Effekt für amerikanischen Zerrsound ?

  • Ersteller niRvana
  • Erstellt am
N
niRvana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.12
Registriert
28.08.03
Beiträge
50
Kekse
24
Kurze Skizze meines Problems. Bin stolzer Besitzer eines Orange Rocker 30 bin 100 % zufrieden damit, erreiche einen schönen dreckigen typisch britischen Rocksound.

Stehe musikalisch neben einigen britischen rotzigen Bands a la Subways aber auch viel auf Musik im Stile von Foo Fighters // American Hi-Fi // Smashing Pumpkins etc.

Gibt es einen Bodentreter der mir den gewaltigeren volleren eben typisch amerikanischen Distortion Sound in die Bude bringt oder zumindest nahe bringt ?

Sicher erreicht man mit den passenden Amps bessere Ergebnisse aber als Student fehlt mir schlichtweg die Kohle, um mir zusätzlich noch nen Rectifier anzuschaffen

Für Hilfe wäre ich echt dankbar
 
Eigenschaft
 
Sparkfriction
Sparkfriction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
Z.VEX Box Of Metal oder Weehbo Morbid Drive machen recht guten Rectisound -aber auch sehr Aggresiv.
 
zuzuk
zuzuk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
achja, mit britischen und amerikanischen sound ist eigentlich die amp charakteristik und dessen herkunft gemeint, nicht die der bands.
 
Sparkfriction
Sparkfriction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
achja, mit britischen und amerikanischen sound ist eigentlich die amp charakteristik und dessen herkunft gemeint, nicht die der bands.

@Zuzuk, Du bist nur am Leute verbessern... sorry aber ich find das ist nicht gerade Hilfreich für die Threadsteller und niRvana hat ja auch mit den Bands eingrenzen wollen was er unter US Sound versteht bzw. sucht...

US AMPS werden für alles mögliche hergenommen und z.B. so Grunge Sounds aller Recti bekommt man imoh schonmal nicht aus jedem Pedal das ein Recti imiteren soll.

Gruß
 
zuzuk
zuzuk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
war ja keine klugscheißerei, ich wollte nur vermeiden dass hier von zwei verschiedenen paar schuhen gesprochen wird, weil es den begriffen amerikanischen sound nun mal in einer anderen bedeutung gibt.
 
Sparkfriction
Sparkfriction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
war ja keine klugscheißerei, ich wollte nur vermeiden dass hier von zwei verschiedenen paar schuhen gesprochen wird, weil es den begriffen amerikanischen sound nun mal in einer anderen bedeutung gibt.

ja da hast Du natürlich recht -sry an der Stelle :)

ich finde nur wenn man einen Zercharakter sucht (was imo eh via Board fast unmöglich ist :x ) ist gerade das Thema "welches Pedal für Recti bzw. US Sound" nicht ganz ungefährlich... *wie erkläre ich das* also z.B. wenn jemand sagt ich "will so sound wie Incubus und weis der Gitarrsit spielt einen Recti usw." dann wäre unter umständen ein Pedal das einen Recit nachmacht nicht das richtige weil die dinger oft in High Gain Metal richtung gehen... Klingt dann zwar nach US. AMP aber nach fies aufgerissenem :)

Gruß
 
Czebo
Czebo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.13
Registriert
29.05.06
Beiträge
1.025
Kekse
1.351
Ort
Wetter (Ruhr)
Ich würd dir nen EQ Bodentreter empfehlen... den kannste in den FX Weg hängen, nen bissl anboosten um den rockig Britischen Sound zu einem sahnig kreischenden Amerikanischen Sound zu machen und kannst dann noch nen bissl den Frequenzganz anpassen wie's dir gefällt und so auch noch ein wenig in die Klangcharakteristik des Amps eingreifen.

Ob du nun einen EQ von Behringer oder Harley Benton für gerade mal 20-30€ nimmst oder einen teureren liegt davon ab, welcher dir zusagt und deinem Preisrahmen entspricht!

MfG, Czebo
 
N
niRvana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.12
Registriert
28.08.03
Beiträge
50
Kekse
24
hey danke schonmal für die vielen antworten

habe leider an dem orange rocker 30 keinen fx loop, sollte mit dem eq aber trotzdem klappen oder ?
 
zuzuk
zuzuk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
im fx loop wirkt er sich aber anders aus, man kann dort den sound stärker beeinflussen. ist für mich eine sehr effektive möglichkeit um unterschiedlichste sounds aus einem amp zu holen.
 
dambuilder
dambuilder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.10
Registriert
20.03.09
Beiträge
17
Kekse
5
Hi

Teste mal das Digitech Grunge Pedal. Fände ich gerade für Pumpkins-mäßiges ganz passend.

Gruß
Micha
 
MoCo
MoCo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
13.02.08
Beiträge
1.266
Kekse
7.182
Ort
Braunschweig
Ich hatte in der letzten Zeit auch einige Zerrpedale unter den Füßen, da ich zur Zeit auf der Suche nach einigen guten Zerrern für meinen AC30 bin. Fakt ist: auch hier hängts sehr stark ab vom persönlichen Geschmack und auch vom Amp, dem man verwendet. Aber da sehe ich eigentlich keine Probleme beim Oranger Rocker.. ;)

Digitech Grunge und Rocktron Zombie hatte ich mal getestet. Klangen beide gar nicht soo unähnlich, der Zombie meiner Meinung nach etwas besser als der Grunge, hat dafür aber auch sehr stark gerauscht. Schlecht waren sie nicht, aber zumindes vor meinem AC30 nicht so die totale Offenbahrung für mich. Wie die Teile mit dem Rocker harmonieren, kann ich nicht sagen.

Ich würde dazu raten, einfach mal 5 Pedale zu bestellen, die eben in die gewünschte soundliche Richtung gehen, alle testen und dann halt das Beste behalten und den Rest zurückschicken. Das ist nach meiner persönlichen Erfahrung immer noch das Sinnvollste. Hier im Board holst du dir dafür eben einige "heiße" Anregungen und Tips. Aber allein über Board-Empfehlungen genau das richtige Pedal zu finden, halte ich für eher unwahrscheinlich.

Nen EQ ist natürlich auch immer ne gute Idee. Ich weiß nicht ob du nur mit nem EQ wirklich nen von Grund auf neuen Zerrsound erreichen kannst, aber nen EQ kann man immer mal brauchen (Solo-Boost, Grundsound permanent aufpolieren etc).
 
zuzuk
zuzuk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
ich benutz zb bei meinem rockerverb einen eq im fx loop und kann damit den zerrsound schon stark verändern, ohne eq hab ich ihn auf einen mittenlastigen rocksound, mit eq kann ich auch moderne metalsounds rauskitzeln, und muss dabei nichtmal das gain anheben (ich weiß das metalsound nicht gleich heißt mehr gain, aber sagen wir so im vornherein hätt ichs wohl doch so probiert^^).
 
Czebo
Czebo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.13
Registriert
29.05.06
Beiträge
1.025
Kekse
1.351
Ort
Wetter (Ruhr)
Desshalb hab ich auch den EQ vorgeschlagen - mit dem kann man teilweise echt mehr verändern als mit einem Verzerrer... zumindest wenn man Crunch und Gain Sound anstrebt!

Könnte allerdings echt problematisch werden, dass kein FX Loop zur Verfügung steht... denn meiner Erfahrung nach kann man wirklich drastische Eingriffe in den Sound nur dort vornehmen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben