Effekt zum Anpusten von Distortionpedal

von delonge rules, 09.02.08.

  1. delonge rules

    delonge rules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Hi Leutz^^,

    ich bräuchte eure Hilfe bei meiner Entscheidung für ein Pedal zum Anpusten meines Digitech Grunge. Warum ich das brauche? Ich habe die Distortion an meinem Digitech runtergedreht, damit ich bei Soli nicht so extrem dieses blöde Nebengeräusch hören muss. Nun brauche ich aber doch gleichzeitig einen druckvollen Sound für Stellen mit Palm Mutes.
    Kann ich das mit z.B. einem Tubescreamer erreichen? Das Digitech sollte übrigens dauerhaft angeschaltet bleiben, damit ich nicht erst das eine ausschalten und das andere einschalten muss.

    Hoffe ihr könnt mir helfen.:great:
     
  2. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 09.02.08   #2
    Wenn dir das Digitech Grunge gefällt, was spricht dagegen, es sich einfach nochmal zu kaufen?
    Alternativ ist eigentlich jedes halbwegs anständige Distortionpedal eine Lösung, vielleicht kannst du auch mit einem EQ was erreichten, wenn du ihn hinter das bisher schon vorhandene Grungeteil hängst.
     
  3. delonge rules

    delonge rules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #3
    Das Problem is ja wenn ich mir dasselbe Pedal nochmal kaufe und die Distortion aufdrehe dann kann ich vor Feedback den Ton nich mehr hören. Das Digitech soll ja die ganze angeschaltet bleiben^^. Deswegen wollt ich wissen ob das mit nem Tubescreamer zu erreichen ist, der ja zum Anpusten von Röhrenamps benutzt wird.
     
  4. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    951
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 09.02.08   #4
    Ich bin verwirrt:
    Suchst Du jetzt was zum "Anpusten", also einen Booster oder einen Effekt, wie z. B. die TSs von Ibanez?
     
  5. delonge rules

    delonge rules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #5
    OH^^ gut da hab ich wohl den falschen Ausdruck benutzt:D^^. Ich brauche einen Effekt mit dem ich die Distortion verstärken kann.
     
  6. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 09.02.08   #6
    Dir ist aber klar, dass der Tubescreamer auch nichts anderes ist, als ein Verzerrer?
    Vielleicht ein nicht allzu starker, aber immer noch heftig genug einstellbar, um ordentlich Feedback zu bekommen:great:
    Ich glaube, du verstehst das etwas falsch, ein Tubescreamer bringt nicht einfach nur den Amp zum Zerren, sondern auch je nach Einstellung mehr oder weniger Verzerrung mit.
    Um wirklich einen Amp zu Zerren zu bringen, braucht man eine Lautstärkeanhebung, die nicht gerade unwesentlich ist. Und auch das beschränkt sich leider auf Röhrenamps, ein Transistor zerrt da nicht so schnell.
     
  7. delonge rules

    delonge rules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #7
    Hmmmm^^... ich glaub ich formulier das mal anders.:D Also stellt euch mal vor ihr habt ne Gitarre... Dann wollt ihr bei Soli das High-Gain-Plektrum-Anschlag-Nebengeräusch so gut wie möglich verhindern. Was tun??? Man dreht Gain runter. Doch dann... Oh schreck: Die blöden Palm Mutes klingen ja nur noch bescheuert (also mit Low-Gain). Also was muss ich kaufen damit ich 1. geile Palm Mutes hinbekomme und 2. nicht ein Pedal ausschalten dann das andere an und später wieder erst eins aus dann anderes (---->> weil: zu anstrengend:D) ???????????

    Ich hoffe irgendwer kann verstehen was ich da eben hingeschrieben habe:D
     
  8. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    750
    Erstellt: 10.02.08   #8
    Ich besitze selbst auch einen Grunge und ich glaub ich kann mir vorstellen worauf du hinausmöchtest...

    Du sagst, du möchtest das Anschlag-Neben(?)geräusch vermeiden. Das wirst du mit dem Anblasen vllt. teilweise auch erreichen, aber das wäre so wie zu sagen: Ich möchte mit meinem Auto anhalten, deshalb bretter kich mal gegen die nächste Wand.
    Will heißen: Neben deinem ursprünglichen Ziel wirst du soviele unangenehme Nebeneffekte haben, dass es letztlich nix bringt dass du dein Ziel u.a. erreicht hast.

    Der Grunge hat einen extremen Anschlags-"Chunk", damit meine ich, der Anschlag ist deutlich zu hören, er klingt halt so richtig gemein, es ist ein High Gain Pedal, dass weniger voluminöse fette Zerre als vielmehr einen fiesen "Rasierapparat"-Sound liefert. Somit ist dieses Distrotion für dein Ziel eine sehr schlechte Ausgangsbasis!
    Um auf das Autobeispiel zurückzukommen: Man könnte auch versuchen einem Ferrari eine Pickupladefläche zu montieren. Das Ergebnis wird allerdings trotz hoher Kosten weniger überzeugend sein, als wenn man das mit einem T3 probieren wird!

    Was das wiederum heißen will: Wenn du einen smootheren Anschlagssound haben willst nimm entweder

    1. Ein anderes Distortion

    oder

    2. dreh den Toneregler an deiner Klampfe mal so weit runter wie's geht, dadurch dürfte der Anschlag etwas weniger aggressiv sein.

    Wenn du ihn wirklich anpusten willst, sollte dafür ein Tubescreamer-Verschnitt ideal sein, z.B. der Digitech Bad Monkey - habe ich ebenfalls selbst, ist günstig und klingt sehr gut.
    Allerdings würde ich dir davon dringend abraten, ich schreib es trotzdem hin weil ich ein Herz für experimentierfreudige Musiker hab ;)
    Aber glaub mir - so wird es auch klingen: experimentell!
    Es ist möglich und manchmal sinnvoll Distortions anzupusten, im Falle des Grunge kann ich mir das nur vorstellen, wenn du beide Treter SEHR gezügelt einstellst - probieren geht hier über studieren oder auf Leute wie mich hören, aber blind würde ich das nicht kaufen, könnte enttäuschend werden.

    Also probier vllt. mal das mit dem Toneregler, ansonsten --> Fröhliches Herumprobieren ;)
     
  9. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.734
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 10.02.08   #9
    Das sollte mit einem vorgeschalteten TS oder Klon machbar sein, ich hab auch immer gerne einen sanft zerrenden Overdrive auf dem Board, da der in Verbindung mit angezerrten Ampsounds einfach nochmal ne zusätzliche Soundoption bietet.
    Spaßeshalber hab ich das auch mal mit meinem alten Übungscombo probiert, und das ging auch, sollte also prinzipiell auch mit (ebenfalls moderat eingestellten) Distortionpedalen funktionieren.


    Ach ja, ich verkauf zufällig einen TS-7: http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly7839de.aspx , was für ein Zufall:D
     
  10. delonge rules

    delonge rules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #10
    Hey Leute,

    also erstmal danke für die Antworten :great:. Ich bin heute morgen zu einem Bekannten gefahren den ich vorher nicht erreicht habe und er meinte, das wonach ich suche könnte ich mir einem Compressor erreichen. Da ich nicht viel Ahnung von Effekten habe (wie ihr's vielleicht schon gemerkt habt:D) habe ich seinen Ratschlag befolgt und einen anderen Freund von mir gefragt ob ich seinen Compressor denn mal anspielen darf. Und letztendlich kamen die Palm Mutes genauso aus dem Verstärker wie mit voll aufgedrehtem Gain...^^ Also werde ich mir demnächst wahrscheinlich einen Compressor kaufen.

    LG
    Malte
     
Die Seite wird geladen...

mapping