Ebay Gitarren Bausatz

von Moinsie, 26.07.05.

  1. Moinsie

    Moinsie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #1
  2. schlorri

    schlorri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 26.07.05   #2
    Naja sich selber eine Gitarre bauen ist eine gute Idee, aber ich rate dir:Kauf dir etwas besseres.Du wirst daran nicht viel spaß haben.


    MFG

    schlorri
     
  3. whatever...

    whatever... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    33
    Erstellt: 26.07.05   #3
    unter axl label wurden doch johnson amps verkauft oder?
    naja who knows für den preis kann sie nicht besser sein als eine 10 euro teureres johnson modell :o . Finger weg
     
  4. Moinsie

    Moinsie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #4
    aber was ich kisch finde das es nirgendwo negative bewertungen gibt wenn sie wirklich so schlecht wären müssten doch die kundne mal was schreiben....

    gibt es tests über solche gitarren ?
     
  5. schlorri

    schlorri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 26.07.05   #5
    Über Billiggitarren gibt es selten Testberichte weil sie einfach egal sind :).Von dem Bausatz kannst du nicht viel erwarten für den Preis, warscheinlich ist die Gitarre zusammengebaut billiger als das Selbstbau-Set(66€ oder so)

    Schöne Grüße

    schlorri
     
  6. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 26.07.05   #6
    HI

    Ich denke eher mit so nem set kann man nicht allzu viel verkehrt machen wenns um die ersten Schritte geht richtung Gitarren zusammenbauen, Schaltungen amchenm löten und sowas. Als Übungsteil taugts sicherlich, und wenns so kacke klingt wie ich befürchte kann manse immer noch verkaufen danach ;) ist jedenfalls billiger als sich alle teile so zu besorgen, aber sollte auch klar sein dass das auch nur ne zerlegte billiggitarre ist, also keine Soundwunder oder so erwarten.

    Aber um erste Erfahrungen zu machen mit Zusammenbau kann man sich schon so n billiges set kaufen wenn mans so mal üben will ohne danach große Soundsprünge zu erwarten. Wenns ne ernstzunehmende gitarre werden soll führt auch bei Einzelteilen wohl nix an markenware vorbei, dann würd ich das set nicht nehmen.
     
  7. tamino

    tamino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    10.12.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    886
    Erstellt: 26.07.05   #7
    Hallo - Ich werde dir auch nicht zu diesem Bausatz raten, obwohl ich von Johnson nur die JS 330 (englissche Bezeichnung: Johnson Catalyst) kenne und auch selber gerne damit spiele, sie ist mir fast lieber als meine Yamaha RGX 420. Die Johnson JS 330 bekommt man hier in Deutschland für unter 200 € obwohl der Listenpreis auf der Johnson Homepage für 329 $ angegeben wird.
    Allerdings von den billigen Johnson Strat-Modellen habe ich bisher wenig gutes gehört.

    Hier eineige User Testberichte von Johnson Gitarren:
    http://www.harmony-central.com/Guitar/Data4/Johnson/
     
  8. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 26.07.05   #8
    Such nach was gebrauchtem. Ich hab alles in allem 130€ für die Parts meiner Washburn gelöhnt und das ist eine verdammt gute Gitarre. Schlägt meine ESP Ltd um längen. Such vor allem bei Firmen, die heute unter den Kiddies nicht mehr so berühmt sind... Höfner, Washburn.. auch alte Framus.. Da bekommst du wirklich was fürs Geld. Und die gehen auch teilweise für ~150€ weg.

    Sowas hier ... da kannst du auch noch dran basteln und wirst sicher um einiges länger deinen Spaß mit haben. Ich kenne Höfner und deren alte Gitarren sind wirklich klasse.
     
  9. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 26.07.05   #9
    kann ich bestätigen, ein freund von mir hat eine alte höfner, die ist super...ich hab auch auf einer alten framus damals angefangen, die war allerdings nicht super...offene tuner...das stimmen....:rolleyes:
     
  10. Naise

    Naise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #10
    Ich hab nen Verstärker von AXL und der ist made in china, also ist das bauset bestimmt auch...
     
  11. Moinsie

    Moinsie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #11
    höfner kann ich auch nur voon sagen das sie super sind...

    Habe bisher nur ne A Gitarre will aber nun auf e umsteigen hab gedacht das wär was :( ^^

    Na dann muss ich mir wohl ne keiper kaufen (scherz)
     
  12. der_joe

    der_joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.05
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Haldensleben (im schönen Sachsen-Anhalt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #12
    also von johnson gitarren bei ebay würd ich die finger lassen!
    im laden kann man ja noch testen...
    ich hab mir vor knapp 2 jahren ne johnson irgendwas e-gitarre mit 30w amp (Standard 30 hergestellt von axl) für stolze 180€ gekauft (als anfänger is man nunmal so naiv :redface: ) so ganz überzeugt hat mich der klang nie (ich wusstes aber auch nich besser und dachte immer es liegt am amp oder mir :frown: )
    hab sie dann aber letztens mal mit ner neuen yamaha pac012 von nem kumpel verglichen (an meinem amp) und mit der pacifica klang der amp plötzlich gut! (aufs erste hören...)
    die johnson hat zuerst n lautes sustain is dann aber (je nach ton! :evil: ) auch schnelll wieder weg... und brummen tut die auch ganz "schön" und der hals is ziehmlich "instabil"...

    wenn ich mir so das bild bei ebay angucke sieht der korpus innen zwar (viel)besser verarbeitet aus als bei mir, aber das is nur n bild...

    nene, kauf dir lieber ne fertige gitarre im laden, bau sie auseinander und dann wieder zusammen! :wink: wenn du den lack vorsichtig abschleifst kanns du die auch selbst lackieren! :biggrin:
     
  13. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 26.07.05   #13
    Das liegt größtenteils an den "mikrophonischen Tonabnehmern"
    .
    .
    Johnson bauen i.d.R schon ganz brauchbare Gitarren. Ich spiele immer noch bspw. sehr gerne mit meiner und auch die JS330 bereitet mir sehr viel Spielspaß.
    .
    .
    Wenn Du jetzt bei Johnson (alternativ auch SX) bessere Tonabnehmer verbaust, dann ist der Sound wesentlich besser. Der Hauptkritikpunkt sind nämlich die Tonabnehmer.
     
  14. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 26.07.05   #14
    Also eigentlich ist so ein Bausatz schon nicht schlecht, er ist billig, also kann man nicht viel kaputt machen, aber wenn man gut ist, bekommt man ein richtig gutes Instrument bei raus.
    Die verarbeitung bestimmt man ja selbst.
    Den Halz kann man z.b so lange bearbeiten, bis er einem perfekt in der Hand liegt.
    Die PUs kann man wachsen, damit sind sie nicht mehr microfonisch.
    Ne schöne lackierung kann man ihr auch verpassen usw.
    Man kann sich an der Gitarre voll auslassen ;)
    Das einzige was schade ist, ich hätte so ein Bausatz gern als Les Paul :(

    cu :)
     
  15. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 27.07.05   #15
    OhJa.. eine Paula wäre nicht schlecht. Und wenn man sich eine Gitarre selber zusammenbastelt, lernt man auch automatisch mehr über die Zusammensetzung und dem gesamten Aufbau einer E.
    .
    .
    Das ist auch noch n Pluspunkt!
     
  16. freaky04

    freaky04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.07.05   #16
    Hi,

    also ich hab den Verkäufer mal gefragt und er meinte dass er im Herbst Les Paul Kits bekommt :)

    MfG
     
  17. Deik

    Deik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.09
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 01.01.10   #17
  18. Blondel

    Blondel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    23.01.10
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 02.01.10   #18
    Da hast du aber einen alten Thread hervorgekramt.
    Was bestenfalls bei so einem Bausatz herauskommt ist eine Explorer mit geschraubtem Hals, ein Billigteil, dass man sich für wenig Geld überall kaufen kann.
    Der Spaß an der Sache wird das Basteln sein, das fertige Produkt ist eine weitere Billiggitarre, die niemanden ans Herz wächst und niemanden vom Hocker haut. Mit einer Explorer, selbst einer Epiphone hat so ein Teil keine Gemeinsamkeiten.
     
  19. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.349
    Ort:
    67122
    Zustimmungen:
    938
    Kekse:
    16.260
  20. Deik

    Deik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.09
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 03.01.10   #20
    hey Leute danke für die antworten......ich suche halt nen Explorer Korpus, der aussieht wie die Explorer von James Hetfield also kantig/agressive.....der von ML ist eher so rundlich.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping