Effektgerät TANZMUSIK!!!

von zonkhulk, 26.06.05.

  1. zonkhulk

    zonkhulk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    25.04.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #1
    Hallo

    Welches Effektgerät könnt Ihr mir für Tanz und Dinnermusik empfehlen!

    Gruß Markus
     
  2. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 26.06.05   #2
    Line 6 Pod Xt. Seh die Dinger immer wenn ich auf solchen Festen abfeier :screwy:

    (Der erste Teil ist ernstgemeint)
     
  3. Jyrki

    Jyrki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #3
    Würd ich auch meinen,
    denn damit biste echt mal flexibel.

    Wenn der dir zu teuer ist hol dir den Behringer v-amp pro
    also 19" racksystem.
    Der kann nämlich fast dasselbe..
     
  4. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 26.06.05   #4
    beachte den typen vor mir nich :screwy:

    der v-amp kann nichtmal die Hälfte des Pod xt..
    auch nett ist das Boss Me50 , ich glaub das ist ganz ok für TANZMUSIK! ^^
     
  5. The Mars Volta

    The Mars Volta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    965
    Erstellt: 26.06.05   #5
    was bitte verstehst du unter tanzmusik?
     
  6. Chrischtoph

    Chrischtoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    29.09.13
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 26.06.05   #6
    Das VOX Tonelab SE ist auch nicht schlecht für diese Zwecke.
    Sonst schau mal nach dem Roland V-88 mit dem Tonabnehmer dafür.
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.06.05   #7
    Das VG88 finde ich uebertrieben, aber Tonelab SE, Pod XT live und GT-8 sind schon eine gute Wahl.

    Falls kein Keyboarder vorhanden ist, waere ein zusaetzlicher Gitarrensynth (GR33, GR20) ganz nett.
     
  8. Jyrki

    Jyrki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #8
    Also wenns um Tanzmusik geht, wird der v-amp wohl reichen,..man muss es ja nicht gleich übertreiben,..kostet immerhin auch mal eben 350€.

    Nunja kommt halt drauf an was ihm der Sound wert ist.
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.06.05   #9
    Tanzmusiker haben idR weniger Probleme mit dem Geld, denn dort gibt es wesentlich mehr Engagments.

    Und 350 Taler fuer Semiprofessionelles Equipment ist nicht wirklich viel.
     
  10. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 26.06.05   #10
    Tut das eigentlich Not, daß man so eine Frage nicht beantworten kann, ohne das man sich darüber lsutig macht, daß es um Tanzmusik geht?
     
  11. Jyrki

    Jyrki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #11
    Ich glaub das hat keiner abwertend gemeint.
    Ich zumidest nicht.
     
  12. Arctic Falcon

    Arctic Falcon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    26.07.13
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 26.06.05   #12
    Meine ich auch. Ist doch sogar ein festgelegtes Genre, oder? und es kann ja auch nicht jeder Metal spielen. Musik-/er sind doch um einiges vielseitiger. Auch Tanzmusiker haben halt mal ne Frage und haben imo das recht die hier kund zu tun...:great:
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.06.05   #13


    Koennt Ihr beide mir bitte erklaeren auf was ihr euch bezieht, bzw. wer sich wann ueber Tanzmusik lustig gemacht hat? :rolleyes:
     
  14. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 26.06.05   #14
    wenns um mein TANZMUSIK! geht, dann kann ich euch da beruhigen. Das hab ich aus der Thread Überschrift übernommen und das war eigentlich so gemeint das man für tanzmusik auch keine anderen Effekte nimmt als für "normale"

    und zum V-amp. Ich weiß das der sein Geld locker wert ist, aber ein Pod ist er trotzdem nicht. Und für Tanzmusik brauchst auch guten Sound, sonst wirst nich gebucht. Außerdem "wird wohl reichen" .. für dein bischen Juz-geklimper reicht auch ne 15€ zerre..

    tut weh ne ?
     
  15. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 26.06.05   #15
    der vamp produziert eigentlich alle saounds, die man so braucht für die wichtigsten stile (auch gute funky und clean sounds).
    mit dem 1010 pedal bist du ausserdem sehr flexibel, um auch den anderen kram gleich mitzubedienen, den man so hat. würde aber zum 19' gerät greifen oder den neuen vampire (da ist ein pro drin und du sparst dir den monitor)
     
  16. Jyrki

    Jyrki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #16
    Mein ich aber auch.....
    aber egal,..
     
  17. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.706
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 26.06.05   #17
    Nutze für die Tanzmusik das Vox Tonelab SE als Basis. --> mit Erfolg;

    - Sehr guter Klang,
    - vielfältige aber nicht zu komplizierte Einstellmöglichkeiten,
    - klasse Soundarrangements,
    - leicht zu bedienen und zu steuern,
    - unkomplizierter schneller Auf-/Abbau
    - und authentischer Simulationen bei direktem Eingang in eine PA (übers Mischpult).

    Kann ich nur weiterempfehlen.

    Tanzband - Skywalker

    Gruß - Löwe :)
     
  18. zonkhulk

    zonkhulk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    25.04.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.05   #18
    Hallo!

    Nutzt du das Tonelab ohne Amp?

    Gruß Markus
     
  19. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 29.06.05   #19
    Was versteht man unter Tanzmusik???
     
  20. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 29.06.05   #20
    Das liegt im Auge des Betrachtes... Ich bin eher der Meinung das man "gerade weil" man Tanzmusik macht das VG-88 - wegen der Flexibilität - noch am ehesten brauchen kann!

    Gerade die Option, dass man von jetzt auf gleich auf einer andere modellierte Gitarre zurückgreifen kann... Sprich also 12-Saiter, Sitar, Banjo... etc... Auch diese abgedrehten Modulations-Sachen sind damit möglich. Ich bin auf der Bühne gerne so flexibel wie möglich. Zu Hause experimentieren ich auch gerne mit den unterschiedlichen Sounds. Das VG-88 ist zwar teuer, aber durchaus die einmalige Investition wert!

    Meins wird jedenfalls (hoffentlich) die nächsten Tage ankommen... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping