E-Gitarre verstimmt sich andauernd

von MarkusNy, 20.04.05.

  1. MarkusNy

    MarkusNy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    23.03.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.05   #1
    Hallo Leute, ich habe mir vor einigen Wochen eine E-Gitarre gekauft. Wirklich nichts dolles, da ich noch probiere ob mir das Spielen überhaupt Spass macht. Blöderweise verstimmt sich andauernd die Gitarre. Wenn ich 15 Minuten gespielt habe, kann ich sie wieder neu stimmen - geht mir langsam ziemlich auf die Nerven. Anfangs dachte ich, das sei wie bei meiner Akustik-Gitarre, die man ja auch gelegentlich bei neuen Seiten nachstimmen muss, aber bei dem Ding hier scheint es die Regel zu sein, dass ich permanent nachstimmen darf.

    Meine Frage: Ist die Gitarre kacke oder die Seiten? Gibt es eventuell eine Möglichkeit den Mist abzustellen (ohne mir eine neue Gitarre kaufen zu müssen)?

    Fast vergessen: Ich habe eine E-Gitarre von Santander (so eine Ebay-Kellermarke)
     
  2. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.04.05   #2
    Kontrollier zuerst mal wie die Saiten um die Mechaniken gewickelt sind!

    Sind alle Windungen schön nebeneinander? also nicht kreuz und quer, und hast du nicht mehr als 2-3 windungen bei bass und 3-4 bei melodie saiten? zuviele Windungen sind schlecht für die Stimmstabilität!

    Hast du vieleicht erst gerade neue Saiten aufgezogen? Dann wäre es normal dass diese sich viel verstimmen. aber das sollte schnell aufhören.

    Wenn das alles in ordnung ist, dann sind wahrscheinlich die Mechaniken von schlechter qualität..

    Hast du ein Tremolo? Blockiere dein Tremolo. Wenns dann nicht besser wird, müssen wohl neue Mechaniken her..
     
  3. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 20.04.05   #3
    kannst du mir sagen wie man den tremolo blockiert? abschrauben?
     
  4. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 20.04.05   #4
    Ne, Holzklotz oder sonstwas dazwischen stecken.
     
  5. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 20.04.05   #5
    da musst du die abdeckung hinten abnehmen;)
     
  6. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.04.05   #6
    Ja genau, du must nur die Abdeckung hinten abschrauben. Dann siehst du den Sustain Block des Tremolos (aus Metal). Zwischen diesen Block in den Body machst du jetz ein stück Hart-Holz rein. Dieses stück sollte so dick sein dass wenn die Saiten gespannt sind, das Tremolo schön gerade über dem Body schwebt. btw: Was hast du überhaupt für eins?
    Man kann auch eine sogenannte Blockbox kaufen, die speziell dafür gemacht wurde Tremolos zu blockieren.

    Möglicherweise bringt das auch nichts, da es an den Mechaniken liegen könnte, aber ich dachte das man zuerst mal Lösungen sucht die kein Geld kosten und wenn die dann nichts bringen, kann man ja immer noch Geld ausgeben.

    Aber es wäre schon gut, wenn wir noch mehr Infos hätten.. Wie viel verstimmt sich die Gitarre? Ein paar Cent oder gar Halbtonweise?

    An den Wicklungen hats auch nicht gelegen? Merkwürdig..
     
  7. MarkusNy

    MarkusNy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    23.03.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.05   #7
    Hi und danke für die vielen Antworten!

    Also: Das Tremolo habe ich abgeschraubt, die Seiten habe ich inzwischen bestimmt schon 15-20x neu gestimmt, aber sie halten den Ton einfach nicht. Die Wicklungen sehen gut aus - laufen parallel nebeneinander her und rutschen nicht. :(

    Nachtrag: Wie stark sich die Gitarre verstimmt kann ich nicht sagen, aber immerhin so stark dass sie sich nach etwa 20 Minuten hundserbärmlich, schräg und ätzend anhört.
     
  8. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 20.04.05   #8
    wie tremolo abgeschraubt? :eek:
    hast vielleicht den "jammerhaken" abgeschraubt, aber bestimmt net das ganze tremolo, weil ja bei strat(artigen) die saiten durch das tremolo durchziehst.

    ich hab bei meiner strat-copy damals auch einfach hinten im tremolofach nen klotz reingezimmert und damit das trem stillgelegt. war danach um einiges besser.

    gruß preno
     
  9. MarkusNy

    MarkusNy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    23.03.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.05   #9
    ja, genau das meine ich - bei mir kann das Tremolo an- und abgeschraubt werden. Da ich erst mit E-Gitarre anfange befand ich es von Anfang an für überflüssig und habe es nie benutzt.

    Nachtrag: Ich habe die Gitarre aufgeschraubt und werde mal einen Holzklotz zwischen der Federaufhängung und dem Holz einfügen. Hoffentlich wird es dann besser. Danke nochmals für die vielen und schnellen Antworten! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping