effektgerät für e-gitarre auch für bass verwendbar?

von ma66ot, 13.08.05.

  1. ma66ot

    ma66ot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.08.05   #1
    hallo!
    die frage steht ja schon in der überschrift. kenn mich mit effekten für den bass nicht so aus.......aber ist es praktisch möglich?
    wenn nein wieso nicht?

    LG
    Kasun
     
  2. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.08.05   #2
    gabs auch schon mehrere threads zu...
    sollte kein problem sein, aber klingt (wegen beschneidung der unteren frequenzen) teilweise ziemlich mies.
     
  3. ma66ot

    ma66ot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.08.05   #3
    ok danke!!! hiermit wäre der thread beendet!


    LG
    Kasun
     
  4. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 13.08.05   #4
    Nein, das Benutzen von Gtarreneffekten für Bass ist absolut unmöglich. Abgesehen von der Explosionsgefahr im Kilomikrogrammbereich und anschließendem Elektrobrand (nicht mit Wasser löschen, aber ist egal, weil ihr vermutlich ohnehin bei der Explosion sterben werdet), sind die Kabelanschlüsse des Effektgerätes und die Klinkenkabel für Gitarre selbst völlig andere als die für den Bass, und somit du wirst deinen Bass niemals an ein Effektgerät für Gitarren anschließen können.
     
  5. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 13.08.05   #5
    Versteh ich nicht so ganz ...

    Die Kabel sind doch die gleichen, also zumindest benutze ich für Gitarre und Bass die gleichen Klinkenkabel.

    Ung besteht dieses Problem auch im umgedrehten Falle, also Gitarre an Basseffekte. Ich spiel nämlich schon seit nem halben Jahr miter Gitarre in mein Boss ME 50B, weil die Zerre im Amp mir nicht gefallt und ich auch keinen Hall oder so aufer cleanen Gitarre sonst habe. Da hats bis jetzt auch keine Probleme gegeben und das ME 50B funktioniert noch einwandfrei, wenn ich es im Proberaum zwischen Bass und PA hänge.
     
  6. ma66ot

    ma66ot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.08.05   #6
    ja würde auch sagen dass die klinge kabeln die gleichen sind.......schließlich habe ich schon einmal über ein gitarreneffektgerät gespielt und naja ich lebe noch ;) eigentlich wollte ich ja wissen ob es dem amp oder dem effektgerät schadet wenn ich mit dem bass spiele.
    außerdem kann ich mir nicht vorstellen dass dabei eine lebensgefährliche explosiion hervorgerufen wird....

    LG
    Kasun
     
  7. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 13.08.05   #7
    Wie, ihr glaubt mir nicht? :D
     
  8. ma66ot

    ma66ot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.08.05   #8
    sehr witzig.... :great:
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 13.08.05   #9
    Ich habe vor langer Zeit aus Spass einen Git-Effekt (soweit ich mich erinnern kann Metal XY?) meiner Ex anprobiert. Weder mein Warwick noch ich sind schwul geworden noch ist der Speaker kaputtgegangen.

    Lasst Euch nicht verarschen (das kann man aus purem Schandudel machen, bringt im Normalfall nix) - wofür?
     
  10. ma66ot

    ma66ot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.08.05   #10
    ich glaube dass us bleecker street boogie etwas verarscht hat.....nicht ernst nehmen :rolleyes:
     
  11. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 13.08.05   #11
    Hmm, also das wüsste ich doch als erster, wenn dem so wäre, nicht?... :)
     
  12. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 15.08.05   #12
    Hallo,
    jetzt aber mal im Ernst:
    welche Effektgeräten wären an einem Bass sinnvoll bzw. zumindest ganz witzig?

    Ich denke da an Kompressoren, Flanger, Chorus, evtl. leichte Verzerrung (Crunch), vielleicht sogar an ein modifiziertes WhaWha (Anhebung nicht bei 1-2 kHz, sondern eher darunter)

    Viele Grüße
    Siegfried
     
  13. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 15.08.05   #13
    Zu Wahwahs kann ich nix sagen, aber ich denke, das Kompressoren und Verzerrung eher problematisch sind, da es hier doch sehr auf die Art ankommt, wie mit den tiefen Anteilen umgegangen wird - es sei denn, man will genau diesen Effekt. Chorus dürfte machbar sein, der macht ja im Prinzip nix unterschiedlich bei verschiedenen Frequenzen. Rein aus theoretischer Überlegung heraus und ohne praktische Erfahrung mit dem Thema würd ich auch sagen, daß Analogeffekte generell besser geeignet sind als digitale...
     
  14. EddyK

    EddyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 15.08.05   #14
    Gitarren-Verzerrer sind für den Bass auch nicht grds problematisch, wenn man die Möglichkeit hat, das Mischungsverhältnis von cleanem und verzerrten Sound entweder am Effektgerät selbst oder am Verstärker einzustellen. Ich spiele zZ über einen Danelectro Fabtone. Der verzerrt zwar zeimlich heftig und der Bass verliert auch etwas untenrum, aber wenn ich das verzerrte mit dem Originalsignal etwa 50/50 mische (am Verstärker) klingt es ziemlich gut.
     
  15. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 15.08.05   #15
    nach meiner bisherigen Erfahrung beschneiden fast alle nicht extra auf den Bass zugeschnittenen Geräte die Tiefbässe, auch Chorus, flanger etc.
    im Zweifelsfall lieber mal testen, der Diggitech Turboflange funktioniert z.B. sehr gut...
     
  16. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 15.08.05   #16
    hi,
    ich spiele zb den big muff von ehx.
    soweit ich weiss ist der auch für gitarre gedacht , klingt aber auch mit bass ganz passabel.
     
  17. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 16.08.05   #17
    Der Muff ist für Gitarre und Bass und hat sich schon lange auch für Bass bewährrt, genau wie das Q-tron und einige andere Effekte von ElectroHarmonix..
     
  18. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.05   #18
    das is ja interessant.. werd in der nächsten probe den muff mal dem gitarristen abluchsen und ausprobieren.. also für gitarre is das teil jedenfalls schon mordsgenial..
     
  19. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 16.08.05   #19
    Tipp fürs Muff:
    Sustain fast auf Null
    Tone: 10 vor 12
    Volume: immer ganz voll :great:

    Das Problem am Muff ist, das es denn Sound sehr stark färbt... ich spiel inzwischen wieder ganz clean, nachdem ich mit dem Muff zwar Live gut klang, aber beim Recorden nicht... und Live verzerrt und auf Aufnahmen clean fand ich nicht so ne gute Lösung...
     
  20. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.05   #20
    wohl wahr, allerdings ist das bei einer "billigen" gitarre nicht unbedingt von nachteil :)
    wir haben auch mit muff recorded, war eigentlich sehr zufrieden damit. is aber halt immer ne frage wo man hin will..
     
Die Seite wird geladen...

mapping