EBS Valve Drive plötzlich ganz leise

von 4enima, 30.04.16.

  1. 4enima

    4enima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    108
    Erstellt: 30.04.16   #1
    Hallo zusammen,

    leider will seit der letzten Bandprobe mein EBS Valve Drive (noch die alte Version ohne DI) nicht mehr wie ich will :(

    Bisher war der Valve Drive mit verzerrte Signal (Volume auf 9 Uhr, Gain auf 3 Uhr) genauso laut wie wenn ich ihn mit Bypass Stellung gespielt hab.
    Jetzt ist es aber seit dem letzten Benutzen so, dass der verzerrte Sound um ein vielfaches leiser ist, wie der Bypass-Sound bzw. mit deaktivierter Zerre.
    Wenn ich Volume & Gain auf Anschlag stelle (beide etwa 5 Uhr) komme ich annähernd wieder auf die Lautstärke vom Bypass Sound, aber das ist ja nicht Sinn & Zweck der Sache.

    Der -10db Schalter hinten ist nicht aktiviert und ich hab auch schon die Röhre durch eine neue Svetlana Röhre getauscht, brachte leider keine Verbesserung.
    Hat jemand ne Idee womit das zusammenhängen kann oder Tipps für die Fehlersuche?

    Danke schon mal vorab :(
     
  2. cleman

    cleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.09
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    412
    Erstellt: 01.05.16   #2
    Ich kann mir vorstellen, dass das externe Netzteil nicht mehr richtig funktioniert (Wackler im Kabel?). Vielleicht kannst Du da einen Spannungsmesser nutzen, um die Leerlaufspannung zu überprüfen. Oder Du hast ein 2. Netzteil, mit dem Du den Gegencheck machen kannst (Wenn es dann funktioniert, ist es das externe Netzteil). Wenn es nicht das externe Netzteil ist, dann kann die im Driver integrierte Spannungsversorgung eine Macke bekommen haben. Da mal aufschrauben und zuerst gucken, ob was verkokelt oder aufgeplatzt aussieht.... Klingt blöd, aber so habe ich auch schon einen kaputten Gleichrichter ganz schnell gefunden.
     
  3. 4enima

    4enima Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    108
    Erstellt: 02.05.16   #3
    Danke, werde die Tage berichten wenn ich Zeit gefunden habe.
     
  4. 4enima

    4enima Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    108
    Erstellt: 23.05.16   #4
    So, ein kleines Status-Update falls es jemand interessiert.

    Anderes Netzteil (500mA AC) habe ich getestet, leider ohne Erfolg. Nach öffnen des Gehäuses habe ich auch keine Optischen Fehler erkennen können, sieht alles Top aus.
    Habe dann per Mail mal mein Glück beim EBS Support in Schweden probiert. Dieser hat mir ziemlich Zeitnah geantwortet und vermutet ein defekt des Hochvolt-Transformators, hat mich aber an den deutschen Reparaturservice www.synthesizerservice.de verwiesen.

    Zu den Herren vom Synthesizerservice kann ich nach meinem Telefonat nur sagen, super hilfsbereit & freundlich. :great:
    Deren Vermutung läuft auch auf den Transformator oder die eingelötete Sicherung davor heraus. Habe Ihnen jetzt vorab Fotos von der Platine geschickt und Sie prüfen ob die Ersatzteile noch lieferbar sind, bevor ich das Teil ggf. zur Reparatur einschicke
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. cleman

    cleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.09
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    412
    Erstellt: 09.06.16   #5
    OK, dann bleibt es ja spannend.... Wünsch Dir viel Glück mit dem neuen Trafo (und dass der noch vorrätig ist).
     
  6. 4enima

    4enima Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    108
    Erstellt: 09.06.16   #6
    Den ValveDrive habe ich vor einer Woche zu Synthesizerservice geschickt (bisher noch keine Rückmeldung).
    Ersatzteile/Trafo wären noch von EBS lieferbar und wurden direkt nach unserem ersten Telefonat von der Firma geordert.

    bin gespannt :rolleyes:
     
  7. 4enima

    4enima Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    108
    Erstellt: 16.06.16   #7
    Vor ein paar Tagen kam die Email, dass die Reparatur geglückt sei und gestern hatte ich dann auch meinen ValveDrive wieder.
    Voller Vorfreude gings mit dem Teil zur Bandprobe, nur um festzustellen, dass der ValveDrive kein Mucks von sich gibt :mad: man war ich sauer

    Zuhause habe ich dann nach entfernen des Röhrenkäfigs festgestellt, dass die Röhre nicht richtig im Sockel saß und siehe da, der ValveDrive klingt wieder wie am ersten Tag :)


    Reparaturkosten beliefen sich jetzt auf knapp 80€ mit Versand. Kann den synthesizerservice.de nur weiter empfehlen :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping