Octaver

    In dem Wikipedia Artikel sind auch einige Geräte genannt.

    Eingeschränkt deshalb, weil sich die Gitarre trotzdem nicht wie ein "richtiger Bass" anhört.
    Ist halt auch kontruktionsbedingt (Gitarre/Bass).
    Du kommst aber in die Tonregionen eines Basses.


    Andreas
     
  4. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 09.05.08   #4
    Digitech Whammy kann das auch mit der Octave-Down-Funktion. An nem guten Amp hört sich das sogar gar nicht schlecht an. Unser Basser wurde sogar mal neidisch, weil ich ihm per Fußtritt den Rang ablaufen konnte ^^
    Ist halt bloß auf die Dauer wohl nicht so gesund für die Speaker...
     
  5. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.05.08   #5
    hallo!


    die frage wurde schon oft gestellt und wahrscheinlich würde die antwort lauten: Boss OC-3, sofern du ne tiefere Okatave dazuhaben willst.

    Aber ich dachte mir... da gibts doch bestimmt noch mehr, oder Leute?
    so ein wenig bin ich bei meiner Suche auf den Boss PS-5 gestoßen

    der hat doch so ein Detune, oder? Angeblich sinds doch 5 Geräte... kann der nich auch den Oktaver simulieren?
    Was ist von dem generell zuhalten? Ich bin immer auf der Suche nach abgefahrenden Sounds ich glaub fast das würde oder könnte zumindest passen.
    Hat jmd. Erfahrunge mit den Teil?
     
  6. Vladyslav

    Vladyslav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    10.07.12
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.08   #6
    Villeicht müssen Sie die Baritone-Gitarre nachschauen?
     
  7. Forin

    Forin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 09.05.08   #7
    ich würde genau das bestätigen, prinzipiell funktioniert das schon nur die Anschlagdynamik kann man nicht vergleichen - aber wenn man ganz behutsam spielt ist es mMn für Übungsloops ok (ich benutz dazu mein GNX3 das kann das Pitchshifting und auch das loopen)

    für alles andere würd ich mir einen Bass oder Bassisten holen... :rolleyes:
     
  8. acidmonk

    acidmonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    229
    Ort:
    :trO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 09.05.08   #8
    Ist es wirklich schädlich für den speaker wenn man längere Zeit zwei Oktaven tiefer spielt?
     
  9. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 09.05.08   #9
    Hi,
    mit ner Bariton wird das nix. Die ist nur ein paar Töne tiefer, keine Oktaven.
     
  10. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 09.05.08   #10
    echter bass- oder tiefbassdruck kommt halt nicht zustande, ein normaler e-bass hat ja im prinzip auch nur die gleiche stimmung, nur eine oktave tiefer. allerdings sind bspw. die frequenzgänge der amps grundverschieden, die speaker haben härtere aufhängungen, fettere schwingspulen etc... vielleicht das falsche instrument gelernt?
    einen bass wie eine gitarre klingen zu lassen ist da nicht so schwer.
     
  11. nivekznews

    nivekznews Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.08   #11
    danke für die infos.

    hab mal n bisschen gesucht und bei thomann den Behringer UO 100 gefunden. Hat einer Erfahrung damit? Möchte eben nicht allzuviel dafür ausgeben, da ich das gerät nicht so sehr benötige.
     
  12. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 09.05.08   #12
    Der Harley Benton OC-100 ist sogar noch 10 Cent günstiger und hat einen Drive Mode, den würd ich mir auf jedenfall auch nochmal genauer angucken ;)
     
  13. trock

    trock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    166
    Erstellt: 09.05.08   #13
    wenn man einen cleanen bass "nachahmen" möchte sollte man aufpassen.. viele octaver zerren auch immer ein wenig...mal mehr mal weniger...

    aber wie ist das mit dem " auf dauer aber nicht gut für die speaker?"
    kalr für git. ausgelegte boxen werden nicht (nie) so super klingen wie ne bassbox da sie nicht dafür ausgelegt sind...aber das heißt ja nicht dass ein git. speaker davon kaputt geht....oder?
     
  14. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.05.08   #14


    Hiiiii

    ich weiß nicht warum jemand meine Frage hierhin verschoben hat?! Eigentlich gehts ja hier um ne Octaver meine Frage war ja eigentlich ob nen PS-5 ne Oc-3 ersetzen kann. Weiß nicht warum man das hier untergehen lässt!:confused:
     
  15. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.05.08   #15
    Das kommt auf die Speaker und den Pegel an.
    Wichtig ist hier vor allem der maximale Hub, der bei Gitarrenchassis sehr gering ist. Je tiefer die Frequenz ist, desto mehr Hub muss das Chassi machen, um den gleichen Pegel zu erzeugen. Und wenn dann der Speaker "Schluss" sagt, geht er eben kaputt.
     
  16. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 10.05.08   #16
    naa, der (gitarren)speaker gibt derart tiefe töne überhaupt nicht wieder, die der oktaver erzeugt. man hört nur die obertöne, und die stellen kene gefahr für amp und speaker dar.

    die fehlenden grundfrequenzen, die weder der amp verstärkt noch ein gitarrenspeaker konstruktionsbedingt wiedergibt sind auch der grund, warum eine e-bass-oktavierte gitarre keinen gescheiten druck erzeugt.
     
  17. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 10.05.08   #17
    Man kann auch das Pedal direckt an die PA anschließen. Einige Pedale haben ja mehrere OUTs.
     
  18. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 11.05.08   #18
    Aber er "versucht" es.
    Was soll denn sonst damit passieren? Wenn die tiefen Frequenzen nicht von einem Hochpass blockiert werden, gelangen sie an den Speaker. Dass man sie nicht hört, weil der Speaker sie nur mit sehr geringem Pegel wiedergeben kann, ändert ja nichts daran, dass er sie wiedergibt. Und wenn man dann Pegel will, wird der Speaker ziemlich sicher beschädigt.
     
  19. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 13.05.08   #19
    Das haette ich jetzt auch gesagt.

    Mensch soll ja auch keinen Bass ueber einen Gitarrenamp spielen. Anders herum ist das unproblematisch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping