Welches Pedal für den typischen Grunge Sound? BOSS Distortion DS-1 vs. DigiTech Grunge Distortion?

von Grandmeister Pierce, 24.06.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Grandmeister Pierce

    Grandmeister Pierce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.06.20   #1
    Hallo zusammen, :)

    ich brauche mal wieder eure Hilfe.

    Mit welchem Fußpedal bekommt man den typischen Grunge Sound hin?
    Welches Pedal eignet sich besser, dass BOSS Distortion DS-1 oder, dass DigiTech Grunge Distortion?
    Finde persönlich, dass das von DigiTech schon sehr nach Dark Metal klingt?

    Was meint Ihr?:great:
     
  2. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    4.223
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.662
    Kekse:
    13.545
    Erstellt: 24.06.20   #2
    Das Digitech war ein Marketing Gag und Kurt hatte eins ins Publikum geworfen.
    Jede Band hatte/hat unterschiedliche Treter.
    Boss Ds1 & Ds2, Proco Rat, Ehx Muff in verschiedenen Variationen. Bei Pearl Jam auch mal nur der Marshall Amp. Nimm das, was dir an besten gefällt :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    4.390
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    2.728
    Kekse:
    14.637
    Erstellt: 25.06.20   #3
    Ich weiß ja das dass ein oder andere Pedal ein "Klassiker" ist, aber ich konnte dem Boss DS-1 rückblickend nichts abgewinnen.
    Weder vor einem cleanen noch vor einem angezerrten Amp. Klar Geschmäcker sind verschieden und es kommt auf die Kombination an.
    Ehrlich gesagt wüsste ich jetzt auch nicht was an dem Crunch Sound so speziell ist.
     
  4. Dr_Martin

    Dr_Martin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.17
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    7.554
    Erstellt: 25.06.20   #4
    DS-1 ist ok aber das DS-2 viel besser.
    Selbst im Standardmode klingt es fetter als das DS-1, das mir immer zu dünn klang.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Freu

    Freu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    947
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    10.155
    Erstellt: 25.06.20   #5
    Cobain hat allerhand Sachen in den Zuschauerraum geworfen.
    Ein DS-1 war auch dabei.
     
  6. Dr_Martin

    Dr_Martin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.17
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    7.554
    Erstellt: 25.06.20   #6
    Und das soll in diesem Thread jetzt wie helfen?
     
  7. Freu

    Freu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    947
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    10.155
    Erstellt: 25.06.20   #7
    ...
    Cobain vielleicht das DS-1 gespielt hat? Macht das Pedal nicht besser oder schlechter, ist halt so.
    Problem damit?
     
  8. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    579
    Erstellt: 25.06.20   #8
    Für mich stellt sich da die Frage, warum er die ganzen Sachen (und das DS-1 im Speziellen) in den Zuschauerraum geworfen hat. Ich kann mir nicht vorstellen, daß er das getan hat, weil er davon so begeistert war. Aber vielleicht denke ich hier auch ein wenig zu logisch.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Dr_Martin

    Dr_Martin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.17
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    7.554
    Erstellt: 25.06.20   #9
    Das steht schon weiter oben, dass Cobain das DS-1 gespielt hat und auch das DS-2.

    Weil er das Teil in den Zuschauerraum geworfen hat und jetzt jemand 9.000 Dollar dafür zahlt sagt was aus?
    Ist es jetzt nicht für Grunge geeignet weil er es weggeworfen hat oder ist es das beste Grungepedal überhaupt, weil jemand 9.000 Dollar dafür gezahlt hat?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Freu

    Freu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    947
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    10.155
    Erstellt: 25.06.20   #10
    Für ein ramponiertes Pedal 9000 Dollar zu bezahlen, obwohl die Herkunft nicht 100% bewiesen werden kann regt mich zum philosophieren über die generelle Begehrlichkeit ein Pedal x für Sound xy haben zu wollen an.
     
  11. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    579
    Erstellt: 25.06.20   #11
    Kurt Cobain hat anscheinend relativ viel ausprobiert, wenn die Informationen auf dieser Seite stimmt: https://equipboard.com/pros/kurt-cobain/#effects-pedals

    Edit: Ich würde mir da aber auch nicht so den Kopf machen, sondern einfach einen Sound einstellen, der möglichst gut klingt. Wobei der Sound von Kurt Cobain auf dem Nevermind-Album schon nicht schlecht klingt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    9.857
    Erstellt: 25.06.20   #12
    .... das kommt auch ganz auf Deinen Amp an ....

    Was für ein Amp hast Du? Mit Master? Inwieweit genügt eventuell hier die Einstellung?

    Ansonsten würde ich wohl eher den Boss nehmen, altbewährt ......
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Grandmeister Pierce

    Grandmeister Pierce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.06.20   #13


    Habe den Hughes & Kettner Grandmeister Deluxe 40. Wenn ich den Gain vom Amp zu 75% aufdrehe, finde ich, dass der Sound schon nah an den generellen Grunge Sound ran kommt, aber schon schwer zu beurteilen. Für 30 bis 60 Euro ein Pedal zu holen, was den Sound hat vom Album Nervermind reizt mich schon.
     
  14. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    9.857
    Erstellt: 25.06.20   #14
    ..... der Amp kann ja mal schon was ;)

    Ich fummel mal heute Abend an Sounds herum und schaue mal wie ich den Sound von "Smells ....." hinbekomme .....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Dr_Martin

    Dr_Martin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.17
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    7.554
    Erstellt: 25.06.20   #15
    Der cleansound von Cobain war relativ nichtssagend, die Zerre macht dann der DS-1 bzw DS-2.
    Ist kein Hexenwerk. Amp auf clean und dann das Pedal treten. :-)





    --- Beiträge zusammengefasst, 25.06.20, Datum Originalbeitrag: 25.06.20 ---
    Weiterhin musst du bedenken, dass die Gitarren im Studio teilweise 5 mal übereinander aufgenommen wurden
    und sonstige Studiotricks angewendet wurden.


    Siehe hier ab Minute 2:00 bzw. 2:30

     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  16. Grandmeister Pierce

    Grandmeister Pierce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.06.20   #16

    Das wäre natürlich super ;)
     
  17. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    9.857
    Erstellt: 26.06.20   #17
    So, eigentlich ist das Teil das richtige.

    Hat einen harten Attack. Und Bringt auch den Grundsound der Gitarre gut durch.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Pro_Co_RAT

    Eventuell genügt sogar dieser, probier am besten aus:

    Proco Rat 2 Distortion
    [​IMG]



    Update:
    Auszug eines Useres:​
    Indie-Sound zum kleinen Preis - .....Dabei wollte ich weniger klinisch sterile Distortion-Sounds, sondern gerne die etwas rauhere, dreckigere Variante (Indie, Grunge, usw.).

    Nach einigen Stunden spielen war ich mir sicher, genau das Pedal gefunden zu haben, nachdem ich gesucht hatte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. BeWo

    BeWo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.19
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    281
    Kekse:
    1.575
    Erstellt: 27.06.20   #18
    Es gibt viele Bilder von von Kurt wo er einzig und alleine nur einen DS-2 auf die Bühne geklebt hat. Das Pedal das man am zweithäufigsten sieht ist ein Tech21 Sansamp. Ansonsten hab ich meist EH Small Clone, Rat und das grüne EH Big Muff Pi w. Tone Wicker auf den Fotos.
    Amps die er meist gespielt hat sind Twin Reverb oder Mesa Boogie Studio 22 Preamp.
    Der Style, Albumcharakter und die Aggression von Nevermind kommt in meinen Augen allerdings in erster Linie von den Drums.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Grandmeister Pierce

    Grandmeister Pierce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.06.20   #19

    Super das hilft mir schon mal gut weiter. Persönlich spricht mich der Sound vom DS-2 auch am meisten an :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    1.131
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    2.327
    Kekse:
    33.506
    Erstellt: 29.06.20   #20
    In meiner Wahrnehmung gab/gibt es nicht "den typischen Grungesound", vielmehr hatten die erfolgreichsten Genre-Bands/deren Gitarristen alle einen sehr individuellen Sound!

    Man kommt eigentlich automatisch in diese Sound-Gefilde, wenn man sich daran orientiert, welches Equipment zu der Zeit verfügbar war. Die Auswahl - gerade an Zerrer-Pedalen - war ja noch überschaubar, "Boutique" gab es nicht sondern eigentlich benutzen alle Gitarristen zu der Zeit "Stangenware", wobei sich viele "Grunge"-Gitarristen nach den "High-Tech-80ern" (Power-Strat, 19"-Kühlschränke) wieder mehr an den späten 60ern und 70ern orientierten. Also: Klassische Boden-Treter vor klassischen Röhren-Amps, dazu dann gerne Vintage-orientierte E-Gitarren.

    "Neu" war dann eher das im Grunge bevorzugte Tuning auf D und der stilistische Crossover bzgl. der Gitarrenarbeit, wo vieles Altbekannte miteinander kombiniert wurde, was sich vorher eher stilistisch ausschloss: Rockriffs á la Led Zep oder auch Black Sabbath in Verbindung mit 3-Akkord-Punkgeschrabbel, New-Wave mäßigen Clean-Sounds usw.

    Dementsprechend wird eine enorme stilistische Bandbreite abgebildet, auch spieltechnisch: Während Cobain eher in punkig-noisiger Tradition herumschrebbelte, spielt(e) ein Jerry Cantrell eher metal-mäßig kompakt und strukturiert. Stone Gossard und Mike McCready wiederum standen klar in der Tradition "klassischer" Rockgitarristen. Entsprechend unterschiedliche Vorlieben sieht man dann auch beim Equiopment der Genannten.

    Also: Ein weites Feld, da kann man soundmäßig eigentlich wenig falsch machen ... Es sei denn, Du willst nun ausschließlich exakt dem Sound eines bestimmten Gitarristen nachspüren?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping