E-Piano Kaufberatung (Keyboard-Umsteiger, bis 1.500€)

von Dennis33333, 04.11.19.

Sponsored by
Casio
  1. Dennis33333

    Dennis33333 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.19
    Zuletzt hier:
    4.11.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.11.19   #1
    Hallo, kurz zu mir ich heiße Dennis und komme aus Wilhelmshaven. Ich spiele jetzt seit Anfang des Jahres auf einem Keyboard (C.GIANT)ich bin absoluter Anfänger, ich lerne die Lieder aktuell über die Midis da ich noch keine Noten lesen kann. Mein Keyboard ist natürlich eine Katastrophe, aber es hat mich trotzdem angesteckt:D
    Ich suche schon länger nach einem E-Piano, habe aber nichts Passendes gefunden. Mir sind eigentlich nur ein paar dinge wichtig. Eine gute Tastatur 88-Tasten(Hammermechanik), ein guter Klang, Midi, Sustain, Anschlagsdynamik, Kopfhöreranschluss.
    Ich hätte schon gerne ein E-Piano in Klavierlack welches schön ins Wohnzimmer passt ... doch ich denke, das übersteigt mein Budget und ich müsste an anderen Punkten Abstriche machen.
    Was das Budget angeht.... 1000€ tun mir sehr sehr weh, aber ich kaufe ungern zweimal! :D
    Bei Punkt 6 kann ich mich nicht so ganz einordnen.
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Lg


    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis EUR:1000-1500
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Gibt es bereits Geräte, die anschlossen werden sollen?
    [ ] ja: ________________
    [x] nein

    (3) Wie schätzt Du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo willst Du das Instrument bevorzugt einsetzen? (ggf. Mehrfachnennung)
    [x] zu Hause
    [ ] auf der Bühne
    [ ] im Proberaum
    [ ] im Studio

    (4b) Was wird der Hauptzweck des Instruments
    (Klavierersatz, Live-Band, (Heim-)Studio, Alleinunterhalter...)
    Zuhause oder mit Freunden spielen__________________________________________________

    (4c) Wie oft wirst Du es voraussichtlich bewegen?
    erstmal nicht_________________________________________________

    (4d) Welches Gewicht willst Du bei Transporten des Instruments maximal schleppen?
    bis zu kg: _100____

    (5) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Pop,Jazz,Rnb__________________________________________________

    (6) Welche Gerätetypen kommen für dich infrage?
    [ ] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
    [ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Klaviatur)
    [ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Klaviatur)
    [ ] Wie oben, aber Expander für 19-Zoll-Rack geeignet

    (7) Welche Tastaturumfänge kommen für dich infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardumfang Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardumfang Pianotastatur)

    (8) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard bei Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [x] Hammermechanik (möglichst ähnlich zu Klavier)

    (9) Soll dein Instrument "Spezialist" für bestimmte Klangbereiche sein? (Flügelklänge, E-Pianos, Orgeln, Synthies...)
    [ ] ja: _______________________________________________
    [ ] nein, lieber ein Allrounder

    (10) Welche Funktionen und Anschlüsse sind dir besonders wichtig?
    [x] eingebaute Lautsprecher
    [x] MIDI Schnittstellen (z.B. MIDI-Buchsen, USB to Host, Bluetooth)
    [ ] R/L Line Out (Audio-Ausgänge für Audio-Aufnahmen, Proberaum, Bühne)
    [ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
    [ ] Sequenzer/MIDI-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)

    [ ] Masterkeyboardeigenschaften (ansteuern anderer Geräte)
    [ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät

    [ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
    [ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)

    [ ] eingebaute Effekte, falls gewünscht - konkret: ____________________________________
    [ ] sonstiges: __________________________________________________

    (11) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnlich-wohnzimmertaugliches Aussehen, gut transportables Design... )
    Klavierlack - nicht zwingend notwendig :D __________________________________________________

    (12) Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
    Es wäre super wenn es eine art Loop funktion gibt - das das gespielte sich wiederholt und ggf. auf mehrere spuren verteielt wird__________________________________________________
     
  2. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.774
    Zustimmungen:
    4.746
    Kekse:
    56.263
    Erstellt: 04.11.19   #2
    Hallo Dennis,

    willkommen im Musiker-Board! :)

    eine Auswahl an weißen Digitalpianos ist bei deinem Budget durchaus gegeben, aber ich habe eine Frage wegen der Loop-Funktion.
    Kannst Du das noch etwas genauer beschreiben, was und wie Du das musikalisch vorhast?

    Durch die (mögliche) Verbindung Digitalpiano und Computer(Audio + MIDI) kann man das "producing" im Rechner machen, dafür gibt es verschiedene Apps.
    Es gibt auch Tasteninstrumente, die in dieser Hinsicht mehr oder weniger Funktionen mitbringen, aber das kostet natürlich.
    Oder möchtest Du ein Instrument, das auch sog. Keyboardfunktionen mitbringt (Arrangerfunktion, Begleitautomatik), das wäre dann noch mal ein anderer Fall.

    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Dennis33333

    Dennis33333 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.19
    Zuletzt hier:
    4.11.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.11.19   #3
    Hey, vielen Dank! Ich dachte mir das so KLICK(Youtube)

    Puh ist das alles schwierig!

    Eine Software hatte ich getestet - große Verzögerungen zwischen der Ein- und Ausgabe.
    Oder bezog sich das nicht auf die Loop-Funktion? :D



    Unter einer Arrangerfunktion verstehe ich das ich z.b. auch Gitarren oder Schlagzeug Töne habe?!
    Ich übe zur zeit The Way it is von Bruce Hornsby, da fehlt mir definitiv die Begleitung, aber wenn die Originale. Ich denke das ist eher uninteressant, da ich nur nachspiele. KLICK
    Ich kann es jetzt noch nicht beurteilen, da ich nichtmal wüsste, wie ich auf eine fremde Begleitung spiele.


    Gruß
     
  4. Tobias R.

    Tobias R. Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    16.01.20
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    519
    Kekse:
    5.865
    Erstellt: 05.11.19   #4
    Jetzt nur auf die Optik bezogen bekommst du ab 1000 Euro gerade so Instrumente, die sehr dolle bemüht sind, nach echtem Klaiver auszusehen - noch kein Hochglanzlack, aber immerhin schon in Richtung Klavier.
    Was richtig gutes von Roland:
    https://www.roland.com/de/products/hp601/ Das gibt es im Abverkauf derzeit für 1499€, leider gerade nicht bei Thomann; das HP-601 hat eine gute Tastatur und Klangerzeugung. Der Nachfolger kostet 1650€.
    Deutlich weniger, nur noch sehr bemüht nach Klavier aussehend:
    Roland RP-102

    Dann die Alternativen von Yamaha und Kawai, mal mehr, mal weniger gelungene Klavieroptik-Annäherungen:
    https://www.thomann.de/de/yamaha_clp_625_b.htm
    https://www.thomann.de/de/kawai_cn_17_b.htm
    https://www.thomann.de/de/kawai_cn_29_b.htm
    wenn es auch weiß sein darf, dann das Auslaufmodell Kawai CN-37 für 1390

    Dann noch Casio - ganz ordentliche Tastatur, d.h. etwas übertreiben rauhe Elfenbein-Imitat-Oberlfäche, Spielgefühl ansonsten gut - Klänge nicht überragend, aber auch nicht schlecht; zudem viel Ausstattung fürs Geld:
    https://www.thomann.de/de/casio_ap_470_bk_celviano.htm
    https://www.thomann.de/de/casio_ap_650_mbk_celviano.htm für gute 1000 Euro ein gutes Einsteiger-Digitalpiano, zusätzlich mit vielen Keyboard-Features an Board.

    Viel Erfolg beim Suchen und noch mehr Spaß beim Musikmachen,
    Tobias
     
  5. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.774
    Zustimmungen:
    4.746
    Kekse:
    56.263
    Erstellt: 05.11.19   #5
    In deinem Videobeispiel siehst Du den Einsatz einer App über eine MIDI Verbindung zu den Tasten. Damit die Verzögerungeen möglichst gering sind muss das Buffer Size richtig eingestellt sein. Ich gehe mal davon aus, dass dein Rechner Win 10 und genügend RAM hat, um für sich selbst gut zu laufen.

    Dein Eindruck ist richtig, dass es etwas Fummelei bedeuten kann, bis Computer Apps mit MIDI und AUDIO Recording aus dem angeschlossenen Tasteninstrument gut laufen.

    So wie es aussieht geht es dir weniger um "richtiges Klavierspielen", denn das erfordert eine andere Lernstrategie als Songs lernen über Youtube.
    Soll kein Vorwurf sein, sondern nur eine Feststellung, damit wir nicht in die falsche Richtung beraten.

    Es wäre nützlich, wenn Du dir einen Überblick zu den angesprochenen Instrumenten im Laden verschaffst.
    Die reinen Digitalpianos haben alle zahlenmäßig mehr oder weniger "Rhythm" Patterns dabei, das ist Bass+Schlagzeug. Manche bringen ausgefeiltere Funktionen, darauf kann man bei Bedarf genauer eingehen.

    Bei deinem Interesse kann ich mir aber auch einen Yamaha MODX8 als geeignetes Instrument vorstellen. Der hat die gleiche Hammermechanik wie Yamahas Einstiegsdigitalpianos und natürlich unter anderem amtliche akustische Flügelklänge, aber eben auch noch sehr viel mehr Funktionen, die ein Digitalpiano nicht hat.
    Nach deinen Anmerkungen kann ich mir gut vorstellen, dass Du damit glücklicher wirst als mit einem reinen Digitalpiano.

    Du findest zu allen möglichen Instrumenten Youtube-Demos. Hier ein erster Eindruck, im Synthesizerbereich gibt es noch mehr Infos dazu.



    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    408
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 12.11.19   #6
    Ob es schön in dein Wohnzimmer passt, weis ich nicht, aber stylish und wohnzimmertauglich finde ich das Privia PX-S3000 von Casio durchaus. Hat aber nur MIDI Host. Liegt aber dafür am unteren Limit deines Preisbereichs.
     
  7. Urknall

    Urknall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.12.19
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.19   #7
    Das Roland HP 601 ist derzeit bei mir im Fokus. Für den Abverkaufpreis interessant und ich möchte auch gerne von Keyboard auf ein Digi-Piano umsteigen. 2x14 Watt soll es haben. Reicht das für das Wohnzimmer?
     
  8. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.774
    Zustimmungen:
    4.746
    Kekse:
    56.263
    Erstellt: 29.11.19   #8
    Ja, unter normalen Umständen schon.

    Mein FP-30 hat 2 x 11 Watt und die Lautstärke ist normalerweise auf knapp 40% gepegelt, womit ich ein forte ohne Zurückhaltung anschlagen kann, es ginge also auch wesentlich lauter. Die Breitband-Lautsprecher strahlen bei beiden Modellen nach unten ab.

    Viel Spaß mit der PHA-50 Tastatur, sie vermittelt m.E. ein sehr angenehmes Spielgefühl.

    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Urknall

    Urknall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.12.19
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.19   #9
    Danke für die Info. Ich habe es bestellt. Gab es noch günstiger mit 10% Nachlass (wohl nur heute).Blindkauf aufgrund guter Rezensionen ist Netz. Meine Frau wird begeistert sein ;-).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping