Keyboard/E-Piano für Anfänger gesucht

C
Cazper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
30.07.17
Beiträge
11
Kekse
0
Hey, werde jetzt 16 und hatte vor günstig das Pianospielen zu erlernen.


(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis EUR: <250_____________
[ X] Gebrauchtkauf möglich

(2) Gibt es bereits Geräte, die anschlossen werden sollen?
[X ] ja: Kopfhörer
[ ] nein

(3) Wie schätzt Du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[X ] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo willst Du das Instrument bevorzugt einsetzen? (ggf. Mehrfachnennung)
[ X] zu Hause
[ ] auf der Bühne
[ ] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Was wird der Hauptzweck des Instruments
(Klavierersatz, Live-Band, (Heim-)Studio, Alleinunterhalter...)
__________________________________________________

(4c) Wie oft wirst Du es voraussichtlich bewegen?
So gut wie gar nicht

(4d) Welches Gewicht willst Du bei Transporten des Instruments maximal schleppen?
bis zu kg: /

(5) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
__________________________________________________

(6) Welche Gerätetypen kommen für dich infrage?
[X ] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
[ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Klaviatur)
[ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Klaviatur)
[ ] Wie oben, aber Expander für 19-Zoll-Rack geeignet

(7) Welche Tastaturumfänge kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardumfang Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[X ] 88 (Standardumfang Pianotastatur)

(8) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard bei Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[X ] Hammermechanik (möglichst ähnlich zu Klavier)

(9) Soll dein Instrument "Spezialist" für bestimmte Klangbereiche sein? (Flügelklänge, E-Pianos, Orgeln, Synthies...)
[X ] ja: Ich brauche nicht viele Sounds. Pianosamples reichen.
[ ] nein, lieber ein Allrounder

(10) Welche Funktionen und Anschlüsse sind dir besonders wichtig?
[X ] eingebaute Lautsprecher
[ ] MIDI Schnittstellen (z.B. MIDI-Buchsen, USB to Host, Bluetooth)
[ ] R/L Line Out (Audio-Ausgänge für Audio-Aufnahmen, Proberaum, Bühne)
[ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
[ ] Sequenzer/MIDI-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)

[ ] Masterkeyboardeigenschaften (ansteuern anderer Geräte)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät

[ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
[ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)

[ ] eingebaute Effekte, falls gewünscht - konkret: ____________________________________
[ ] sonstiges: __________________________________________________

(11) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnlich-wohnzimmertaugliches Aussehen, gut transportables Design... )
Braucht nicht transportabel sein, recht modern

(12) Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Habe bis jetzt das Alesis Recital gefunden, welches recht passend aussieht.

Würde mich über Hilfe freuen :).
 
Whiteman
Whiteman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
16.08.13
Beiträge
402
Kekse
2.062
Ort
Rhein Kreis Neuss
Hallo. :)

Das von Dir aufgeführte Gerät verfügt über keine Tastatur mit Hammermechanik sondern lediglich über eine Anschlagsdynamik.

Um "richtig" Piano zu spielen, wäre allerdings auch als blutiger Anfäger zumindest eine Hammermechanik dringend anzuraten.
Ein Minimum wäre z. B. dieses Einsteigerinstrument:



Kostenpunkt 346,00 Euro neu, allerdings ohne weiteres Zubehör wie Sustainpedal und Ständer. Vielleicht findest Du so etwas auch gebraucht.

Gruß

Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
Cazper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
30.07.17
Beiträge
11
Kekse
0
Danke für die Antwort. :)
Naja, zumindest ne Angschlsgsdynamik, besser als nichts. Das wäre mir definitiv zu teuer, da ich das ganze von meinem Ferien jon finanziere und davon auch noch ein pc gekauft werden muss.
Gebraucht finde ich auf die Schnelle auch nichts. Gibt's vielleicht günstigere Alternativen?
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.190
Kekse
75.692
Naja, zumindest ne Angschlagsdynamik, besser als nichts.
Diese Aussage macht allerdings nicht viel Sinn, wenn Du wirklich von Klavierspielen lernen (auf einem Digitalpiano) redest.

Selbstverständlich steht es dir frei, was auch immer anzuschaffen. Aber das Yamaha P-45 ist das Digitalpiano der finanziellen Untergrenze, das man als Digitalpiano "Standalone-Lösung" erwägen kann.

Gruß Claus
 
C
Cazper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
30.07.17
Beiträge
11
Kekse
0
Ist das denn mit einem günstigeren Instrument nicht möglich?
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.190
Kekse
75.692
Wie gesagt: es geht darum, was Du vorhast = deine musikalischen und spieltechnischen Ziele.

Den Unterschied zwischen dem, was man sich auf einer anschlagdynamischen Tastatur angewöhnt (z.B. Synthie, viele günstigen Keyboards) und dem, was es zum Klavierspielen braucht merkst Du dann, wenn Du das erste Mal an einem akustischen Klavier oder Flügel sitzt.

Gruß Claus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
McCoy
McCoy
HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
10.900
Kekse
97.771
Ort
Süd-West
Wenn Du wirklich Klavier spielen lernen willst - und davon gehe ich aus, nachdem ich den Kaufberatungsbogen gelesen habe - brauchst Du ein akustisches Klavier oder en Digtalpiano mit Hammermechanik. Ein Keyboard mit Anschlagsdynamik reicht nicht aus, damit lernt man die richtige Klaviertechnik nicht. Von Hemingway, Fame, Thomann Hausmarke und ähnlichen Chinakrachern wird hier in der Regel abgeraten: Die Dinger sind zwar billig, aber dieses billige Geld normalerweise nicht wert.

Bei diesem Budget bleibt also nur Gebrauchtkauf.
Tipp 1: halte Dich an die Marken Yamaha, Roland, Korg, Kawai, Kurzweil, Casio und gehe nicht weiter als 10 Jahre zurück. Vielleicht hast Du Glück und findest etwas brauchbares.
Tipp 2: Spare noch € 100,- und kaufe Dir das Yamaha P-45. Dann weißt Du wenigstens, daß Du Dein Geld nicht für Elektronikschrott ausgegeben hast. Neu geht es billiger definitiv nicht.

Viele Grüße,
McCoy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
Cazper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
30.07.17
Beiträge
11
Kekse
0
Danke euch. Es wäre schön gut wenn das e piano in Form eines Keyboards ist, also ohne "holztisch" etc da ich das Instrument immer zum spielen neu aufstellen will. Also sagen wir 350€, dann gibt's das p 45 und Gebrauchte e pianos? Wo soll ich denn nach Gebrauchten suchen und gibt's da explizite Modelvorschläge?
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.190
Kekse
75.692
Also sagen wir 350€, dann gibt's das p 45...?
Genau, im Augenblick 346 EUR:

Ein Yamaha FC 5 (einfacher Taster) gehört als Sustain-Pedal bereits zum Lieferumfang

Dazu kommt normalerweise zumindest noch ein stabiler Ständer:
https://www.thomann.de/de/gravity_ksx_2_keyboard_stand.htm

...und Gebrauchte e pianos?
E-Pianos sind eine andere Instrumentengruppe, nämlich elektromechanische Pianos wie das Fender Rhodes oder das Wurlitzer 200A.

Gebrauchte Digitalpianos werden meist deutlich zu teuer angeboten, z.B. bei den ebay-kleinanzeigen.
Im Flohmarkt steht gerade ein Kawai ES 100 zu einem interessanten Preis. Das war ein Zufallsergebnis bei der Flohmarkt-Suche, ich habe dort aber nicht alle Angebote abgegrast:
https://www.musiker-board.de/flohmarkt/kawai-es-100-b.6043/

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
McCoy
McCoy
HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
10.900
Kekse
97.771
Ort
Süd-West
Keyboardständer kriegt man auch für (fast) umsonst bei Ebay-Kleinanzeigen:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-sortierung:preis/keyboardständer/k0

Klar, einige dieser X-Ständer wackeln ein bißchen, aber besser als nix, wenn das Geld knapp ist. Später kann man ja noch nachinvestieren. Meiner wackelt auch :D. Mich hat es nie gestört, solange das Piano nicht runterkracht ...

Viele Grüße,
McCoy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B
brennbaer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.21
Registriert
18.06.14
Beiträge
659
Kekse
3.440
Eine Frage: besitzt du zufälig ein iphone, idealerweise ab 5s aufwärts?
Dann gäbe es eine Möglichkeit, auch wenn dadurch einige deiner Kriterien ans keyboard nicht erfüllt werden, mit etwas Glück gut innerhalb des gesteckten Kostenrahmen zu bleiben.
Ein gut erhaltenes masterkeyboard von Fatar mit recht guter Tastatur (zB Studio 990 oder 1100), gibts immer wieder mal zwischen 80 und 200 ( wobei 200 schon zuviel wäre) in der großen oder kleinen Bucht, ein günsiges gebrauchtes midi-interface sowie iGrand Piano oder CMP Piano aus dem App-Store.
Da hättste zwar keine eingebauten Lautsprecher, aber ich bin mir recht sicher, dass du wie die meisten Einsteiger am digipiano meistens mit Kopfhörern üben wirst.
Ein Nachteil: die Dinger sind sackschwer, aber du willst das piano ja eh stationär aufstellen und nicht ständig herumwuchten.
Schau dir einfach mal ein paar Videos zu den genannten apps auf YouTube an!
Das iPhone ist schnell angestöpselt, die piano-app startet binnen weniger Sekunden und nicht nur für den Anfang wirst du mit so einer Lösung gut bedient sein, wenn es wirklich nicht mehr kosten darf.
Und da diese alten, dennoch guten Keyboards ihren Wertverlust mehr oder weniger komplett hinter sich haben, wirst du sie später bei bedarf mit ziemlicher sicherheit so gut wie mit keinem Verlust weiterveräußern können.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
Cazper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
30.07.17
Beiträge
11
Kekse
0
Danke euch für die Antworten. :)
Apple Schrott kaufe ich mir nicht, Samsung ist da das Wahre. ^^

Das Kawai wäre wohl perfekt, das Geld habe ich aber leider erst Ende nächsten Monats.

Danke für den Tipp mit dem Ständer!

Ich denke es wird das Yamaha oder ich finde in nem Monat auch so ein gutes Angebot wie du es gefunden hast. :D
 
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.484
Kekse
5.003
Ort
Holstein
Wenn Du verständnisvolle Nachbarn hast, gibt es noch eine ganz andere Alternative: Bei Wohnungsauflösungen, in Schulen, Kirchen, Altenheimen und Kneipen werden immer mal wieder Klaviere rausgeschmissen und für wenig (oder gar kein) Geld angeboten. Die Dinger sind dann oft verstimmt (ca. 100€ Investition), aber mit etwas Glück findest Du eins, das Dir noch ein paar Jahre Freude macht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
Cazper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
30.07.17
Beiträge
11
Kekse
0
Das Klavier wird kaum lauter als meine Anlage sein, also sollte das kein Problem darstellen.
Dafür gibt es aber 2 andere Probleme.

1. Könnte ich nur tagsüber spielen und da auch nicht immer, weil das Klavier im Wohnzimmer stehen müsste.
2. Hab ich hier im Umkreis noch nie sowas mitbekommen und wüsste auch nicht wie ich darauf aufmerksam werde.
 
Whiteman
Whiteman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
16.08.13
Beiträge
402
Kekse
2.062
Ort
Rhein Kreis Neuss
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Whiteman
Whiteman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
16.08.13
Beiträge
402
Kekse
2.062
Ort
Rhein Kreis Neuss
Du kannst dazu regelmäßig auch mal die gängigen Kleinanzeigenportale (Ebay Kleinanzeigen, dhd24.de, markt.de, etc.) durchstöbern, auch regional eingegrenzt. Ich bin z. B. bei Ebay Kleinanzeigen in den letzten Jahren bei diversen Vintage Tasteninstrumenten fündig geworden.

Wobei Du dabei auch immer schauen musst, dass der Preis stimmt. Das P-45 wird z. B. gebraucht auch gern mal weit über dem derzeitigen Neupreis angeboten.

Hier im Board habe ich auch schon das eine oder andere Instrument ergattert, wobei Du Dich hier m. E. sicherlich eher auf faire Preise verlassen kannst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Whiteman
Whiteman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
16.08.13
Beiträge
402
Kekse
2.062
Ort
Rhein Kreis Neuss
Zum Beispiel... :)

Zumal hier auch noch ein Ständer mit dabei wäre. Und vielleicht lässt der Verkäufer auch noch mit sich handeln...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B
brennbaer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.21
Registriert
18.06.14
Beiträge
659
Kekse
3.440
Was ist denn an dem Angebot bitteschön gut?
1 1/2 Jahre alt und gerade mal 30 € unter dem aktuellen Neupreis...
Das extra erwähnte Pedal dürfte der serienmäßige "Spielzeugtaster" sein, ist also eigentlich nicht erwähnenswert, weils eh dazugehört.
Bleibt noch der Ständer als Bonbon.
Und den kriegste regelmäßig in den Kleinanzeigen für ein paar mickrige Euronen.
Entweder ordentlich runterhandeln, oder die 30-40€ mehr in die Hand nehmen und neu kaufen;
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben