Effekteinstellungen Zoom A2.1U

von fader.andi, 12.06.08.

  1. fader.andi

    fader.andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    12.06.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #1
    Hallo,
    kennt jemand ne Internetseite auf der für verschiedene Effektgeräte verschiedene Einstellungsvorlagen vorhanden sind?

    Ich weiß jede Gitarre klingt anders...es würde mich trotzdem interessieren.

    Besitze ein Zoom A2.1U.

    Gruß
    Andi
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.583
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 12.06.08   #2
    Hallo Andi,

    nein, für das Zoom A2.1u gibt es das nicht, da bin ich mir ziemlich sicher.
    Ich bezweifle auch eher, dass bei den Gerät jemand mit so einer Datenbank anfängt. So etwas geschieht eher bei populären Geräten und das A2 stößt leider nicht auf so große Begeisterung, bei mir übrigens auch nicht.

    Falls Du das Gerät neu hast und mit den vorgegeben Patches noch Probleme hast, kann ich folgenden Tipp geben:
    Sehr oft werden bei den Geräte-Patches Instrumentensimulationen verwendet.
    Damit dieses Model-Modul vernünfitg arbeiten kann, muss das Gerät aber wissen, was Du für einen Pickup einsetzt. Deshalb ist das Pickup-Select im Global-Modul dafür ziemlich wichtig.

    Um heraus zu bekommen, was für Parameter bei welchem Patch verwendet werden musst Du tatsächlich einmal den Modul-Dreher durchschalten und die Parameter anwählen.
    Ich hab mir dafür eine Tabelle gemacht und das bei den Effekten, die mir gefallen, eingetragen.
    Um Einzeleffekte zu testen habe ich einen Leerpatch (jedes Modul ausgeschaltet) abgespeichert und verwende den immer als Basis.

    GEH
     
  3. fader.andi

    fader.andi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    12.06.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #3
    Danke für die schnelle Anwort!

    Ich hab die Martin & Co. DCX1RE und ich weiß das Fishman Classic 4 Sonicore drin is.
    Wie krig ich etz die richtige einstellung für die pickup raus?
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.583
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 12.06.08   #4
    RTFM ;) :D
    So schwer ist das nicht und so genau sind die Einstellungen auch nicht:
    Wenn Du den 1. Dreher auf Global stellst, dann muss der erste Parameterknopf vermutlich auf bP=höhenreicher Piezo oder auf dP=dumpfer Piezo (einschätzen musst Du deinen Piezo selber).
    Die globlen Einstellungen gelten dann für alle Patches wenn abgespeichert.
    Steht aber alles im Handbuch.

    Besonder gut finde ich die Simulationen nicht. :rolleyes:
    Es kann sein, dass für die Martin die Patches, bei denen das Model-Modul aus ist, interessanter sind.
    Aber reine Spekulation .. ausprobieren. ;)
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.583
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 28.10.08   #5
    Falls jemand diesen alten Thread über die Suchfunktion wieder ausgräbt:

    Es gibt jemand, der sich die Mühe gemacht und die vorgegebenen Paches von Zoom aufgezeichnet hat. :great:
    Neue Patches sind erst 2 dabei, aber es hilft auch schon, wenn man einen Überblick hat, was Zoom für Kombinationen verwendet.
    Der User muss sich bei dem Gerät nämlich ziemlich mühsam durchhangeln, um zu sehen, was ein Patch genau eingestellt hat.

    Ich hatte mir das auch am Anfang zum Teil aufgeschreiben, insofern wäre die Website auch für mich nützlich gewesen:
    http://www.haax.se/manualsite/index.php?unit=A2
     
  6. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    337
    Erstellt: 03.12.08   #6
    Sorry, dass ich den Thread noch mal ausgrab. Hab mal geschaut was es so für Effektgeräte gibt für Gitarre und da bin ich auch auf das A2.1u gestoßen. Aus deinem ersen Post GEH klang ja nicht sehr große Begeisterung für das Teil =) Also kann man es nicht empfehlen? Was wäre eine gute Alternative?

    Grüßle

    TheFloH
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.583
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 03.12.08   #7
    Passt doch :)
    Und vor Weihnachten werden solche Geräte ja wieder aktuell. ;)


    Ja mein Geschmack ist natürlich auch subjektiv. ;)
    Die Simulation von Instrumententypen, die Mikroposition und der Compressor haben mich nicht überzeugt.
    Die Modulationseffekte wie Chorus/Reverb/Delay sind eigentlich ganz brauchbar.
    Und anschlusstechnisch ist das Gerät voll überzeugend gemacht.

    Momentan führt das Gerät bei mir etwas Schattendasein. :o
    Wenn Du mir erzählst, was Du von dem Gerät erwartest, damit machen willst und welche Effekttypen Dich speziell interessieren, dann kann ich das Gerät in den nächsten Tage auch einmal wieder einsetzen.

    Das Problem ist wirklich, dass es zu dem Preis im Augenblick keine echte Alternative gibt.
    Und wenn Du jetzt alle ungeliebten Module abstellst und z.B. nur einen Chorus und Reverb einsetzt, dann ist das immer noch ein passabler Preis.
    Wenn Du jetzt aber sagst, dass Du eh nur 2 bestimmte Effekte haben willst, dann würde ich lieber Einzeleffekte nehmen, weil da die Bedienung einfach leichter ist.
    So ein Multi bietet theoretisch immer die Möglichkeit, viele unbekannte Effekte einfach mal testen zu können. Mir persönlich hat das bei dem Gerät keinen Spass gemacht, das kann anderen Leute aber anders ergehen.

    GEH
     
  8. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    337
    Erstellt: 03.12.08   #8
    Ich hab ein Zoom für E-Gitarre und fand es naja... mit dem einstellen von eigenen Sachen immer etwas schwierig aber sonst ganz gut für den Preis. Für die A-Gitarre bin ich überhaupt am überlegen ob ich eins brauch, wollt mich nur mal informieren. Aber denke Delay und Reverb würden so das wichtigste sein. Aber momentan, wenn ich verstärkt spiele kann ich die Effekte des Powermixers nutzen, wobei das auch sehr eingeschränkt ist. Was hat denn das Teil sonst so für Effekte?
     
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.583
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 03.12.08   #9
    Ja, es ist im Prinzip nicht verkehrt eine A-Gitarre direkt in die PA zu spielen.
    Das Instrument soll ja linear verstärkt werden und nicht das Signal verbogen wie bei der E-Gitarre.
    Also Reverb kannst Du eventuell auch das des Mixers nehmen, dann bleibt nur ein Delay übrig.
    Bei längerem Kabelweg ist halt noch eine DI-Box zu empfehlen.
    Das ist gut am A2.1u, dass es schon einen symm. XLR-Out hat, also quasi schon eine DI-Box eingebaut ist.

    http://www.zoom.co.jp/english/products/a21u/index.php
    Siehe unten auf der Seite --> EFFECT LIST
    Du sieht dort 8 Module (MODEL, MIC, ...)
    Aus jedem der Module kannst Du jeweils einen der aufgelisteten Effekte verwenden.
    So ein Effekt hat dann max. 3 Parameter.
    Einzelne Module lassen sich natürlich auch ganz abstellen.

    Eventuell kennst Du das ja von Deinem E-Gitarrenmodell.
    Neues oder altes Zoom?
     
  10. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    337
    Erstellt: 04.12.08   #10
    Ich hab ein altes. Ist komplett aus Kunstoff und hat nur einen Drehregler und zwei "Hoch- Runterschalter" um die ganzen Sachen einzustellen, dass war immer sehr unkomfortabel =). Ist das bei dem neuen besser? Hat ja jetzt vier Drehregler.
     
  11. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.583
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 05.12.08   #11
    Nicht wirklich ... :rolleyes:
    Mit dem linken Drehregler wählst Du eines der 8 Module aus, das Du verändern willst.
    Mit kleinen Tasten unter dem Regler wählst Du den Effekttyp innerhalb des Moduls aus.
    Mit den 3 weitern Drehreglern kannst Du die 3 Parameter des Effekttyps einstellen.
    Das klingt auf den ersten Blick komfortabel, ist es aber nicht.
    Denn Du erkannst den Wert des Parameters auf dem Display erst, wenn leicht am Regler gedreht wird. Dadurch, dass es nur dieses eine spärliche Display gibt, ist immer nur der Parameter klar, der zuletzt verdreht wurde.
    Umgefähr vorstellbar?

    Wenn Du die Werte eines Patches wissen willst, dann musst Du alle 8 Module durchwählen und in jedem der Module die 3 Drehregler leicht anwählen.
    Deshalb erspart die vorher erwähnte Liste viel Arbeit:
    http://www.haax.se/manualsite/index.php?unit=A2

    GEH
     
  12. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    337
    Erstellt: 08.12.08   #12
    Ist eigentlich echt schade, dass die sich da nicht mehr mühe geben. Könnte ja echt was gutes sein wenn man an so Sachen nicht sparen würde.

    edit: was mir noch eingefallen ist: Wie ist es mit den Rauschgeräuschen? Mein altes ZOOM für die e-git hat bei "halligen" effekten manchmal schon sehr gerauscht? Ist das besser geworden oder normal?
     
  13. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    337
    Erstellt: 10.12.08   #13
    was ich mich noch gefragt hab: In der Beschreibung steht "De-Amp Effekt um ungünstige Frequenzkurven von E-Gitarrenamps auszugleichen" Heißt das man kann dann auch über E-Gitarrenamps spielen? Bzw. kann man ja auch vorher aber macht es die Qualität besser? Dachte das die E-Git Amps so einen geringen Frequenzumfang haben und wo wenig ist kann man ja eigentlich nicht mehr draus machen. Wie funzt das? Und wie gut?

    Meine Frage andere Frage steht auch noch:
     
  14. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    805
    Kekse:
    17.490
    Erstellt: 10.12.08   #14
    Warum nicht? Dass Prinzip ist, dass die Frequenzen angehoben werden, die ein E-Amp eher verschluckt. E-Amps sind ja nicht "schlechtere" Verstärker, sie haben nur einen anderen Frequenzgang. Und da kann man mit einem guten Equalizer schon ein bisschen was ausgleichen.
    Wie gut das funktioniert, kann ich dir nicht sagen, ich hab das so noch nie ausprobiert, aber ich würde mal behaupten, das hängt sehr stark vom verwendeten Verstärker und vom Pickup bzw. Preamp der Gitarre ab. Testen, testen, testen!!

    Gruß,
    Toni
     
  15. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.583
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 11.12.08   #15
    Der "De-Amp Effekt" kann den nicht linearen Frequenzgang glätten, vorausgesetzt das passt mit dem Amp halbwegs zusammen, Toni hat es ja schon beschreiben.
    Frequenzen, die der E-Amp gar nicht wiedergeben kann, können damit natürlich trotzdem nicht hergezaubert werden.
    Ich würde immer den symm. XLR-Out am A2.1u nutzen und das Signal damit direkt in die PA geben. ;)
    Wenn Du keinen eigene Bühnenmonitor hast, dann reicht auch eine Aktivbox, die Du zusätzlich am Klinkenausgang anschließt. Da geht zur Not vielleicht auch der E-Amp, aber nur als Monitor für die Bühne, nicht den E-Amp mit dem Mikro abnehmen und auf die PA geben wie bei der E-Gitarre.
    Allerdings weiß ich nicht, in wie weit dieser De-Amp Effekt auch den XLR-Ausgang beeinflusst. Insgesamt halte ich nicht viel davon ...

    Geduld, wir sind hier ja keine bezahlte Hotline. :D
    Es ist schon so, dass ein Hall in höheren Einstellungen rauscht.
    Auch wenn mehrere Effekte zusammen kommen tendieren solche Geräte zum Rauschen.
    Das A2.1u hat deshalb auch ein Noisegate. Das sitzt wie üblich noch vor dem Hall - sonst würden die Hallfahnen einfach abgeschnitten - und unterdrückt somit eine höhere Halleinstellung auch wieder ein bisschen. Aber damit lässt sich gut arbeiten.
    Aber warum ich noch nicht geantwortet hatte: :p
    Ich besitze ein altes Zoom 507 Reverb, da ist ein Chip der letzten Generation drauf (Wie heißt denn Dein altes Modell?).
    Rauschen werden vermutlich beide Zooms in extremen Einstellungen, das ist keine Aussage ansich, aber ich wollte beide Gerät mal vergleichen, ob sich da etwas getan hat.
    Ich bin einfach noch nicht dazu gekommen ... ;)
    Du weißt, Weihnachtsrummel ... :rolleyes: :screwy:
     
  16. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    337
    Erstellt: 11.12.08   #16
    Vielen Dank für eure vielen und guten Antworten. Hat mir echt geholfen. Auch vieles erstmal zu verstehen =)
    Sorry, es sollte nicht ungeduldig rüberkommen wollte es nur noch mal dazu schreiben, damit es nicht untergeht nach dem neuen Post =)

    Ich habe das Zoom 505II http://www.zoom.co.jp/english/products/505/

    Danke noch mal Jungs!
     
  17. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    337
    Erstellt: 13.12.08   #17
    Ich hab mir das Teil jetzt gebraucht gekauft und will grad ausprobieren etwas aufzunehmen. Leider bis her ohne Erfolg. Ich weiß nicht was ich im Cubase einstellen soll/muss damit ich mal was hör =D Ich benutze einen Mac und in den Systemeinstellungen wird auch angezeigt, das ein USB Codec angeschlossen ist. Leider hört man keinen Ton. Weiß jemand darüber etwas bescheid?
     
Die Seite wird geladen...

mapping