Edge Pro Problem

von big bAAt, 01.10.06.

  1. big bAAt

    big bAAt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #1
    Hallo,
    Seit neustem geht das Edge von meiner rg 2550 nicht mehr ganz in seine Ausgangposition zurück. Wenn ich ein Divebomb mache und wieder zurückgehe ist die E-Saite etwa 20 cent tiefer, umgekehrt wird sie ca. 20 cent höher auf der E-Saite ist es am extremsten, auf der e-Saite sind es nur noch etwa 5cent hoch und runter. Die klampfe is 6 monate alt also sollten die Federn und die Messerkantennoch in ordnung sein. Habe neue Saiten(09er wie immer) nichts hat sich geändert. Aufgefallen ist mir dass der Hals sich bei Temoloeinsatz mitbewegt darf das so sein?
    Hoffe auf hilfe bin verzweifelt, hab jetzt Ferien und möchte meine Klampfe nur ungerne in die Hände des Mechanikers geben:(

    grizzly big baat
    (hab die suchfunktion benutzt hat mir aber nicht wirklich weitergeholfen bzw. hab schon vieles ausprobiert und hat nichts gebracht)
     
  2. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 01.10.06   #2
    Würde als erstes mal schauen, ob die Locking-Nut noch fest sitzt. Da Gitarren naturgemäss schwingen, können sich die Schrauben lösen. Hatte das auch mal und bei mir war es das, allerdings bei einem Low Pro Edge, macht aber im Prinzip keinen Unerschied. Glaube bei der RG 2550 ist die von oben verschraubt, musst also die die Klemmen ganz runter nehmen, dann kommst Du an die Schrauben dran.
     
  3. big bAAt

    big bAAt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #3
    habs mal angeschaut und die schrauben ein bischen angezogen aber hat nichts bewirkt... sitzt eigentlich bombenfest
     
  4. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 01.10.06   #4
    Geh mal in nen Gitarrenladen oder so und lass deine Gitarre auf Herz und Nieren überprüfen.

    Wäre möglich, dass dein TrussRod gebrochen ist und der Hals nun macht, was er will.
    Dementsprechen verändert er seine Haltung dann bei Tremoloeinsatz
     
  5. big bAAt

    big bAAt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #5
    Passiert das oft das die truss rod bricht? hab immer gedacht das geht gar net.
    ewird wohl doch das beste sein, obwohl ichs ungern mache...
    dennoch danke für die mühe
     
  6. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 02.10.06   #6
    Bist du mal auf die Banale Idee gekommen zu gucken ob der Hals überhaupt fest in der Halterung sitzt?
    Sonst würde mit auch nur die Lockingnut in den Kopf kommen so spontan!
    Mach mir bloß keine Angst, hab die Gitarre auch, aber meine ist erst 1 Monat alt ;)
     
  7. big bAAt

    big bAAt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #7
    nach einem monat war bei mir auch noch alles im grünen bereich :great: ist sonst wirklich 1a. der hals sitzt auch fest
     
  8. phoenix2k

    phoenix2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 03.10.06   #8
  9. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 03.10.06   #9
    Haste inzwischen was rausgefunden?
    Sind denn die Saiten am Trem-Block fest?

    EDIT: Weißte was mir noch eingefallen ist?
    Als ich die Gitarre bekommen hab hat die sich auch immer verstimmt, klar lag das auch an den neuen Saiten, mir ist aber im Eifer des Gefechts nicht aufgefallen, dass das komplette Tremolo schief stand, also nicht wegen des Saitenzugs, sondern eben schief in der Halterung, seitdem ich es dann gerade gemacht hab, funzt es prima!
     
  10. big bAAt

    big bAAt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #10
    so noch zur aufklärung, die gitarre hatte keine defekte oder etwas in der art. sie wurde neu eingestellt und eine 4. feder wurde "implantiert" jetzt verstimmt sie sich nur noch gering aber das liegt an den neuen saiten(ausserdem hat er noch gesagt, dass kein trem 100% verkraften kann bei starkem tremolo gebrauch, die probleme sind bei down- und upbends von ca über 4 noten vorgekommen, jetzt kann ich die saiten total entlockern...)

    :great: thx
    Am tag als ich antesten ging tendierte ich eher zu einer 2620 und dann kam der Ladenbesitzer und hat das trem von der 2550 nochmal richtig eingestellt und seit diesem Zeitpunkt wollte ich sie nicht mehr hergeben;)

    Edit:
    Übrigens geile Seite
     
  11. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 04.10.06   #11
    Die Ibanez Rules Seite mit den Tech-Anleitungen hätte ich auch empfohlen. In den meisten Fällen ist das von dir beschriebene Phänomen jedoch "nur" auf nicht ausreichend gedehnte Saiten zurückzuführen. Also nach jedem Saitenwechsel vor dem Spiel jede Saite ausgiebig mit Daumen und Zeigefinger in sich dehnen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping